TrickWäsche verfängt sich in Waschmaschine: Das kannst du tun

Damit sich deine Wäsche in der Waschmaschine nicht ineinander verknotet, gibt es einen einfachen Trick.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das kennst du bestimmt: In die Waschmaschine soll möglichst viel Wäsche rein, damit du nicht zwei Mal waschen musst. Ist die Maschine dann fertig, kommt nur leider meistens ein großer Wäscheklumpen heraus - alle Teile haben sich irgendwie ineinander verfangen. Passiert vor allem gerne bei der Kombination aus Bettlaken und Bettbezug - und die Socken sind irgendwo dazwischen. Das ist nervig, denn du musst alle kleinen Teilen aus den großen Stücken fischen. Mit einem einfachen Trick kannst du dem Wirrwarr vorbeugen.

Wäsche verfängt sich in Waschmaschine: Das kannst du tun
Knoten in der Wäsche? Mit einem einfachen Trick kannst du das verhindern.
Foto: iStock/Moyo Studio
 

So verhinderst du verknotete Wäsche

Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW), größere Teile wie Bettlaken, Bettwäsche, Handtücher, die keine Verschlüsse haben, zu verknoten. Wäsche, die eine Knopfleiste oder einen Reißverschluss hat, sollte vor dem Waschen verschlossen werden.

Zudem solltest du die Höchst-Kapazität deiner Waschtrommel nicht überschreiten. Sonst kann es sein, dass sie weniger schleudert, sodass die Wäsche sehr feucht aus der Maschine kommt. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Lagerschaden kommen.  

Mehr Tricks im Haushalt:

Kategorien: