Wer kennt diese Männer? Polizei veröffentlicht Fahndungs-Phantombilder nach Vergewaltigung bei Werner-Rennen

In der Nacht zu Sonntag (1. September) wurde beim "Werner Rennen" in Hartenholm eine 19-Jährige vergewaltigt. Nun hat die Polizei Phantombilder der zwei mutmaßlichen Täter veröffentlicht. 

Nach Polizeiangaben wurde eine 19-jährige Frau nachts zwischen 1:30 Uhr und 2:30 Uhr im Bereich der Toiletten auf der Campingfläche C von zwei Männern überfallen und vergewaltigt. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die weitere Angaben zu den mutmaßlichen Tätern machen können. 

 

Polizei veröffentlich die ersten Phantombilder

Diese beiden Männer sollen beim "Werner Rennen" eine 19-Jährige vergewaltigt haben. 
Foto: Polizei

Die beiden Männer sollen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sein. Der mutmaßliche Täter mit dem grauen T-Shirt soll circa zwei Meter groß und von schlanker und trainiert Statur sein. Er soll dunkle, kurze Haare, einen Dreitagebart und Segelohren haben und in den Ohrlöchern sogenannte Tunnel tragen. Sein Komplize trug in der Tatnacht ein rotes T-Shirt, soll etwa 1,80 Meter groß sein, einen Vollbart und dicken Bauch haben. Seine Haare sollen dunkelblond und kurz sein. 

Beide Männer sollen in der Nacht zum 1. September nach dem "Werner Rennen" in Hartenholm (Kreis Segeberg) eine 19-jährige Frau im Bereich der Toiletten auf dem Campingplatz vergewaltig haben. 

 

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Wer Hinweise zu den gesuchten Männern machen kann, Fotos oder Videos aufgenommen hat, auf den die mutmaßlichen Täter zu sehen sein könnten, soll sich bitte umgehend bei der Polizei unter der Telefonnummer 04551-80 40 melden. Fotos, Videos und andere Hinweise können auch auf dem Hinweisportal der Polizei unter www.sh.hinweisportal.de hochgeladen werden. 

Weiterlesen: 

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche: Betrüger nutzen Behörden als Tarnung

Versuchte Vergewaltigung: Sex-Angreifer erlebt sein blaues Wunder

Köln: Aussage von Vergewaltiger macht sprachlos

Kategorien: