SexKein sexuelles Verlangen mehr: Wie zwei Liebes-Bedürfnisse dein Sex-Verlangen reduzieren

Inhalt
  1. Kein sexuelles Verlangen mehr – was deine Beziehung retten kann
  2. Lust auf Sex: Veränderung versus Beständigkeit
  3. Wie kann ich mein sexuelles Verlangen zurückgewinnen?
  4. Den Blick für neue Quellen der Lust öffnen
  5. Gebt euch auf keinen Fall auf!

Viele Paare verzweifeln, wenn sie kein sexuelles Verlangen mehr nach ihrem Partner verspüren. Schuld daran sind zwei sehr unterschiedliche Liebes-Bedürfnisse.

 

Kein sexuelles Verlangen mehr – was deine Beziehung retten kann

Liebe ich meinen Mann nicht mehr, wenn ich keinen Sex mehr mit ihm will?

► Es ist in den meisten Beziehungen so: nach einigen Jahren Beziehung schwindet das Verlangen nach Sex mit dem geliebten Partner. Ein quälender Zustand, der uns verunsichert und uns oft daran zweifeln lässt, ob unsere Liebe noch Bestand haben kann.

► Doch keine Lust auf Sex bedeutet nicht zwangsläufig, dass wir unseren Mann oder unsere Frau nicht mehr lieben! 

► Tatsächlich werden wir an dieser Stelle Opfer von zwei sehr unterschiedlichen Liebes-Bedürfnissen, die gegensätzlich auf unser sexuelles Verlangen wirken.

 

Lust auf Sex: Veränderung versus Beständigkeit

Beziehungs-Experte Nicholas Pesch erläutert: „Wir Menschen haben zwei sehr unterschiedliche Bedürfnisse, die sehr viel damit zu tun haben, was wir begehrenswert finden und was wir in der Sexualität erleben und was nicht. Zum einen haben wir alle das Bedürfnis nach Veränderung, nach Wechsel, nach Dingen, die wir aufregend, weil neu finden. Und dann haben wir gleichzeitig ein anderes Bedürfnis, und das ist das Bedürfnis nach Beständigkeit, nach Sicherheit.“

► Wichtig für jeden, der sein sexuelles Verlangen vermisst, so Pesch, ist es, „für dich mal zu schauen: Was stimuliert dein Verlangen? Inwiefern ist es das Neue, das Aufregende, und inwiefern ist es auch das Bekannte, das dir Sicherheit gibt, wo du dich geborgen, gehalten, aufgefangen fühlst? Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Sexualität.“

 

Wie kann ich mein sexuelles Verlangen zurückgewinnen?

Doch was tun, wenn ich mir eingestehen muss, dass ich deswegen kein sexuelles Verlangen mehr nach meinem Partner verspüre, weil ich nichts Neues mehr an meinem Partner entdecken kann?

Was, wenn der Sex mit meinem Lebenspartner mir schlicht und ergreifend langweilig geworden ist?

Kein sexuelles Verlangen mehr zu spüren, ist der perfekte Anlass, seinen Lebenspartner in allen Facetten ganz neu zu ergründen.
Kein sexuelles Verlangen mehr zu spüren, ist der perfekte Anlass, seinen Lebenspartner in allen Facetten ganz neu zu ergründen.
Foto: iStock

Nicholas Pesch hat eine ermutigende Antwort: „Es ist an dieser Stelle wichtig, zu lernen, neu hinzuschauen, den anderen mit neuen Augen zu betrachten. Neue Facetten kennenzulernen. Das scheint mir gerade in langjährigen Beziehungen eine der wichtigsten Herausforderungen zu sein. So wie du dich veränderst, verändert sich auch dein Partner, so wie ihr euch verändert, verändert sich auch eure Sexualität. Wenn ihr diesem Neuem Raum gebt, wenn ihr hinschaut und entdeckt, was entsteht jederzeit an Neuem, dann bleibt auch die Abwechslung erhalten.“

 

Den Blick für neue Quellen der Lust öffnen

Doch was so einfach klingt, mag für manches Paar eine ordentliche Herausforderung sein. Nicht umsonst wenden sich viele Beziehungspartner bei einem anhaltenden Ausbleiben des sexuellen Verlangens nach außen und suchen dann in einer Affäre außerhalb der Beziehung nach neuen sexuellen Impulsen, was in den meisten Fällen zum Ende der Beziehung führt.

Fakt ist: der Erhalt einer Liebesbeziehung über Jahre und Jahrzehnte ist jeden Tag aufs Neue eine Entscheidung.

Wenn mir die Lust auf Sex mit meinem Mann verloren geht, ist es meine und seine Entscheidung, ob wir uns zusammen auf die Suche nach neuer Inspiration für Lust aufeinander machen.

Hier ein paar Ideen für gemeinsame Inspiration:

  • Lest zusammen oder abwechselnd ein Buch zu sexuellen Techniken, die euch interessieren und probiert aus, was euch spannend erscheint
     
  • Beantwortet beispielsweise in einer App wie MyArkana Fragen zu euren sexuellen Wünschen, schaut, was ihr beide euch wünscht, und fangt Schritt für Schritt an, diese Wünsche umzusetzen. Versprochen, so manche Antwort eures Partners wird euch überraschen und sexuelle Hemmungen aufbrechen, wo ihr euch vielleicht über Jahre nicht weitergetraut habt
     
  • Schaut zusammen hochwertige erotische Filme und lasst euch vom sexuellen Feuer anderer anstecken
     
  • Besucht zusammen einen Workshop zu sexuellen Techniken, wie zum Beispiel Tantra. Entdeckt den Körper eures Partners neu und lasst euch dabei von ungewöhnlichen Techniken und inspirierenden Lehrern helfen
     
  • Überlegt, wo bisher eure sexuellen Grenzen lagen. Analsex, Bondage, Doggy, mit verbundenen Augen vögeln, warmes Wachs einsetzen, einen Swingerclub besuchen, heimlich in der Umkleide der Sauna übereinander herfallen? Diese Grenzen anzutesten, wird eure Sexlust neu anstacheln und euch für Tage ein ganz spezielles Hochgefühl schenken, das euch noch mehr Lust macht, Neues auszuprobieren.  
 

Gebt euch auf keinen Fall auf!

Kein sexuelles Verlangen nach dem Partner mehr zu haben, ist auf keinen Fall ein Grund, seine Beziehung zu beenden! Seid es euch selbst wert, um euren Sex zu kämpfen.

Es gibt so viele schöne Möglichkeiten, die liebevolle und erotische Anziehung zu eurem Liebes- und Lebenspartner am Leben zu erhalten oder neu zu entfachen. Es braucht nur etwas Willen und Aufmerksamkeit dazu.

Wenn es irgendein Bereich unseres Lebens wert ist, in diesen Zeit und Energie zu investieren, dann ist es der unserer Beziehung, denn nirgendwo sonst bekommen wir so viel Energie, Lebenslust und Lebenssinn zurück!

Mehr Inspiration von Nicholas Pesch:

Mehr Impulse von Nicholas Pesch für ein entspanntes und glückliches Leben gibt es in diesem Buch zu lesen.
Mehr Impulse von Nicholas Pesch für ein entspanntes und glückliches Leben gibt es in diesem Buch zu lesen: „Ich bin alles, nur nicht busy – 49 Impulse für bewusstes Leben und Arbeiten“.
Foto: Herder

Vielleicht auch interessant für dich:

Unbewusste Bindungsangst: Wie sie dich in der Liebe blockiert

Sex Fantasien: Nimm mich! Was Frauen wirklich wollen

Kategorien: