Französischer Klassiker

Original Elsässer Flammkuchen: Das Rezept

Wenn wir an die französische Küche denken, denken wir als Erstes an Croissants und Macarons. Aber die Franzosen können auch herzhaft. Was bei den Italienern die Pizza ist, ist bei ihnen der Flammkuchen. Wir zeigen dir, wie du den Klassiker schnell zu Hause selber zauberst.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein knusprig-krosser Boden - getoppt von Zwiebeln, Schinken und Schmand - so schmeckt das französische Original. Anders als bei unserem deutschen Pendant werden die Zwiebeln nicht gedünstet. Und auch der Teig ist ein anderer - ein einfacher Hefeteig, der hauchdünn ausgerollt wird.

Der Elsässer Flammkuchen wird traditionell über der offenen Flamme gebacken - daher sein Name. Kleiner Tipp: Heize den Ofen ordentlich vor. Und backen deinen Flammkuchen bei hohen Temperaturen. Nur so wird der Boden herrlich kross. Unser Original Rezept aus dem Elsass - ein verführerischer Gaumenschmaus nicht nur zum Herbstanfang, sondern wann immer du möchtest.

Pizza in der Pfanne: So backst du deine Pizza ganz ohne Backofen!

Rezept für Elsässer Flammkuchen: So backst du das Original

Für acht Stück brauchst du:

  • 1/2 Würfel (21 g) Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 600 g Mehl
  • Salz
  • 6 EL Öl
  • 300 g Zwiebeln
  • 250 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 250 g Schmand
  • 150 g Crème fraîche
  • weißer Pfeffer
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Hefe zerbröckeln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. (Dies erspart den Vorteig.)
  2. Mehl, 1/2 Teelöffel Salz, Öl und 300 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben, angerührte Hefe zugeben. Den Teig sofort zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Speck in Streifen schneiden. Schmand und Crème fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Hefeteig vierteln, nochmals durchkneten.
  5. Ein Viertel oval (35x 25 cm) ausrollen. Fettpfanne mit Backpapier auslegen. Teig hineinlegen.
  6. Ein Viertel der Schmandcreme auf den Teig streichen. Ein Viertel des Specks und Zwiebeln gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 225 °C) 10 bis 12 Minuten im unteren Einschub des Backofens backen.
  7. In der Zwischenzeit restlichen Teig und Belag genauso verarbeiten und backen. Fertigen Flammkuchen warm servieren.

Das könnte dich auch interessieren: