Süße Hauptspeise!Kaiserschmarrn: Glücksrezept aus Österreich

Kaiserschmarrn ist nicht gleich Kaiserschmarrn - doch wir haben das Originalrezept aus Österreich und erklären dir, wie auch dir die süße Hauptspeise gelingt!

Diese Köstlichkeit hat ihren royalen Titel mehr als verdient: Fluffiger als Pancakes, saftiger als Pfannkuchen und goldener als Crêpe - Kaiserschmarrn geht direkt ins Herz!

Mit oder ohne Rosinen? Das Original sieht sie vor, die getrockneten Weinbeeren. So wie die Beigabe eines herrlich aromatischen Zwetschkenröster. Wir genießen unseren Kaiserschmarrn ganz nach Belieben und reichen ein Kännchen Vanillesoße und eine Schale Apfelmus dazu. Tipp: Verfeiner dein Kaiserschmarrn Rezept mit einer Prise Zimt oder einem Hauch Vanille!

Vanillesoße: 3 Rezepte für jeden Geschmack

 

Kaiserschmarrn leicht selber machen

Für zwei Personen brauchst du:

  • 2 EL Zucker
  • 140 g Mehl
  • 400 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 75 g Rosinen
  • 2 EL Butter
  • Puderzucker zum Bestäuben

So funktioniert es:

  1. Zucker, Mehl, Milch und Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts aufschlagen. Eier unterschlagen. Rosinen unterrühren.
  2. Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Hälfte des Teiges hineingeben, bei mittlerer Hitze von der unteren Seite goldbraun backen. Mithilfe einer großen Palette wenden, kurz anstocken lassen. Dann den Teig mit zwei Pfannenwendern in Stücke zupfen und diese rundherum goldbraun braten. Im heißen Ofen warm stellen (bei ca. 50 °C). Mit dem restlichen Teig einen weiteren Kaiserschmarrn backen.
  3. Kaiserschmarrn dick mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmecken angedickte Preiselbeeren.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: