Polizei warnt

Vorsicht! Neuer Paket-Betrug mit dieser SMS-Masche

Die Polizei warnt jetzt vor einer besonders perfiden Betrugsmasche, die über SMS verbreitet wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Immer wieder versuchen es Cyberkriminelle mit neuen Betrugsmaschen, sei es über E-Mail oder die sozialen Netzwerke. Bei der neuen Masche, vor der die Polizei Neubrandenburg nun warnt, werden SMS genutzt, um bei möglichst vielen Menschen Schäden am Handy zu verursachen.

Neue Betrugsmasche: Hinter dieser SMS stecken Cyberkriminelle

Was steckt dahinter? Der Polizei zufolge verschicken die Betrüger per SMS Nachrichten mit dem Inhalt: "Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es. http://....duckdns.org". Wird der Inhalt angeklickt, färbt sich der Bildschirm lediglich kurz schwarz und das Handy läuft danach normal weiter.

Im Hintergrund wird allerdings eine Schadsoftware installiert, die dafür sorgt, dass das Handy die perfide Nachricht von der Nummer aus an weitere Kontakte verschickt. Beim Versenden dieser SMS können auch Kosten entstehen. Um das zu verhindern, ist es ratsam eine Drittanbietersperre einzurichten.

Doch was tun, wenn der Link bereits angeklickt wurde? Dann sollte die betroffene Person laut der Polizei das Handy sofort in den Flugmodus umstellen. Auf diesem Wege kann verhindert werden, dass weitere Nachrichten von der Nummer verschickt werden. Zudem sollte Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Betrug an Telefon und Haustür: So schützt du dich vor Trickbetrügern

Einem Bericht der Seite "netzwelt.de" zufolge, wird die Masche über zwei verschiedene Nummern verbreitet. Die eine beginnt mit 0157-70880, die andere mit 0174-70880. In jedem Fall gilt: Bei Erhalten einer SMS dieser Art auf keinen Fall auf den Link klicken.

Zum Weiterlesen: