ErschütterndJoko & Klaas: Diese bittere Wahrheit entsetzt heute ganz Deutschland!

Joko und Klaas haben eine 15-minütige Livesendung genutzt, um auf ein erschütterndes Thema aufmerksam zu machen. Das Video sorgt jetzt für Entsetzen im Netz.

Inhalt
  1. Joko & Klaas mit Live-Sendung zur sexuellen Belästigung an Frauen
  2. Live-Sendung zeigt Sexismus im Netz und im Allltag
  3. Fast die Hälfte aller Frauen in Deutschland wurde schon belästigt

"Es wird hart, es wird bitter und für manche kaum zu glauben, aber wir müssen da jetzt gemeinsam durch", erklärt Sophie Passmann am Anfang der Live-Sendung und die Moderatorin hat nicht zu viel versprochen. Das Duo Joko & Klaas konnten sich vergangene Woche in ihrer Show 15 Minuten Sendezeit auf ProSieben sichern. Gestern Abend lief die Sendung – und die war wie angekündigt wirklich nichts für schwache Nerven!

 

Joko & Klaas mit Live-Sendung zur sexuellen Belästigung an Frauen

Joko und Klaas waren in den 15 Minuten kein einziges Mal zu sehen. Stattdessen nutzen sie die Zeit, um auf ein Thema aufmerksam zu machen, das für viele Alltag ist: Die sexuelle Belästigung von Frauen. Die Moderatorin Sophie Passmann führte die Zuschauer durch die Ausstellung "Männerwelten", die zeigt, wie extrem sich Frauen sexueller Belästigung ausgesetzt sehen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Youtube deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Die Ausstellung beginnt mit der Moderatorin Palina Rojinski, die eine Bilderreihe von Dickpics präsentiert, die unaufgefordert an sie und ihre Freundinnen verschickt wurden. "So etwas kommt ungefragt reingeprasselt. Ich finde das einfach unter aller Sau", stellt der TV-Star klar. Danach präsentieren ProSieben-Moderatorin Jeannine Michaelsen, Rap-Journalistin Visa Vie und Model Stefanie Giesinger schockierende Hass-Nachrichten, die sie im Netz erhalten haben.

 

Live-Sendung zeigt Sexismus im Netz und im Allltag

Darauf folgt eine Kunstperformance, bei der Collien Ulmen-Fernandes und Katrin Bauerfeind echte Chat-Verläufe zwischen Männer und Frauen vorlesen, die von Nachricht zu Nachricht immer erschreckendere Ausmaße annehmen. In einem weiteren Raum erzählen Frauen von alltäglichen Situationen, in denen sie von Männern ungefragt angefasst und sexuell belästigt wurden.

Sexuelle Belästigung: So reagierst du richtig

Trauriger Höhepunkt der Ausstellung: Ein Raum, in dem Frauen die Kleidung präsentieren, die sie trugen, als sie vergewaltigt wurden. Der Grund: Von vielen wird behauptet, dass die Kleidung, die eine Frau trägt, Einfluss darauf hat, ob sie vergewaltigt wird. "So als gäbe es eine Länge von Rock, die irgendwann eine Vergewaltigung erlaubt", erklärt Passmann wütend.

 

Fast die Hälfte aller Frauen in Deutschland wurde schon belästigt

Besonders bitter: Im Beitrag wird erwähnt, dass Statistiken zufolge fast jede zweite Frau schon einmal sexuelle Belästigung erleben musste. "Leider ist Männerwelten eine Daueraustellung, die sich nicht auf ein paar Fernsehminuten und einzelne Räume beschränken lässt, sondern während und nach dieser Sendung weitergeht", so Sophie Passmann. Man müsse das aber nicht akzeptieren, sondern man könne diese Dinge thematisieren und zur Anzeige bringen, betont die Moderatorin.

Im Netz werden Joko und Klaas für ihre mutige Aktion gefeiert. Gleichzeitig machen aber auch viele Frauen deutlich: Dass, was in den 15 Minuten gezeigt wurde, ist ihnen so schon häufig passiert. Umso wichtiger, dass das Thema jetzt so deutlich angesprochen wurde und die Sendung gezeigt hat, dass sexuelle Belästigung an Frauen leider noch immer allgegenwärtig ist.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: