Ehe am Ende?

Scheidung? Jetzt meldet sich Harald Glööcklers Ehemann zu Wort

Dieter Schroth stellt sich den Äußerungen seines Ehemannes Harald Glööckler, der im Dschungelcamp die Scheidung angedeutet hatte.

Dieter Schroth und Harald Glööckler
Da war die Welt noch in Ordnung: Dieter Schroth und Harald Glööckler 2015 Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

"Nur noch negativ" und "immer krank": Dieter Schroth (73) muss die wenig schmeichelhaften Aussagen seines Ehemannes Harald Glööckler (56) erst noch verdauen. Nur Stunden nach dem tränenreichen Aufritt des Modemachers reagiert sein Liebster mit überraschend zurückhaltenden Worten.

Auch interessant:

Harald Glööckler: Scheidung nach über 35 Jahren?

WOW, das ging schnell! Vor seinem Einzug ins Dschungelcamp hatte Modestar Harald Glööckler noch betont, wie sehr er sich um seinen kranken Ehemann sorgt. Dieter hat Diabetes und Rückenprobleme, deswegen hatte Harald sichergestellt, dass Herr Schroth rundum versorgt ist, während er für RTL in Südafrika weilt.

Im Camp dann die Überraschung: In einem emotionalen Gespräch mit Tina Ruland (55) gestand Glööckler, dass der Himmel bei ihm zuhause längst nicht mehr voller Geigen hängt. Dieter Schroth sei "immer krank" und "nur noch negativ", klagte Harald, bevor er seufzte: "Ich bin für ihn da, aber irgendwann muss man auch mal an sich selbst denken."

Sollte das etwa eine Scheidung andeuten? Dieses Wort nahm Harald nicht in den Mund. Dennoch: Wirklich glööcklich scheint der Modemacher mit seinem Ehemann nicht zu sein. Die beiden sind seit 1987 zusammen und leben seit 2015 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. Was sagt Dieter Schroth zu den Enthüllungen?

Fassungslos, aber diskret: Dieter Schroth

Man ahnt es schon: Dieter Schroth macht keine Luftsprünge nach dem, was sein Mann im Dschungelcamp ausgeplaudert hat. Er verfolgt das Geschehen in Südafrika von zuhause aus, da er für lange Reisen zu krank ist. Harald Glööckler hatte am Lagerfeuer erzählt: "Mein Mann gehört zu den Männern, die über 70 sind und gegoogelt haben, dass Männer mit 76 sterben. Seitdem ist er krank, immer krank. Er hat Diabetes, isst trotzdem viel Süßes, bewegt sich nicht und wird immer dicker."

Auf Nachfrage der "Bild"-Zeitung zeigt sich der Geschäftsmann etwas verloren: "Ich war überrascht, was Harald mich betreffend sagte."

Ob er die Situation ähnlich einschätzt, ließ Dieter Schroth offen. Vielmehr übte er sich in diskreter Zurückhaltung. "Ich werde alles zuerst mit ihm besprechen, wenn er wieder zu Hause ist", betonte der ehemalige Fußballspieler.

Faire Lösung statt Scheidung

Statt also zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen, hält Dieter Schroth sich zurück. Dafür wird ihm Harald Glööckler nach seiner Zeit bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sicherlich dankbar sein. Fürs Erste ist dem Ehemann des Modedesigners eines wichtig: Harald und er waren immer ein Team, das soll sich jetzt nicht ändern.

"Wir haben immer zusammengehalten. In guten wie schlechten Zeiten. Wir werden auch jetzt alles, was anfällt, fair lösen", ist sich Dieter Schroth sicher.

Hoffentlich sieht Harald Glööckler das genauso und die vermeintliche Scheidung stellt sich als Dschungelcamp-Lagerkoller heraus.

Noch mehr Geschichten und Skandale aus dem Dschungel gefällig? Kein Problem, unser Video liefert sie!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / STAR-MEDIA

*Affiliate-Link