Veganer GenussVegane Brotaufstriche selber machen: 3 Rezepte für deine schnelle Brotzeit

Eine deftige Brotzeit mit knusprigem Brot und leckeren Aufstrichen mag jeder! Auch für vegane Brotaufstriche gibt es viele tolle Rezeptideen: Wir haben drei Rezepte für dich, die in kürzester Zeit zubereitet sind.

Inhalt
  1. Veganer Möhren-Aufstrich
  2. Paprika-Walnuss-Aufstrich
  3. Veganes Mett

Selbst gemacht schmeckt es immer noch am besten: Vegane Brotaufstriche sind einfach und schnell selbst gemacht und bereiten dir, mit einem dunklen Körnerbrot kombiniert, einen vitalen Start in den Tag oder ein leckeres und gesundes Abendessen. Die Kombinationsmöglichkeiten der Zutaten sind groß. Ob mit mediterranem oder saisonalem Gemüse, Nüssen oder sogar mit Obst kombiniert, die veganen Aufstriche halten problemlos mit Frischkäse und Co. mit.

Für hinterher: 6 vegane Desserts zum Selbermachen und vernaschen

 

Veganer Möhren-Aufstrich

Veganer Brotaufstrich ist ganz schnell selbst gemacht!
Super Resteverwertung: Alle Zutaten in der Mixer und fertig!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 1 Glas benötigst du:

  • 400 g Möhren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Cashewkerne
  • 20 g Mandeln mit Haut
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 TL Salz

So funktioniert es:

  1. Möhren schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Dicksaft, Möhren und Knoblauch in einer Pfanne ca. 5 Minuten andünsten.
  2. Masse mit Öl, Cashews und Mandeln portionsweise im Universalzerkleinerer fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden, unter den Aufstrich rühren, mit Salz würzen.

Resteverwertung: Die besten Rezepte zum Reste kochen

 

Paprika-Walnuss-Aufstrich

Dieses Rezept zeigt wie einfach ein veganer Brotaufstrich selbst gemacht ist.
Mediterrane Küche aufs Brot gebracht
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Das brauchst du für 4 Personen: 

  • 4 rote Paprikaschoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stiel Petersilie
  • Saft und Schale von 1/2 Bio-Orange
  • 1/2 TL Edelsüß-Paprika
  • 100 g Walnusskerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischhaltefolie

So funktioniert es: 

  1. Paprika halbieren, putzen, waschen, abtropfen lassen und in Stücke schneiden und auf einem Backblech mit der Haut nach oben verteilen. Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und ebenfalls auf dem Blech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 15–20 Minuten garen, bis die Haut anfängt, sich zu lösen.
  2. Paprika aus dem Ofen nehmen, in eine Schüssel füllen und mit Folie bedecken. Paprika ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Blätter fein hacken.
  4. Schale der Paprika entfernen. Paprika, Knoblauch, Orangenschale und -saft, Paprikapulver, Petersilie, bis auf etwas zum Garnieren, und Walnusskerne in eine Schüssel geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dip ca. 1 Stunde kalt stellen, mit Petersilie garnieren. 

Vegetarische Rezepte: 17 mal pure Abwechslung

 

Veganes Mett

Veganes Mett
Veganes Mett schmeckt allen, die es deftig mögen!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 1 Glas benötigst du:

  • 50 g Reiswaffeln
  • 175 ml Tomatensaft
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/4 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer scharfe Sriracha Chilisoße

So funktioniert es: 

  1. Reiswaffeln klein bröseln und in eine Schüssel geben. Tomatensaft dazugießen und untermischen. Reiswaffeln ca. 15 Minuten einweichen.
  2. Zwiebeln schälen und in feine Stücke schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Reiswaffeln mit einem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken. Zwiebeln, bis auf etwas zum Garnieren, unter die Reiswaffeln mischen. Mit Sojasoße, Salz, Pfeffer und Chilisoße abschmecken. In Gläser füllen, mit restlichen Zwiebeln und Schnittlauch garnieren.

Für das Herstellen deiner eigenen veganen Brotaufstriche benötigst du Küchengeräte, die sich vielfätig einsetzen lassen: Ein leistungsstarker Mixer hilft dir die Zutaten zu zerkleinern und cremig zu vermengen. Ein Universalzerkleinerer ist praktisch, um Nüsse oder Knoblauch ganz fein zu zerkleinern.

In einem luftdichten Glas verschlossen halten sich die Brotaufstriche im Kühlschrank etwa vier Wochen. Öl und Salz machen Lebensmittel noch länger haltbar. Auch kannst du größere Mengen produzieren und in kleinen Portionen einfrieren.

Auch interessant:

 

 

Kategorien: