Wissenschaft

Neue Studie: Es gibt ein Leben nach dem Tod

Eine englische Studie hat jetzt herausgefunden, dass ein Leben nach dem Tod tatsächlich existiert. Die Sache hat nur einen Haken - es dauert gerade mal drei Minuten ...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Studie englischer Forscher der University Southhampton untersuchte 2060 Menschen, die bereits für tot erklärt wurden, aber wieder ins Leben zurückgeholt wurden. Sie berichteten davon, dass sie Dinge um sich herum wahrnehmen konnten. Außerdem empfanden sie Gefühle, während ihr Herz bereits nicht mehr schlug.

Es gibt ein Leben nach dem Tod, besagt eine neue Studie
Es gibt ein Leben nach dem Tod, besagt eine neue Studie Foto: Istock

Besonders gruselig: Ein 57-Jähriger, dessen Herz drei Minuten nicht mehr schlug, konnte erschreckend genau erzählen, was während dieser Zeit um ihn herum geschah. Das scheint die längste Erinnerung für ein "Leben nach dem Tod" zu sein.

Und die anderen Teilnehmer? Angst empfanden die meisten der 2060 befragten Personen als Hauptgefühl. Zwei Prozent der Studienteilnehmer erzählten auch, dass sie das Gefühl hatten sich aus ihrem Körper zu bewegen. Länger als drei Minuten dauerten diese Erfahrungen allerdings nie.

Das könnte dich auch interessieren:

Das passiert genau im Körper, wenn wir sterben

Leben nach dem Tod? Menschen schildern Nahtod-Erfahrungen