Perfektes Augen Make-UpTschüss Pandaaugen! 5 Beauty-Tipps gegen verschmierte Mascara

Jede Frau kennt sie: die ungeliebten Pandaaugen. Der Mascara verschmiert und schon sind sie da! Doch so weit muss es gar nicht erst kommen. Mit diesen 5 Tipps kannst du unangenehme Wimperntusche-Unfälle vermeiden.

So süß der Bär aus Asien auch ist, wollen wir ihn trotzdem nicht erblicken, wenn wir in den Spiegel schauen. Leider passieren Pandaaugen schneller als es dir lieb ist:

Morgens muss es zügig gehen, noch schnell das Tagesmakeup auflegen, schon ist es passiert. Die frisch aufgetragene Mascara hat einen "Stempel" unter dem Auge hinterlassen oder sich auf dem Lid abgesetzt. Auch beim Sport passiert es ganz oft, dass sich die Wimperntusche auflöst und unschöne Abdrücke auf Lid oder Wange hinterlässt. Wenn du diese 5 Beauty-Tipps beachtest, sind Pandaaugen Geschichte!

 

Mit diesen 5 Tipps, sagen wir den Pandaaugen adé!

  1. Abtupfen: Vorbereitung ist alles. Nimm dir vor dem Schminken also die Zeit mit einem Kosmetiktuch über das Augenlid zu tupfen. Das saugt überschüssiges Fett auf und dein Auge ist nun optimal für die Mascara vorbereitet. Achte auch beim Auftragen deiner täglichen Feuchtigkeitspflege darauf, dass diese nicht an das Lid kommt.
     
  2. Eyeshadow Primer: Den Eyeshadow Primer kannst du selbst dann benutzen, wenn du keinen Lidschatten verwenden magst. Die Base verhindert durch ihre entfettende Wirkung das Verschmieren und bildet einen Schutz gegen Pandaaugen - den ganzen Tag! Verteile den Primer gleichmäßig auf dem Lid und am Wimpernrand. Schon bist du gegen das "Stempeln" deiner Wimpern gewappnet.
     
  3. Puder unter dem Auge verwenden: Wer keinen Eyeshadow Primer Zuhause hat, kann auch zu simplen Puder greifen. Das Puder hat dieselbe entfettende Wirkung, wie der Primer. Natürlich kannst du auch beides kombinieren.
     
  4. Wasserfeste Mascara: Auch wenn du nicht vorhast, wie in einem kitschigen Tanzfilm durch den Regen zu springen, ist wasserfeste Mascara trotzdem eine gute Idee! Schweiß oder Hitze können dir dann nichts mehr anhaben.
     
  5. Richtig auftragen: Jetzt fragst du dich bestimmt, es gibt mehr als einen Weg Mascara aufzutragen? Tatsächlich! Kämme oder streiche erst einmal die überschüssige Wimperntusche vom Bürstchen, sodass keine Klumpen entstehen können. Setze die Bürste dann an den Rand der Wimpern und ziehe ihn zur Seite weg, anstatt nach oben. So setzt sich nicht zu viel Farbe in den Spitzen ab. Trage nur eine dünne Schicht auf, damit diese schnell trocknen kann.

Oft merkst du nach einem langen Tag garnicht, wie deine Mascara langsam verschwimmt. Auch bei der morgendlichen Routine ist es ein echter Zeitfresser, wenn du abgestempelte Mascara erst mühevoll entfernen musst. Wenn du jeden Morgen beim Auftragen unsere 5 Beauty-Tipps beachtest, kann dir das von nun an nicht mehr passieren. Wir sagen: Tschüss Pandaaugen!

Auch interessant:

Kategorien: