ACHTUNG!

Rückruf! Dieses IKEA-Produkt auf keinen Fall aufbauen

IKEA-Kund*innen aufgepasst! Aktuell ruft der Möbel-Riese ein beliebtes Produkt zurück.

Rückruf! Dieses IKEA-Produkt auf keinen Fall aufbauen
Foto: IMAGO / Manfred Segerer

WARNUNG! IKEA ruft beliebten Spiegel zurück

Scherben bringen Glück! Allerdings nicht, wenn ein Spiegel von der Wand fällt und auf dem Fußboden in tausend Teile zerbricht. Genau davor warnt IKEA jetzt beim LETTAN Spiegel. "Es besteht die Gefahr, dass die Wandbeschläge brechen und die Spiegel zu Boden fallen könnten", heißt es vonseiten des Möbel-Riesen.

Aus diesem Grund habe man sich dazu entschieden, besagten Spiegel in allen Größen mit dem Datumsstempel vor und bis einschließlich 2105 (JJWW) zurückzurufen. Kund*innen, die bereits einen solchen Spiegel für ihre eigenen vier Wände gekauft haben, werden gebeten, diesen wieder abzuhängen beziehungsweise gar nicht erst aufzuhängen und gratis Ersatzwandbeschläge zu bestellen.

Ebenfalls von einem Rückruf betroffen ist der ODGER Drehstuhl in der Farbe Anthrazit mit dem Datumsstempel 2221 oder älter. "Es besteht die Gefahr, dass der sternförmige Fuß des Stuhls brechen und zu Stürzen und Verletzungen führen kann", heißt es auf der IKEA-Website. Hobby- und Heim-Werker*innen werden gebeten, "diesen nicht mehr zu benutzen und sich an IKEA zu wenden, um den vollen Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen." Ein Kassenbon ist dafür nicht erforderlich.

Im Video: Das steckt wirklich hinter den Möbel-Namen bei IKEA!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Manfred Segerer