MarktforschungSupermarkt: So kaufen die Deutschen am liebsten ein - laut Studie

Wie kaufen wir Deutschen am liebsten im Supermarkt ein? Eine neue Studie von Marktforschern enthüllt jetzt, was uns wichtig ist.

Unglaubliche 35.253 Lebensmittel-Filialen haben wir in Deutschland, pro Woche kaufen wir durchschnittlich drei Mal ein und 18 Prozent der Kunden legen ein nicht mehr benötigtes Produkt irgendwo im Supermarkt ab. Aber was ist uns wichtig beim Einkaufen von Milch, Brot, Gemüse und Co.? Eine neue Studie enthüllt: Wir wollen billig kaufen und dabei Zeit sparen. Das geht laut ,Welt' und 'Augsburger Allgemeine' unter Berufung auf die ,Deutsche Presseagentur' (dpa) aus einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor. 

Supermarkt: So kaufen die Deutschen am liebsten ein - laut Studie
Wir Deutschen kaufen am liebsten günstig und schnell ein.
Foto: iStock
 

Sonderangebote & schnelles Einkaufen

Für fast zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen sind Sonderangebote wichtig. Das passt, schließlich gelten wir als Sparfüchse. Doch schnell muss es auch gehen: 59 Prozent der Kunden kaufen am liebsten dort, wo es schnell geht und sie ihre Einkaufszettel fix abarbeiten können. Fachkundige Beratung bei Käse, Wurst und Co.? Ist nur jedem vierten Verbraucher wichtig. "Einkaufen muss praktisch sein", erklärt Nielsen-Experte Frank Küver. Ihm zufolge gehen die Deutschen seltener einkaufen, dafür sitzt das Geld lockerer - dennoch soll der Einkauf kostengünstig sein.

Übrigens: Bei einer Umfrage zu den beliebtesten Supermärkten, landete Edeka auf dem ersten Platz. Bedenkt man das Ergebnis der Marktforscher, ist das erstaunlich, denn die Kette zählt zu den teuersten in Deutschland. Aber eines ist uns eben auch wichtig: Qualität.

Mehr zum Thema:

Kategorien: