Haushalt & Lernen

Karteikarten: Die besten Lernkarten im Vergleich

Karteikarten sind beim Lernen und im Haushalt vielseitig einsetzbar. Wir stellen dir die verschiedenen Modelle und Ausfertigungen vor.

Karteikarten
Foto: iStock/ EasyBuy4u

Karteikarten kennt garantiert jeder noch aus der Schule. Aber auch abseits vom Lernen von Vokabeln, Daten und Formeln sind linierte oder karierte Flashcards hilfreich: Du kannst sie zum Beispiel zum Notieren deiner Lieblingsrezepte, wichtiger Termine, Kontaktdaten und Telefonnummern oder für sonstige Notizen aller Art nutzen.

Karteikarten: Unsere Favoriten

1. Karteikarten in verschiedenen Farben von Amazon Basics

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, sind die Karteikarten A6 von Amazon Basics einfach unschlagbar. Du erhältst die quer linierten Lernkarten in verschiedenen Größen und in jeweils vier Farben. So kannst du deine Notizen und deinen Lernstoff ganz einfach sortieren.

2. Linierte Karteikarten in praktischer Box von Koogel

Gerade wenn es ums Lernen geht, haben uns außerdem die praktischen Karteikarten inklusive Lernbox von Koogel überzeugt. Dank der mitgelieferten Ringe kannst du die linierten Lernkarten im Handumdrehen zusammenfassen und damit deine eigene Kartei oder ein Lernquiz erstellen – perfekt, um den Stoff unterwegs immer wieder durchzugehen.

Welche Karteikarten gibt es?

Karteikarten gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Formaten. Damit sorgen die Hersteller dafür, dass du für die unterschiedlichen Anwendungen und Arten von Notizen immer das beste Layout hast. Gängige Größen für Lernkarten sind DIN A5, DIN A6 und DIN A7. Je höher die Zahl ist, desto kleiner ist die Fläche der Flashcards. Dabei beträgt die nächstkleinere Größe immer genau die Hälfte vom nächstgrößeren Format. Wenn dir deine karierten oder blanko Karteikarten zu groß sind, kannst du sie einfach mit einer Schere in der Mitte teilen. Mit linierten querformatigen Karten geht das allerdings nicht.

Der zweite Unterschied bei Karteikarten ist die sogenannte Lineatur. Es gibt sogenannte Blanko-Karteikarten ganz ohne vorgezeichnete Linien sowie linierte und karierte Karteikarten. Je nachdem, was du auf den Lernkarten notieren willst, ist eine andere Lineatur die richtige Wahl: Für Zeichnungen und Diagramme nutzt du blanko oder karierte Karten. Für Präsentationen eignen sich auf jeden Fall leere Karteikarten. Notizen, Rezepte und Kontaktdaten passen am besten auf linierte Karteikarten.

Damit du unterschiedliche Karteikartenboxen besser unterscheiden kannst, gibt es Karteikarten in verschiedenen Farben. Gängig sind neben den normalen weißen Karteikarten auch gelbe, blaue, grüne oder rosa Modelle. Damit kannst du Lernkarten für unterschiedliche Fächer auf den ersten Blick farblich kennzeichnen. Bei Rezepten kannst du Vor-, Haupt- und Nachspeisen jeweils eine andere Farbe zuordnen. Damit machst du dir das Navigieren in deinem Karteikasten auch ganz ohne Karteikartenreiter deutlich einfacher.

Die besten Karteikarten zum Lernen

Im Folgenden stellen wir dir einige beliebte und qualitativ hochwertige Karteikarten in Blanko, Liniert und Kariert vor. So musst du nicht selbst im Dschungel dieser Kategorie nach dem passenden Artikel suchen, sondern findest mit nur einem Klick die passende Karteikartenbox für dich.

Bunte linierte Karteikarten A6 von Amazon Basics

Die bunten linierten Karteikarten A6 in vier verschiedenen Farben sind perfekt zum Lernen von Vokabeln, Notieren von Rezepten oder Anlegen von Kontaktdaten. Die Flashcards sind stabil, einfach zu verstauen und dadurch äußerst zuverlässig und praktisch.

Die Fakten:

  • Hersteller: Amazon

  • Menge: 200 Stück

  • Farben: Grün, Gelb, Rot und Blau

  • Lineatur: Liniert

  • Karteikarten-Größe: DIN A6

  • Tipp: Inklusive Haftstreifen oder mit Trennstreifen erhältlich

Blanko Lernkarten A8 von Herlitz

Die kleinen DIN A8 Blanko Karteikarten in Weiß sind perfekt zum Lernen von Vokabeln, Namen oder anderen kleinen Informationsschnipseln. Die Flashcards bieten nicht viel Platz für zusätzliche Notizen. Du kannst sie aber problemlos überall mit hinnehmen und sowohl quer als auch hochkant verwenden.

Die Fakten:

  • Hersteller: Herlitz

  • Menge: 100 Stück

  • Farben: Weiß

  • Lineatur: Blanko

  • Karteikarten-Größe: DIN A8

Karteikarten A7 mit praktischer Lernbox von Koogel

Koogel bietet dir nicht nur einfache linierte DIN A7 Lernkarten. Stattdessen kommen die Karteikarten mit einer praktischen Lernbox zum Transport und können mit kleinen Edelstahl-Biegeringen zusammengefasst werden. So kommen die Karten beim Lernen nicht durcheinander und du erstellst dir dein eigenes kleines Lernquiz.

Die Fakten:

  • Hersteller: Koogel

  • Menge: 400 Stück

  • Farben: Rosa, Gelb, Grün, Blau, Lila

  • Lineatur: liniert

  • Karteikarten-Größe: DIN A7

  • Tipp: Inklusive fünf Edelstahl-Biegeringen und Lernkartenbox

Stabile und zuverlässige linierte Karteikarten A6

Diese äußerst stabilen Karteikarten aus dickem Papier in DIN A6 sind perfekt für das Anlegen einer dauerhaften Kartei. Sie nutzen sich nur langsam ab und vertragen es, immer wieder herausgenommen, gelesen und zurückgelegt zu werden. Natürlich kannst du sie auch zum Lernen oder für kleine Notizen für die Pinnwand nutzen.

Die Fakten:

  • Hersteller: Brunnen

  • Menge: 500 Stück

  • Farben: Rosa, Gelb, Grün, Blau, Weiß

  • Lineatur: Liniert

  • Karteikarten-Größe: DIN A6

  • Tipp: Mengenrabatt bei mehreren Packungen

Lernkarten mit Karteikasten für Schule, Studium und Ausbildung

Diese DIN A8 Karteikarten inklusive Karteikasten hilft deinen Kindern und dir selbst, Vokabeln und anderen Schul- oder Uni-Stoff dauerhaft abzuspeichern. Das Lernen mit dem Karteikasten sorgt dafür, dass neue Informationen so lange wiederholt werden, bis sie im Langzeitgedächtnis abgespeichert sind.

Die Fakten:

  • Hersteller: Liamba

  • Menge: 500 Stück

  • Farben: Weiß

  • Lineatur: Liniert

  • Karteikarten-Größe: DIN A8

  • Tipp: Aus 100 % Altpapier, inklusive Karteikasten

Große Karteikarten A5 für ausführliche Notizen

Wenn du viel Platz für Notizen brauchst, sind diese Karteikarten in DIN A5 genau das Richtige. Dank einer Überschrift hast du ausreichend Raum für ausführliche Rezepte, Anleitungen oder Notizen zu einem bestimmten Thema. So bringst du mühelos alle Informationen unter.

Die Fakten:

  • Hersteller: Meyer-Wagenfeld

  • Menge: 100 Stück

  • Farben: Weiß, Blau, Gelb, Grün oder Rot

  • Lineatur: Liniert

  • Karteikarten-Größe: DIN A5

  • Tipp: Erhältlich in unterschiedlichen Farben, Mengenrabatt möglich

Wie lernt man am besten mit Karteikarten?

Am effektivsten verwendest du Karteikarten, indem du auf die Vorderseite ein Stichwort oder eine Frage und auf die Rückseite die passende Antwort notierst. Dann gehst du die Karteikarten durch, beantwortest die Frage oder das Stichwort und prüfst mit der Rückseite, ob deine Antwort korrekt war. Lernst du mit einem Karteikasten, legst du richtig beantwortete Karten ins nächste Fach. Weißt du die richtige Antwort nicht, kommt die Karte wieder nach vorne. So wiederholst du alles so lange, bis du es dir sicher eingeprägt hast.

Wie groß sind A6 Karteikarten?

Die Abmessungen von Karteikarten in A6 betragen 14,8 x 10,5 cm. In ein DIN-A4-Blatt passen acht A6 Karteikarten. Die Größe ist perfekt zum Lernen von Vokabeln, Notieren von kurzen Rezepten oder anderen kleinen Informationen.

Was sind die Vorteile von Karteikarten?

Karteikarten helfen dir, komplexe Themen auf die wichtigsten Informationen herunterzubrechen. Diese notierst du anschließend, wodurch sie sich zusätzlich einprägen. Verglichen mit einem großen Lehrbuch kannst du die Karteikarten problemlos überall mit hinnehmen oder geordnet in einem Karteikasten ablegen. Verglichen mit Notizen auf dem Smartphone oder PC sind die Karteikarten schneller zugänglich und funktionieren zuverlässig.

Karteikarten selbst machen – so improvisierst du

Du hast gerade keine Karteikarten zur Hand oder dein Vorrat ist aufgebraucht – du musst aber dringend etwas für deine Kartei notieren? Natürlich kannst du Karteikarten auch aus Papier selbst machen. Am besten wählst du dafür hochwertiges Druckpapier oder Bastelpappe, weil diese haltbarer und fester sind. Anschließend faltest du das Blatt auf das gewünschte Format und schneidest entlang der Faltlinien, bis du die passende Karteikarten-Größe hast. Der Nachteil selbstgemachter Karteikarten ist allerdings, dass sie immer blanko und nicht liniert oder kariert sind. Karierte Kartekarten kannst du aus einem karierten Heft machen, sie sind dann aber nicht so fest und stabil.