4 Zutaten, 30 MinutenSchnelle, einfache Rezepte: Diese 4-Zutaten-Gerichte sind in 30 Minuten fertig!

Die 4-Zutaten-Küche ist das, was man an langen Tagen braucht: Wir zeigen dir vier schnelle, einfache Gerichte, die aufwendig schmecken - aber ruck, zuck angerichtet sind!

Ein langer Arbeitstag, ein lauer Sommerabend, keine Lust einzukaufen - Gründe für ein schnelles Abendessen gibt es genug! Manchmal fehlt einfach die Lust am Kochen. Das macht rein gar nichts - denn es gibt genug Rezepte, dank denen man sich trotzdem gesund ernähren kann! 

Wir zeigen dir vier Gerichte, die im Nu fertig, dabei aber trotzdem frisch zubereitet sind. Viele Zutaten hat man dabei bereits im Haus. Das macht die Rezepte schnell und einfach, so dass sie sich ideal für den Alltag eignen. 

 

Grüner Sommer-Nudelsalat

Schnell und einfach soll es sein: Diese Rezepte lassen sich ruck, zuck zubereiten.
Das schnelle, einfache Rezept für den Nudelsalat wird garantiert auf jeder Feier erfragt!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Nudeln (z. B. Makkaroni)
  • 500 g tiefgefrorene dicke Bohnen
  • 4 Mini Salatgurken
  • 250 g Joghurt (3,5 % Fett)

Aus der Vorratskammer dazu:

  • Saft von 1 Zitrone
  • je 1/2 TL getrockneter Rosmarin und Kräuter der Provence 
  • Pfeffer, Salz, 5 EL Olivenöl
  • Eiswürfel

Zubereitung:

  1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Abgießen und auskühlen lassen. 1 EL Öl darüber träufeln und vermengen. Bohnen in kochendem Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Bohnen abgießen und aus der Haut drücken. Gurken waschen und putzen. Hälfte in Spalten, andere Hälfte in Scheiben schneiden. 
  2. Joghurt, Zitronensaft, 4 EL Öl und getrocknete Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle vorbereiteten Zutaten mit Dresssing vermengen, ca. 20 Minuten ziehen lassen und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schüssel füllen und servieren. 

Pro Portion ca. 3150 kJ, 750 kcal. E 30 g, F 22 g, KH 100 g

Nudelsalat-Rezepte: 19-mal anders und lecker

 

Schnelle gefüllte Paprika

Die schnelle Spitzpaprika ist das ideale Feierabend-Rezept - es geht ganz einfach.
Die schnelle Spitzpaprika ist das ideale Feierabend-Rezept - es geht ganz einfach.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • je 5 rote und gelbe Spitzpaprika
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Packungen (à 200 g) Feta-Käse
  • 1 EL Harissapaste

Aus der Vorratskammer dazu:

  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Paprika waschen, der Länge nach halbieren, Kerngehäuse herauslösen. Je 1 Schote fein würfeln. Paprikahälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Hackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Paprikawürfel, Harissa und Paprikapulver verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Feta zerbröseln, etwa 1/3 unter die Hackmasse geben und vermengen. 
  2. Paprikahälften mit Hackmasse füllen, restlichen Feta darüber bröseln und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten garen. Blech herausnehmen, Paprikahälften auf Tellern anrichten und servieren. 

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 2810 kJ, 670 kcal. E 46 g, F 51 g, KH 6 g

Hackfleisch mal anders: 5 neue Hack-Rezepte

 

Buntes Hähnchen-Baguette

 

Buntes Gemüse, Hähnchen und Baguette - alles schnell und einfach mit vier Zutaten zubereitet!

Buntes Gemüse, Hähnchen und Baguette - alles schnell und einfach mit vier Zutaten zubereitet!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Möhren
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 4 Baguettebrötchen (à ca. 100 g)
  • 2 Packungen (à 115 g) Hähnchenbrustaufschnitt

Aus der Vorratskammer dazu:

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 100 g + 4 TL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. 100 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel darin unter Wenden ca. 6 Minuten golbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Essig ablöschen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. 
  2. Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Radieschen waschen und putzen, einige Radieschenblätter beiseitelegen. Radieschen mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln. 
  3. Brötchen aufschneiden, aber nicht durchschneiden. Eine Brötchenhälfte jeweils mit 1 TL Butter bestreichen. Mit Möhren, Radieschen und je 3–4 Scheiben Hähnchenbrustaufschnitt belegen. Jeweils einige karamellisierte Zwiebeln daraufgeben. Mit übrigen Radieschenblättern garnieren. Übrige karamellisierte Zwiebeln dazu reichen. 

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 2890 kJ, 690 kcal. E 27 g, F 28 g, KH 77 g

Die Abendbrot-Diät: Ein Pfund weniger pro Nacht

 

Schnelle Pute süß-sauer mit Curryreis

Ein schnelles einfaches Rezept, das jeder mag: Pute süß-sauer!
Ein schnelles einfaches Rezept, das jeder mag: Pute süß-sauer!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Basmatireis
  • 750 g Putenbrust
  • 1/2 Ananas
  • je 1 gelbe und grüne Paprikaschote

Aus der Vorratskammer:

  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 2 TL Currypulver
  • Salz
  • 50 ml Weißweinessig
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • Pfeffer
  • 50 g flüssiger Honig

Zubereitung:

  1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Essig, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Honig mischen. Fleisch trocken tupfen und mit der Marinade einreiben. 
  2. Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Ananas schälen, vierteln, Strunk herausschneiden und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen, Kerngehäuse entfernen und ebenfalls würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch aus der Marinade nehmen und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Herausnehmen und zusammen mit dem Gemüse in eine Auflaufform (14 x 22 cm) geben. 
  3. Restliche Marinade darüber geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten garen. Reis abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Auflaufform aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Curry-Reis servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 2100 kJ, 500 kcal. E 17 g, F 13 g, KH 74 g

Appetit bekommen? Stöber doch noch ein wenig in unseren schnellen Rezepten oder lass dich in unserer Kategorie "Was koche ich heute?" inspirieren! Oder schaue dir unsere 5 schnellen Rezepte zum Vorkochen fürs Büro​ an!

Kategorien: