Food-HackPizza in der Pfanne: So backst du deine Pizza ganz ohne Backofen!

Pizza aus der Tiefkühltruhe ist eine beliebte Mahlzeit, die meistens im Backofen gebacken wird - die Zubereitung in der Pfanne kann dir ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis bieten - lies hier, wie es funktioniert!

Video Platzhalter

Die meisten Menschen schieben ihre Tiefkühlpizza wohl einfach in den Backofen, doch es gibt auch andere Wege sie zuzubereiten. Pizza kann ebenso in einer Pfanne auf dem Herd zubereitet werden!

Noch mehr Alltags-Hacks: Du hast dir die Zunge verbrannt? Diese Hausmittel helfen

 

Pizza in der Pfanne: So klappt die Zubereitung!

Auf die Idee eine Pizza in der Pfanne zu backen sind wahrscheinlich Camper gekommen, die einfach keinen Backofen zur Verfügung hatten - oder Menschen, die nach einem Umzug in ein neues Haus oder Wohnung noch auf die Lieferung der neuen Küche gewartet haben. Da muss man schon mal kreativ werden, um das Lieblings-Fast-Food der Deutschen zuzubereiten.

Doch es ist ganz einfach und bietet außerdem noch ein besonders leckeres Geschmackserlebnis: Pizza, in der Pfanne gebacken, soll besonders knusprig werden, wobei der Belag saftig bleibt! Außerdem ein Vorteil: kein lästiges Vorheizen des Backofens und auch Backpapier wird nicht benötigt - alles was du brauchst ist eine Pfanne und die Tiefkühlpizza deiner Wahl.

So funktioniert's:

  1.  Die Tiefkühlpizza vor der Zubereitung leicht antauen lassen - etwa 10 Minuten vor der Zubereitung aus der Tiefkühltruhe nehmen.
  2. Pfanne heiß werden lassen und Pizza hineingeben (wer mag, kann die Pfanne mit etwas Olivenöl benetzen, bei einer beschichtetetn Pfanne aber kein Muss)
  3. Pizza in der Pfanne etwa 10-15 Minuten bei voller Hitze backen, anschließend den Herd ausstellen und den Deckel auf die Pfanne geben.
  4. Die Pizza kann nun bei der Restwärme nachgaren, bis der Käse gschmolzen ist.

Wir wünschen Guten Apetti und viel Freude beim Ausprobieren!

Weiterlesen:

Kategorien: