OrthopädieSchmerzen im Fuß: Das können die Ursachen sein

Schmerzen im Fuß kommen bei fast jedem Menschen in unterschiedlichem Ausmaß vor: Das kann dabei bei Jedem unterschiedliche Gründe haben. Welche Ursachen Schmerzen im Fuß haben können und wann auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden muss, erfährst du hier.

Inhalt
  1. Alltagsbegleiter: Der falsche Schuh
  2. Fußschmerzen durch Überbelastung
  3. Fehlstellungen und Fehlbelastung
  4. Entzündungen führen zu Schmerzen im Fuß
  5. Verletzungen der Knochen, Sehnen und Bänder
  6. Auch unsere Füße werden älter
  7. Schmerzen im Fuß: Wann und bei welchen Anzeichen sollte ich zum Arzt?

Unsere Füße sind tagtäglich großen Belastungen ausgesetzt. Sie tragen uns im Idealfall unser ganzes Leben lang und zwar wortwörtlich: Kein anderer Körperteil muss so viel Eigengewicht des Körpers tragen, wie die Füße. Nicht nur beim Sport, sondern allein schon beim Stehen oder Gehen müssen unsere Füße einiges leisten, um unsere aufrechte Haltung und unsere Bewegungen zu stützen. Kommt es zu Schmerzen, kann das ganz alltägliche Ursachen haben oder aber die Folge einer Verletzung oder Erkrankung sein.

 

Alltagsbegleiter: Der falsche Schuh

Es ist gar nicht so einfach, einen hundertprozentig passenden Schuh zu finden. Aber nicht nur schlecht passende Schuhe, auch Schuhe mit zu harter Sohle oder zu hohem Absatz können Schmerzen im Fuß verursachen.

Tipp: So oft wie möglich barfuß gehen – das hält die Füße gesund.

7 Dinge, die du garantiert noch nicht über deine Füße wusstest

 

Fußschmerzen durch Überbelastung

Wenn wir den ganzen Tag auf den Beinen – oder eher auf den Füßen – sind, kann es passieren, dass die Füße wegen der großen und langen Belastung schmerzen: In diesem Fall sollte es jedoch schon helfen, wenn man die Füße eine Weile hochlegt und sich eine Fußmassage gönnt. Bei starker Überbelastung, beispielsweise durch Sport, können die Schmerzen auch hartnäckiger sein. Hier ist eine Pause anstatt weiterer Trainings-Sessions angesagt.

 

Fehlstellungen und Fehlbelastung

Es gibt viele Fehlstellungen des Fußes, wie zum Beispiel Spreiz-, Senk- oder Plattfuß. Solche Fehlstellungen bereiten sehr oft Probleme, dabei sind sie in den meisten Fällen ganz leicht durch eine Einlage für die Schuhe auszugleichen. Fehlstellungen dieser Art sind in der Regel angeboren, führen jedoch erst im Erwachsenenalter durch zusätzlich geschwächte Sehnen oder Bänder zu Schmerzen.

5 Tipps gegen Schmerzen in High Heels

 

Entzündungen führen zu Schmerzen im Fuß

Entzündungen im Fuß äußern sich nicht nur durch Schmerzen, sondern auch durch Rötungen, Schwellungen und sehr warme bis heiße Bereiche. Entzündungen am Fuß können durch eine Infektion durch Bakterien, beispielsweise durch eine Wunde am Fuß, aber auch durch arthritische und rheumatische Erkrankungen oder Stoffwechselerkrankungen wie Gicht entstehen.

 

Verletzungen der Knochen, Sehnen und Bänder

Ein Sturz, ein starkes Umknicken oder auch ein Anstoßen am Wohnzimmertisch: Die Knochen, Sehnen und Bänder im Fuß können bei Unfällen schnell beschädigt werden. Während ein Knochenbruch in der Regel so schmerzhaft ist, dass sofort ein Arzt aufgesucht wird, können Verstauchungen oder beschädigte Bänder oder Sehnen weniger schlimm sein und bereits abheilen, wenn man den Fuß ausgiebig schont.

Schuhe kaufen: Darauf solltest Du unbedingt achten

 

Auch unsere Füße werden älter

Leider wahr: Auch oder durch die hohe Belastung gerade unsere Füße werden früher oder später Verschleißerscheinungen zeigen. Zum Beispiel Gelenkverschleiß (Arthrose) kann dann zu schmerzenden Füßen führen.

 

Schmerzen im Fuß: Wann und bei welchen Anzeichen sollte ich zum Arzt?

Wenn Schmerzen im Fuß länger als drei Tage anhalten oder so stark sind, dass man nicht mehr auftreten kann, sollte man einen Arzt aufsuchen. Auch bei deutlich sichtbaren Zeichen wie starken Schwellungen oder Verfärbungen sowie Blutergüssen und überhitzte Bereiche ist ein Besuch bei einem Hausarzt oder Orthopäden sinnvoll.

 

Zum Weiterlesen:

Fußfehlstellung: So erkennst du an deinem Schuhabsatz, was nicht stimmt​

Kategorien: