Nachhaltigkeit im HaushaltPutzmittel selber machen: 3 Varianten für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt

Putzmittel selber machen muss nicht kompliziert sein. Wir zeigen dir, wie du ohne großen Aufwand, drei Putzmittel selber machen kannst.

Inhalt
  1. Selbstgemachter Allzweckreiniger: So geht’s!
  2. Glasreiniger selber machen: Geht ganz fix!
  3. Küchenreiniger zum Fett lösen

Wir sind auf Nachhaltigkeits-Mission und wollen unsere Putzmittel selbst herstellen! Jeder kleine Beitrag zur Schonung der Umwelt zählt: Insbesondere im Haushalt ist es nicht so schwer, wie du denkst und viele Zutaten benötigst du auch nicht dafür. Beim Herstellen deiner eigenen Putzmittel, sparst du viel Verpackungsmüll, denn du kannst beispielsweise alte und leere Sprühflaschen wiederverwenden. Zudem entstehen keine giftigen Chemikalien, die in den Abfluss gespült werden und somit der Umwelt schaden. Deinem Geldbeutel schmeichelt es auch noch!

Umweltschutz: So kannst du Plastikmüll deiner Beauty-Produkte vermeiden

 

Selbstgemachter Allzweckreiniger: So geht’s!

Sei es zum Bodenwischen oder auch zum Saubermachen von Oberflächen, der Allzweckreiniger ist der Allrounder unter den Putzmitteln.

Zutaten für eine Sprühflasche/700 ml:

  • Orangen- und/oder Zitronenschalen
  • Haushaltsessig
  • optional ätherische Öle
  • alte Sprühflasche
  • Einmachglas

Zubereitung

In drei Schritten kannst du deinen Allzweckreiniger selber machen. Der Reiniger ist stark gegen Kalk und Schmutz. 

  1. Dazu legst du die Orangen- und/oder Zitronenschalen in ein Einmachglas mit einem Deckel und füllst anschließend genug Haushaltsessig ein, um die Zitrusschalen zu bedecken.
  2. Anschließend lässt du das Ganze in einem Glas bei geschlossenen Deckel zwei Wochen ziehen. Wichtig: Unbedingt ab und zu Essig nachfüllen, da die Früchteschalen den Essig einsaugen und sonst schimmeln.
  3. Nach zwei Wochen Ziehzeit, füllst du deinen selbstgemachten Allzweckreiniger nur noch in einen passenden Sprühbehälter. Voilà, du bist bereit zum Putzen! Ideal eignet sich der Essig-Allzweckreiniger zum sauber machen von Oberflächen und zum Entfernen von Kalk im Badezimmer und in der Küche.
 

Glasreiniger selber machen: Geht ganz fix!

Bald steht der Frühjahrsputz an: Hier erfährst du, wie deine Fenster im neuem Glanz erstrahlen können - und das ganz natürlich und mit einfachen Zutaten!

Zutaten für eine Sprühflasche/600 ml:

  • 300 ml Wasser
  • 300 ml Bio-Ethanol
  • 3-4 EL Haushaltsessig
  • Sprühflasche

Zubereitung:

Du wirst es nicht glauben, doch die Herstellung deines DIY-Glasreinigers ist sehr simpel. Dazu musst du nur alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und einmal kurz durchschütteln. Fertig ist dein selbstgemachter Glasreiniger!

 

Küchenreiniger zum Fett lösen

Besonders in der Küche ist ein hygienisches Umfeld ein Muss. Wusstest du, dass Eukalyptusöl desinfizierend wirkt? 

Zutaten für eine Sprühflasche/600 ml:

  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Natron
  • Eine halbe Zitrone (Saft)
  • Optional ätherisches Eukalyptusöl zum Desinfizieren

Zubereitung: (So geht’s)

Und auch hier ist die Zubereitung ein Kinderspiel. Auch hier solltest du alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und alles gut vermischen. Danach kannst du das Gemisch auf alle Küchenoberflächen sprühen und reinigen.

Nachhaltigkeit im Alltag: Fehler und Irrtümer – Interview mit Marijana Braune

Alle drei Putzmittel sind prinzipiell vielseitig zum Reinigen für deinen Haushalt geeignet. Beispielsweise kannst du den Fett lösenden Küchenreiniger auch als Backofenreiniger verwenden. Viel Spaß beim Ausprobien!

Weitere DIY-Anleitungen zum Nachlesen:

 

Kategorien: