Ab 2022

Teuer-Hammer! Deutsche Post lässt die Porto-Bombe platzen

Die Deutsche Post dreht an der Preisschraube und erhöht das Porto kräftig.

Bei der Deutschen Post wird 2022 das Porto erhöht.
Bei der Deutschen Post wird 2022 das Porto erhöht. Foto: PRUDENCIOALVAREZ/iStock & cmfotoworks/iStock; Collage: Wunderweib

Hammer bei der Deutschen Post - 2022 wird schon wieder das Porto erhöht. Was auf dich zukommt, erfährst du hier.

Deutsche Post: Porto 2022 erhöht

Die Deutsche Post dreht an der Porto-Schraube und macht das Verschicken von Briefen und Postkarten ab 1. Januar 2022 deutlich teurer. Pakete und Päckchen sind davon nicht betroffen.

Die Bundesnetzagentur hat der Erhöhung des Portos auch schon zugestimmt. In Zukunft reichen leider nicht mehr die Briefmarken mit 80 Cent für einen normalen Brief oder 60 Cent für die Postkarte. Das Verschicken von Post wird deutlich teurer.

Auch interessant:

So viel Porto musst du in Zukunft zahlen

Aber nicht nur auf normale Briefe und Postkarten wirkt sich die Portoerhöhung der Deutschen Post 2022 aus, auch für weitere Versandarten von Briefen, für Einschreiben und Büchersendungen musst du tiefer in die Tasche greifen. Hier unser Überblick:

  • Standardbrief: 85 Cent statt 80 Cent

  • Postkarte: 70 Cent statt 60 Cent

  • Kompaktbrief: 1 Euro statt 95 Cent

  • Großbrief: 1,60 Euro statt 1,55 Euro

  • Maxibrief: 2,75 Euro statt 2,70 Euro

  • Einschreiben: 2,35 Euro statt 2,20 Euro

  • Einwurf-Einschreiben: 2,65 Euro statt 2,50 Euro

  • Bücher- und Warensendung bis 500g: 1,95 Euro statt 1,90 Euro

  • Bücher- und Warensendung bis 1000g: 2,25 Euro statt 2,20 Euro

  • Nachsendeauftrag 12-Monate (online gekauft): 30,90 Euro statt 26,90 Euro

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: PRUDENCIOALVAREZ/iStock & cmfotoworks/iStock; Collage: Wunderweib

*Affiliate Link