Für NaschkatzenVeganer Schokokuchen: Das Rezept zum Nachbacken

Veganer Schokokuchen kann nicht so lecker sein, wie normaler? Von wegen! Unser Rezept beweist dir, wie gut unser veganer Schokokuchen ist.

Schokokuchen ist super lecker. Warum darauf verzichten, wenn man sich vegan ernähren möchte? Dir fällt kein Grund ein, na ja, es gibt auch keinen. Wir haben das perfekte Rezept, damit du einen veganen Schokokuchen genießen kannst.

6 vegane Desserts zum Selbermachen und vernaschen

 

Das Rezept für den veganen Schokokuchen

Unser veganer Schokokuchen ist schnell gemacht und super fluffig.
Unser veganer Schokokuchen ist schnell gemacht und super fluffig.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Du brauchst:

  • 200 g Mehl
  • 45 g Backkakao
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen (ca. 8 g) Bourbon–Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen (ca. 8 g) Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Öl für die Form

So funktioniert es:

  1. In einer Schüssel Mehl, 45 g Kakao, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz mischen. 240 ml kaltes Wasser, Öl und Zitronensaft zufügen und unterrühren.
  2. Teig in eine mit Öl ausgestrichene runde Springform (Ca. 20 cm Ø) geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe!
  3. Kuchen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen und auf einer Platte anrichten.

Marmelade kochen: 14 fruchtige Frühstücksrezepte

 

Pimp it: So peppst du deinen veganen Schokokuchen auf

Nur Schokolade ist dir zu langweilig? Dann pimp ihn ganz vegan auf. Hier haben wir ein paar Vorschläge für dich …

  • Beeren, Mango oder anderes Obst
  • Nüsse, wie Erdnüsse, Pekannüsse, Cashewkerne, …
  • Fülle ihn mit Marmelade oder Kompott
  • Karamell (aus Zucker, veganer Margarine, veganer Schlagsahne, Salz)

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: