Alarmierende StudieWesteuropa: Deutsche haben die kürzeste Lebenserwartung

Erschreckend: Im Vergleich zu unseren Nachbarsländern haben wir Deutschen die geringste Lebenserwartung und das trotz unseres vergeichsweise guten Gesundheitssystems. Womit hängt das zusammen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern hat Deutschland eigentlich ein eher besseres Gesundheitssystem. Trotzdem sterben die Deutschen im Durchschnitt am frühesten im Vergleich zu den westeuropäischen Nachbarn. Das hat die Studie "Global Burden of Disease" herausgefunden, die im britischen Fachmagazin The Lancet veröffentlicht wurde. Für die Untersuchung haben die Wissenschaftler mehr als 8.200 Daten aus 195 Ländern überprüft.

 

Lebenserwartung der Deutschen am kürzesten

Die Zahlen sind alarmierend: Die deutschen Frauen sterben im Durchschnitt in einem Alter von 83 Jahren, während der Gesamtdurchschnitt in Westeuropa bei 84,2 Jahren liegt. Damit haben deutsche Frauen eine geringere Lebenserwartung von 1,2 Jahren. Deutsche Männer sterben im Schnitt mit 78,2 Jahren, wohingegen die männlichen Westeuropäer 79,5 Jahre alt werden und somit 1,3 Jahre länger leben als der deutsche Durchschnittsmann.

Studie: Arme Bürger rauchen mehr und sterben früher

 

Spanier und Schweizer leben am längsten

Mit dem Klima hat die Lebenserwartung offenbar nichts zu tun, denn die vorderen Plätze in Sachen Lebenserwartung gehen an Spanien und die Schweiz, zwei Länder, die sich nicht nur vom Klima, sondern auch von Lebensumständen und Essgewohnheiten unterscheiden. Spanische Frauen werden durchschnittlich ganze 85,8 Jahre, die schweizer Frauen erreichen ein ähnlich hohes Alter. Bei den Männern liegen die Schweizer vor: 82,1 Jahre leben die Männer in der Schweiz im Durchschnitt, während spanische Männer etwa 80 Jahre alt werden.

Todesursachen weltweit: Woran die meisten Menschen sterben

 

Warum sterben Deutsche so früh?

Es ist bisher nicht erforscht, warum ausgerechnet die Bewohner dieser beiden Ländern ein so hohes Alter erreichen, und wir Deutschen eine so geringe Lebenserwartung haben. Es gibt allerdings eine Vermutung für die kürzere Lebenszeit der Deutschen - und die ist wenig überraschend: Die Deutschen haben einfach einen verhältnismäßig ungesunden Lebensstil. Auch wenn es langsam ein Umdenken in der Bevölkerung gibt, sind die Deutschen nach wie vor ganz vorne dabei, was Alkoholkonsum und kalorienreiche Nahrung betrifft. Zudem sind die Deutschen immer noch Bewegungsmuffel und neigen zu Übergewicht. Alles Faktoren, die zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können, die nach wie vor Todesursache Nummer eins in Deutschland sind.

Auch interessant:

Was genau passiert in unserem Körper, wenn wir sterben?​

Nahtod-Erfahrung: "Es fühlte sich so friedlich an"​

 

Kategorien: