Kein Auge zuKann nicht schlafen: 12 Tipps bei Einschlafproblemen

„Ich kann nicht schlafen“, schießt es dir immer wieder durch den Kopf, abwechselnd mit dem Stress des Tages und den anstehenden Aufgaben, dem abendlichen Streit mit dem Partner oder anderen Sorgen. Wir haben ein paar Tipps, wie du dir deinen verdienten Schlaf holst.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Kann nicht schlafen: Wenn die Ruhe sich nicht einstellt
  2. Du kannst nicht schlafen? Es muss nicht am Stress liegen
  3. Was tun bei Einschlafproblemen? 12 Tipps zum Schlafen

Augen zu und dann gemütlich ins Land der Träume abtauchen - das ist für viele von uns gar nicht mal so einfach. Aber keine Sorge, manchmal lässt sich der Störfaktor ganz einfach beheben. Mit diesen Tipps ist das „Kann nicht schlafen“-Mantra endlich gebrochen.

Knoblauch unter dem Kissen für besseren Schlaf

 

Kann nicht schlafen: Wenn die Ruhe sich nicht einstellt

Die Gedanken kreisen... ich kann nicht schlafen… "Wie hat Kollege XY das heute eigentlich gemeint?" - "Oh je, ich muss morgen unbedingt daran denken, dass ich das und das noch erledige…" - "Wenn ich JETZT einschlafen würde, könnte ich noch fünf Stunden schlafen!" Aber du kannst nicht schlafen!

Tja, und das Ergebnis der ganzen Grübelei ist nur eines: Ich kann nicht schlafen! Mit unseren Tipps stoppst du das Gedankenkarussell und damit auch deine Einschlafprobleme. Oder du merkst, dass Stress gar nicht die Ursache für deine Schlafprobleme ist…

Endlich eingeschlafen? Luzides Träumen lernen: In 5 Schritten Ihre Träume beeinflussen

 

Du kannst nicht schlafen? Es muss nicht am Stress liegen

Es ist tatsächlich gut möglich, dass der Stress nicht unbedingt dein größtes Problem beim Einschlafen ist. Die falsche Schlafposition, oft wechselnde Bettzeiten oder auch ständige Lichteinflüsse können viel Einfluss auf deinen Schlafrhythmus haben.

Daher ist es wichtig zu wissen, wie du genau ins Bett gehst. Vor allem die Umstände sind entscheidend - wir haben Tipps gegen sehr viele mögliche Probleme gesammelt - schau einfach rein. Vielleicht ist die Lösung für dein Einschlafproblem auch dabei.

Meditation zum Einschlafen plus deine Abendroutine für besseren Schlaf

 

Was tun bei Einschlafproblemen? 12 Tipps zum Schlafen

Nicht auf dem Bauch schlafen

Die Schlafposition hat viel mit der Qualität des Schlafs zu tun hat. Bauchschläfer holen weniger tief Luft beim Schlummern und haben öfter Rücken- und Nackenbeschwerden. Auf der Seite schläft es sich dagegen am besten.

Warum du möglichst nie auf der rechten Seite schlafen solltest

Du kannst nicht schlafen? Rituale helfen

Ein Gedicht von deinem Lieblingsautor, ein immer gleiches Musikstück, fünf Minuten Akupressur auf dem Punkt, der genau zwischen Ihren Augenbrauen liegt - vor dem Einschlafen ein schönes Ritual einführen und du wirst besser schlafen.

Nach ein paar Wochen weiß dein Körper, dass jetzt die Ruhephase beginnt, und schaltet automatisch um – ohne das lästige „ich kann nicht schlafen“.

Einschlafprobleme? Das sind die häufigsten Ursachen und Fehler

Einschlafprobleme: Niemals mit vollem Magen ins Bett

Das ist sicher jedem von uns schon mal passiert: Das Abendessen wurde besonders weit nach hinten verschoben oder man hat sich vor dem Schlafen ein extra großes Betthupferl gegönnt.

Leider bedeutet das späte Essen auch weniger Chancen auf eine geruhsame Nacht. Vor allem von fettigen und scharfen Speisen sollten Sie die Finger lassen!

Besser schlafen nach „Orgasmus im Kopf“

Hilfe bei Einschlafproblemen: Auf dem Zettel, aus dem Sinn

Lege einfach einen kleinen Block mit Stift auf deinen Nachttisch. Sobald dir Termine, Erledigungen oder Ähnliches durch den Kopf gehen, kannst du sie notieren und dich morgen darum kümmern.

So gerät nichts in Vergessenheit und du kannst sich wieder auf Wichtigeres konzentrieren: Deine Nachtruhe.

Einschlafstörung: Darum sind deine Sorgen nachts größer als tagsüber

Kann nicht schlafen: Liegt’s am Handy?

Es ist schon verlockend, du tust es ja gerade und kannst nicht schlafen: Mit dem Handy abends noch mal kurz die Mails und den Instagram-Feed checken und dann daneben einschlafen.

Du willst ja schließlich auch nachts nichts verpassen! Keine gute Idee, denn vor allem die Lichter am Telefon können - genau wie Stand-by-Leuchten an anderen Elektrogeräten - den Schlaf erheblich stören. Das Gehirn muss diese Informationen verarbeiten und lässt dich weniger tief schlafen.

Diese Pflanzen solltest du im Schlafzimmer haben

Einschlafprobleme: Keine Uhrzeit

Den Wecker so drehen, dass du die Uhrzeit vom Bett aus nicht sehen kannst. Wenn du abends alle fünf Minuten genervt feststellst, wie spät es inzwischen geworden ist, setzt dich das nur unter Druck, der dich wiederum am Einschlafen hindert.

Erschreckend: 6 Stunden Schlaf sind so schlimm wie gar kein Schlaf

Was tun bei Einschlafproblemen? Heizung runterdrehen

Im Schlafzimmer sollte es weder zu warm noch kalt sein. Bei Temperaturen über 24°C und unter 12°C kommt es besonders häufig zu Einschlafproblemen.

5 Gründe, warum dein Hund in deinem Bett schlafen sollte

Licht aus

Ganz wichtig: Das Licht muss aus sein. Schon Straßenlaternen können für Einschlafprobleme sorgen.

Am besten dicke Gardinen vorziehen oder die Jalousie herunterlassen, sonst kannst du nicht schlafen. Falls du beides nicht magst, hilft vielleicht auch eine Schlafmaske.

Woran mag das liegen? Muskelzuckungen beim Einschlafen

Geregelte Bettzeiten als Hilfe gegen Einschlafprobleme

Deine Eltern wusste schon, warum sie dich früher immer zur gleichen Zeit ins Bett geschickt haben. Das hilft dir auch, wenn du nicht schlafen kannst.

Das Gehirn gewöhnt sich nämlich an geregelte Schlafzeiten und macht dich dann pünktlich müde oder eben wach. Diese Methode kann vor allem bei starken Einschlafproblemen Wunder wirken.

Schlafprobleme: Diese Lebensmittel halten dich wach

Traumhafte Visionen zum Einschlafen

Male dir den schönsten Platz aus, an dem dein Bett stehen könnte: In einer Hütte mit Blick aufs Meer? In einem Baumhaus? Auf einem luxuriösen Kreuzfahrtdampfer?

Stelle dir nun in allen Einzelheiten vor, dass du dort wirklich wärst. Wenn du Abend für Abend die gleiche Vision hervorzauberst, wirkt das wie geistiger Baldrian auf deine Psyche und macht das „Ich kann nicht schlafen“-Mantra vergessen.

Besser schlafen mit Lavendel-Limonade: Darum hilft sie die beim Einschlafen

Nicht nur am Wochenende ausschlafen

Wenn du am Wochenende stundenlang weiterdöst und unter der Woche nur 4 Stunden Schlaf bekommst, machst du etwas falsch. Das zeigt sich spätestens, wenn du morgens immer schwieriger aus dem Bett kommst.

Einschlafen: Zitronen am Bett helfen

Einschlafprobleme: Alles erledigt

Fernseher aus und ab ins Bett? Besser nicht. Am Ende des Tages noch einen Puffer einbauen, den Tag Revue passieren lassen und überlegen, was vor dir liegt – du kannst also noch den nächsten Tag kurz planen. So hat sich das Gedankenkarussell ausgedreht, wenn du deinen Kopf aufs Kissen legst.

Immer noch wach?

Kategorien: