BeziehungsphasenLimerenz-Abbruch: Warum es nach zwei Jahren Beziehung kriseln kann

Nach Jahren zusammen kriselt es auf einmal wie aus heiterem Himmel? Keine Angst, das ist nur die Limerenz, die langsam abklingt. So könnt ihr euch helfen.

Schmetterlinge im Bauch, auf Wolke 7 schweben oder die rosa-rote Brille tragen - es gibt viele Ausdrücke für den Zustand des Verliebtseins. In diesen ersten Wochen, Monaten und Jahren gibt es nichts Schöneres, als so viel Zeit wie möglich mit dem Partner zu verbringen. Jede Minute ist kostbar, alles ist schön. Kleine, aber auch größere Macken werden ganz gelassen akzeptiert. Bis sich das Blatt irgendwann wendet.

Bestimmt hast du es auch schon erlebt: Auf einmal stören dich die Eigenheiten, die deinen Partner früher haben besonders wirken lassen. Wolltest du noch vor Kurzem nichts anderes, als Zeit mit ihm zu verbringen, sehnst du dich jetzt nach einer Verschnaufspause, in der er dich nicht erdrückt. Woher kommt es bloß, dass wir nicht einfach so glücklich bleiben? Entlieben wir uns etwa immer wieder nach einer bestimmten Zeitspanne?

Aber nicht doch! Viel mehr ist es unser Körper mit seinen vielen Hormonen, der diese Veränderung herbeiführt. Psychologen bezeichnen die erste Phase der Verliebtheit auch als Limerenz. Wenn diese Phase endet, wird unsere Beziehung auf eine erste Probe gestellt.

Limerenz-Ende. Warum es nach zwei Jahrne kriseln kann
Früher wurde mit Bett noch gekuschelt, jetzt wird nur noch gemeckert. Woran liegt es?
Foto: iStock
 

Limerenz - was ist das?

Ist die Limerenz auf ihrem Höhepunkt gibt es für dich nichts Wichtigeres als die Person deines Herzens. Du bist geradezu blind für ihre Fehler und gewissermaßen von ihr besessen.

Wie das genau funktioniert? In dieser ersten Phase der Verliebtheit schüttet unser Körper Glückshormone wie Dopamin und Serotonin in großen Mengen aus. Dazu kommt dann noch das sogenannte "Kuschelhormon" Oxytocin. Durch diese Hormone befindest du dich vorübergehend in einer Art Rauschzustand. Der fühlt sich zwar super an, ist für deinen Körper jedoch auf Dauer richtig anstrengend. Darum muss dieser Zustand irgendwann ein Ende haben.

Wenn die Limerenz abklingt, das heißt weniger Glücks- und Kuschelhormone produziert werden, wechselt du auf einmal in eine Phase, in der dir Dinge an deinem Partner auffallen, die du vorher nicht bemerkt hast oder die dich vorher nicht gestört haben. Gewöhnlich lässt die Limerenz nach etwa zwei Jahren deutlich nach.

 

Was kommt nach der Limerenz?

An diesem Punkt in deiner Beziehung wird sich dann in der Regel zeigen, ob ihr wirklich zusammenpasst oder nicht. Wird aus Verliebtsein ein tiefes Gefühl der Liebe oder seid ihr vielleicht doch zu unterschiedlich, um weiter an der Beziehung festzuhalten?

Wer diese zweite Phase nach der ersten Verliebtheit übersteht, fasst Vertrauen zueinander. Streiten ist übrigens erlaubt und tut der Beziehung ab und an sogar ganz gut. Schließlich bringt es nichts, alles immer in sich hinein zu fressen. Der Ärger muss raus. Es ist allerdings sehr wichtig, dass sich nicht ein Partner unfair behandelt oder übervorteilt fühlt. Sonst könnt ihr nicht in die dritte Phase einer Beziehung übergehen, die von Loyalität geprägt ist. Doch wenn ihr erst einmal an diesem Punkt angekommen sein, kann euch oder eure Beziehung so schnell nichts mehr aus der Ruhe bringen.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte