Die Ernährung macht'sRosacea-Diät: Mit diesen Lebensmitteln verfeinerst du dein Hautbild

Die richtige Ernährung hilft nicht nur beim Abnehmen, sie kann auch Hautprobleme effektiv bekämpfen. Wer an der Hautkrankheit Rosacea leidet, weiß, wie wichtig das ist. 

Menschen die Rosacea leiden, spüren die Auswirkungen, die ihre Ernährung auf ihr Hautbild hat, sofort. Daher müssen sie sich speziell ernähren, um die Hautkrankheit so gut es im Griff haben zu können. Sie ernähren sich hauptsächlich von Lebensmitteln, welche die Haut beruhigen und genau diese Tricks sollten wir uns abgucken. Denn wer sich richtig ernährt, kann sein Hautbild nachhaltig verändern. Und genau dafür sorgt die Rosacea-Diät. 

 

Was ist Rosacea?

Rosacea (alternativ auch Rosazea geschrieben) ist eine chronisch verlaufende und entzündliche Hautkrankheit, die überwiegend im Gesicht (Stirn, Nase, Kinn und Wangen) auftritt. Rund vier Millionen Deutsche sind von der Hautkrankheit betroffen. Rosacea macht sich durch anhaltende Rötungen, kleine Knötchen, Pusteln oder Bläschen sowie sichtbare Äderchen und Schwellungen im Gesicht bemerkbar. 

Rosacea bricht in der Regel erst im Erwachsenenalter aus. Am heufigsten sind Frauen ab 30 Jahren mit einem hellen Hautton betroffen. 

 

Was ist die Rosacea-Diät?

Um erneute Krankheitsschübe zu verhindern und um die Entzündungen zu schwächen, wird Rosacea-Patienten eine Ernährungsumstellung empfohlen. Manche Lebensmittel wirken gefäßerweiternd, andere können Entzündungen begünstigen oder Histamine freisetzen, die wiederum zu Rötungen und Schwellungen der Haut führen können. Diese Trigger lassen sich aber ganz einfach vermeiden - durch die richtige Ernährung. In vielen Punkten ähnelt sich die Rosacea-Diät übrigens der basischen Ernährung. 

 

Diese Lebensmittel sind gut für deine Haut: 

  • Salate und Gemüsesorten wie Gurken, Zucchini, Broccoli, Spargel und Süßkartoffeln
  • Kräuter und Gewürze wie Koriander, Kardamon und Safran
  • Mageres Fleisch wie Hühnchen, allerdings in Maßen
  • Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren wie Lachs, Thunfisch, Walnüsse, Leinöl und Chia-Samen
     
 

Diese Lebensmittel sind schlecht für deine Haut:

  • Lebensmittel mit raffiniertem Zucken
  • Zitrusfrüchte
  • Gemüsesorten wie Tomaten, Zwiebeln, Spinat, Karotten und Auberginen
  • Rind- und Schweinefleisch sowie Wurstwaren
  • Gewürze wie Ingwer, Pfeffer, Senf, Chilli, Nelken und Kümmel
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee und schwarzen Tee
  • Alkoholische Getränke, insbesondere Sekt 

 

 

Weiterlesen: 

Gesunde Ernährung hilft der Haut im Winter

Iss dich braun: Braun werden durch Ernährung

Cellulite adé dank der richtigen Ernährung

Kategorien: