Unglaublich

Kleiner Welpe von rücksichtlosem E-Bike-Fahrer getötet!

Schrecklicher Vorfall in Mühlheim: Ein Welpe wurde von einem E-Bike-Fahrer totgefahren.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gerade einmal sechs Monate alt wurde Labrador-Mischling Amy, die in der Familie von Nicole Jordan ein Zuhause gefunden hatte. Bei einem Spaziergang am Sonntag, 16. November, in einem Waldstück bei Mülheim an der Ruhr wurde der Welpe von einem E-Bike-Fahrer totgefahren.

Mühlheim: Welpe von E-Bike-Fahrer totgefahren

Besonders schlimm: Die Besitzerin war mit ihren Söhnen unterwegs, als es zu dem Unfall kam. "Ich war mittags mit Amy spazieren. Sie lief ohne Leine mit den Jungs auf einem Trampelpfad. An einer Wegbiegung hörte ich sie plötzlich furchtbar jaulen. Als ich hinlief, sah ich Amy unter dem E-Bike zwischen den Pedalen liegen. Der Fahrer rückte das Rad wortlos zur Seite und fuhr dann weiter", erklärt Nicole Jordan gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Thüringens traurigster Hund beim 1. Spaziergang totgebissen!

An der Unfallstelle hat die Familie einen Zettel aufgefangen und sucht nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Ein älteres Ehepaar soll den Vorfall gesehen haben, aber weitergelaufen sein. Ein weiteres Paar habe Hilfe angeboten. "Dafür sind wir sehr dankbar", so die 39-Jährige.

Besitzerin hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt

Besonders fassungslos macht die Hundebesitzerin, dass der Radfahrer sich nicht bei der Familie entschuldigt habe. "Ich saß da mit meinen weinenden Kindern und dem toten Hund auf dem Schoß auf der Bank. Das alles kümmerte den E-Bike-Fahrer nicht", berichtet sie.

Bei dem Gesuchten soll es sich um einen Mann um die 70 handeln. Mittlerweile hat Nicole Jordan auch Anzeige gegen Unbekannt gestellt. "Das bringt uns Amy zwar nicht zurück. Aber das sind wir ihr schuldig."

Zum Weiterlesen: