RezeptideenWeihnachtsbraten: Schnelle Rezepte zum Fest

Ein Weihnachtsbraten ist schon etwas Besonderes, doch meist sehr aufwendig und das in der sowieso schon stressigen Weihnachtszeit. Mit unseren Rezepten gelingt nicht nur ein leckerer Weihnachtsbraten, sondern er ist auch noch im Handumdrehen fertig.

Inhalt
  1. Rezept für den gefüllten Putenrollbraten
  2. Kasselerbraten auf Möhren-Sauerkraut als Weihnachtsbraten
  3. Burgunderbraten mit Spätzle
  4. Weihnachtsbraten mit Backpflaumen
  5. Einfaches Rezept für Krustenbraten mit Spitzkohl
  6. Putenrollbraten: Ein festlicher Traum mit Käsefüllung

Zum Fest darf es schon etwas Besonderes zu essen sein. Und ob Pute, Schwein oder Rind - die Auswahl an Weihnachtsbraten für die Familie ist groß. Doch vor allem schnelle Rezepte sind gefragt, denn du möchtest ja nicht die gesamten Feiertage am Herd stehen.

Mit unseren schnellen Rezepten brauchst du höchstens 30 Minuten in der Küche. Der Genuss ist trotzdem groß.

Omas Rouladen: 5 Zutaten und 30 Minuten

 

Rezept für den gefüllten Putenrollbraten

Hier wird die Kräuterfüllung in das Putenfleisch eingerollt und fertig ist der Weihnachtsbraten.
Hier wird die Kräuterfüllung in das Putenfleisch eingerollt und fertig ist der Weihnachtsbraten.
Foto: House of Foods

Zutaten für 6 Personen:

  • 100 g Pinienkerne
  • 300 g Spinat
  • 75 g Parmesan
  • 50 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1,5 kg Putenbrust (vom Fleischer zu einem Rollbraten aufgeschnitten)

Zubereitung:

  1. Pinienkerne rösten, hacken. Spinat waschen, mit ca. 150 ml Öl und Hälfte Pinienkernen pürieren. Parmesan reiben, mit restlichen Pinienkernen unter die Masse rühren. Gut vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Tomaten grob hacken.
  2. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch mit ca. ¾ des Pestos bestreichen. Die Tomaten daraufstreuen. Alles fest aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
  3. Braten in 2 EL Butterschmalz in einem Bräter rundherum kräftig anbraten. Auf die gefettete Fettpfanne des Ofens legen. Bratsud über das Fleisch gießen, im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 1 ¼-1 ½ Stunden garen. Braten auf eine Platte legen und in Scheiben schneiden. Rest Pesto dazureichen.

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 520 kcal, Eiweiß 51 g, Fett 35 g, Kohlenhydrate 1 g

4 festliche Weihnachtsmenüs zum Vorbereiten

 

Kasselerbraten auf Möhren-Sauerkraut als Weihnachtsbraten

Einfach, lecker und gefüllt mit Kräutern - dieser Kasselerbraten ist ein Weihnachtshit.
Einfach, lecker und gefüllt mit Kräutern - dieser Kasselerbraten ist ein Weihnachtshit.
Foto: House of Foods

Zutaten für 6 Personen:

  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 großes Bund Petersilie
  • 1 kg ausgelöster Kasseler-Kotelett-Braten
  • 1 Dose (850 ml) Sauerkraut
  • 500 g Möhren

Zubereitung:

  1. Rosmarin und Petersilie waschen, trocken schütteln. Nadeln von den Rosmarinzweigen und Petersilienblättchen von den Stielen zupfen, beides fein hacken. 50 g Butter, 4 EL Paniermehl und Kräuter verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Fleisch waschen, trocken tupfen und auf der oberen Hälfte der Länge nach 3mal ca. 3 cm tief einschneiden. Mit vorbereiteter Kräutermischung füllen. Braten mit Küchengarn in Form binden und auf ein mit Öl eingestrichenes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 1 Stunde garen.
  3. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. 2 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten unter Wenden leicht anbraten. Sauerkraut leicht ausdrücken und zu den Zwiebeln geben. Mit 1 EL Zucker, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken und 4 Wacholderbeeren würzen. Im geschlossenen Topf ca. 30 Minuten schmoren.
  4. Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden und für die letzten ca. 15 Minuten zum Sauerkraut geben.
  5. 2 EL Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf aufkochen, durch ein Sieb streichen und den Braten ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit damit einstreichen. Fertigen Braten herausnehmen und mit dem Möhren-Sauerkraut anrichten. Dazu schmecken Röstkartoffeln.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 440 kcal, Eiweiß 38 g, Fett 23 g, Kohlenhydrate 18 g

Kasselerpfanne: Drei einfache Rezepte für den bayrischen Abend

 

Burgunderbraten mit Spätzle

Burgunder trifft auf Fleisch und raus kommt ein saftiger Weihnachtsbraten.
Burgunder trifft auf Fleisch und raus kommt ein saftiger Weihnachtsbraten.
Foto: House of Foods

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1,2 kg Rinder-Schmorbraten
  • 350 ml Spätburgunder
  • 250 g Spätzle (Kühlregal)
  • 350 ml Rinderfond

Zubereitung:

  1. Das Suppengrün putzen und waschen. 1 Zwiebel schälen, alles würfeln.
  2. Braten in 2 EL Öl in einem Bräter rundherum kräftig anbraten. Herausnehmen, Gemüse und Zwiebel im Bratfett anbraten. Braten daraufsetzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Wein und 350 ml Brühe ablöschen. 5 Wacholderbeeren, 1 TL schwarze Pfefferkörner, 3 Gewürznelken und 2 Lorbeerblätter zugeben, aufkochen. Zugedeckt im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft:150 °C) ca. 4 Stunden schmoren.
  3. Spätzle nach Packungsanweisung garen, abgießen. In 100 g heißer Butter anbraten. 75 g Paniermehl zufügen, rösten. Spätzle auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen.
  4. Braten aus dem Bräter nehmen, in Alufolie gewickelt beiseite stellen. Spätzle im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C) wieder erwärmen. Soße durch ein Sieb gießen. Rinderfond zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. 25 g Stärke mit wenig Wasser glatt rühren, Soße damit binden. Braten in Scheiben geschnitten mit Soße anrichten. Spätzle dazureichen. Dazu schmecken frische Champignons.

Arbeitszeit: ca. 35 Minuten. Pro Portion ca. 1020 kcal, Eiweiß 77 g, Fett 42 g, Kohlenhydrate 67 g

Tipp: Für gute Spätzle empfehlen wir ein Spätzlebrett, Spätzlehobel oder Spätzlepresse!

 

Weihnachtsbraten mit Backpflaumen

Du magst weihnachtliche Füllungen? Dann wirst du diesen Schweinebraten mit Backpflaumen lieben.
Du magst weihnachtliche Füllungen? Dann wirst du diesen Schweinebraten mit Backpflaumen lieben.
Foto: House of Foods

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Schweinefilet aus der Mitte
  • 10 Backpflaumen
  • 1 EL Sultaninen
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 200 g Nudeln (z. B. Pappardelle)

Zubereitung:

  1. Fleisch längs zu 2/3 einschneiden und aufklappen. Innenseite mit Salz und Pfeffer würzen. Pflaumen, und Sultaninen mittig darauf verteilen, zusammenklappen, mit Küchengarn in Form binden und würzen.
  2. Braten in 1 EL Öl in einem Bräter rundherum ca. 5 Minuten anbraten. 2 Zwiebeln schälen, halbieren, zum Braten geben und 2-3 Minuten mitbraten. Mit Wein ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde schmoren lassen.
  3. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Braten ca. 5 Minuten ruhen lassen, in Scheiben schneiden. Mit Nudeln und Bratensaft servieren. Tipp: Mit Kerbel garnieren.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 610 kcal, Eiweiß 63 g, Fett 12 g, Kohlenhydrate 54 g

Eierlikör selber machen: Das Rezept für den Klassiker

 

Einfaches Rezept für Krustenbraten mit Spitzkohl

Krustenbraten passt nicht nur zu einem bayrischen Abend, sondern auch auf den Weihnachtstisch.
Krustenbraten passt nicht nur zu einem bayrischen Abend, sondern auch auf den Weihnachtstisch.
Foto: House of Foods

Zutaten für 6 Personen:

  • 1,5 kg Schweinebraten mit Schwarte
  • 1 EL 5-Gewürzpulver
  • 1 Kopf Spitzkohl (ca. 800 g)
  • 100 ml süß-scharfe Chilisoße
  • ½ Bund Petersilie

Zubereitung:

  1. Schwarte rautenförmig einschneiden. Fleisch mit Salz und Gewürzpulver einreiben, auf die Fettpfanne des Ofens legen. Im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 2 Stunden braten, dabei nach und nach ¾ l Wasser zugießen. Nach ca. 1 ½ Stunden Schwarte mit 2 EL Honig bestreichen. Backofentemperatur erhöhen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C). Fleisch zu Ende braten.
  2. Kohl vierteln, Strunk entfernen. Kohl klein schneiden, in 2 EL Öl bei starker Hitze 4-5 Minuten braten. Mit 100 ml Brühe und Chilisoße ablöschen, ca. 2 Minuten köcheln.
  3. Fleisch herausnehmen, kurz ruhen lassen. Petersilie, bis auf etwas zum Garnieren, hacken, unter den Kohl mischen. Mit Braten anrichten.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 650 kcal, Eiweiß 51 g, Fett 42 g, Kohlenhydrate 16 g

Weißkohl-Auflauf: Drei einfache Rezepte zum Genießen

 

Putenrollbraten: Ein festlicher Traum mit Käsefüllung

Dieser Weihnachtsbraten enthält eine käsige Überraschung.
Dieser Weihnachtsbraten enthält eine käsige Überraschung.
Foto: House of Foods

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1,5 kg ausgelöste Putenoberkeule
  • 800 g Kartoffeln
  • 400 g Möhren

Zubereitung:

  1. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Hälfte mit 2 EL Öl und 1 EL Wasser pürieren. Mit Frischkäse verrühren, würzen.
  2. Fleisch innen salzen, mit Frischkäse bestreichen, aufrollen, zusammenbinden, salzen. Rollbraten in 1 EL Öl anbraten. Herausnehmen, auf eine geölte Fettpfanne legen. Im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 ¼ Stunden schmoren.
  3. Kartoffeln und Möhren schälen, klein schneiden, in Salzwasser ca. 25 Minuten kochen. 150 ml Milch und 1 EL Butter erhitzen, würzen. Kartoffeln und Möhren abgießen, Milch und Butter zugießen, zu Püree stampfen. Braten anrichten, mit Rest Schnittlauch bestreuen. Püree dazureichen.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 750 kcal, Eiweiß 78 g, Fett 35 g, Kohlenhydrate 30 g

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: