Wetter-PrognoseNach Regen und Schnee im April: Kommt der Sommer schon im Mai?

Der April ist bisher nass und kühl. Doch Wettermodelle zeigen: Schon im Mai soll der Frühsommer kommen.

Video Platzhalter

Schnee, Hagel, Regen: Die letzten Tage waren von typischem Aprilwetter geprägt - und sind es noch. Wettermodelle zeigen nun allerdings, dass wir uns bereits in der zweiten Monatshälfte des Mais auf den Sommer freuen können. 

 

Sommer in Sicht: Ab Mai wird es wärmer

Wie Wetter.de berichtet, können wir ab Mai tatsächlich die T-Shirts und Sandalen rausholen und die dicken Pullover endlich einmotten. Laut Meteorologen erwarten uns in der zweiten April-Hälfte zunächst frühlingshafte Temperaturen von bis zu 20 Grad, bis das Thermometer dann ab Mai stetig höhere Grade anzeigt. "Nach jetzigem Stand könnte es tatsächlich im zweiten Mai-Drittel was werden in Sachen Frühsommer. Es könnte sich sogar ein richtiges Frühsommer-Hoch bei uns durchsetzen", schreibt das Portal. 

Nach Regen und Schnee im April: Kommt der Sommer schon im Mai?
Es wird in den nächsten Wochen endlich wärmer und ab Mitte Mai erwartet uns bereits der Frühsommer.
Foto: iStock/Xurzon
 

Wetter im Mai: So warm wird es

Die 42-Tage-Trendprognose von Wetter.de, die auf dem europäischen Wettermodell basiert, sieht wie folgt aus:

  • Norden: Bis Mitte Mai erwartet den Norden 15 bis 22 Grad, bevor dann ab Mitte des Monats der Sommer mit bis zu knapp 30 Grad vor der Tür steht.
  • Westen: Das Thermometer bleibt bis Mitte Mai bei etwa 15 Grad, bis es dann ab dem 15.5. mit Spitzenwerten von bis zu 28 Grad richtig sommerlich wird.
  • Osten: Ab dem 11. Mai steigen die Temperaturen stetig nach oben und kratzen bis Ende Mai an der 30 Grad-Marke.
  • Süden: Bis zum 10. Mai liegen die Temperaturen noch unter 20 Grad, dann machen sie einen Sprung und der Sommer im Süden hält sich konstant zwischen 24 und 28 Grad.

Verwandte Themen:

Kategorien: