Shopping

Wie fallen Kleidergrößen bei Zara, H&M und Co. aus?

Kleidergrößen sind nie ganz gleich: So ist die Konfektionsgröße 36 bei Zara und Mango enger geschnitten als bei H&M, Esprit und Co. Aber wieso eigentlich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kennst du das auch, dass du in der Umkleidekabine stehst und dich fragst, warum dir gerade eben im anderen Laden noch M gepasst hat, aber auf einmal brauchst du eine L? Das hat sicher nichts mit deinem Körper zu tun, sondern damit, dass Größen von unterschiedlichen Marken anders ausfallen.

Man kennt das ja: Spanische Marken schneidern klein, britische Marken eher groß. Aber stimmt das wirklich? Oder hängt das tatsächlich eher von der Fabrik ab, wo das jeweilige Kleidungsstück herkommt? Wir haben versucht, das herauszufinden.

Was sind Schmeichelgrößen?

Designer wissen, dass wir lieber eine 38 als eine Größe 40 tragen. Und deshalb lügen sie uns an: So wird schnell eine ehemals kleine 36 so geschneidert, dass sie eigentlich eine 38 ist. Oder andersherum. Eine 38 wird als 36 ausgegeben und schon fühlen wir uns wohler. "Vanity Sizing" heißt das in den USA. Forscher der Universität Nordtexas fanden in einer Studie, bei der Hosen von unterschiedlichen Marken getestet wurden, heraus, dass der Unterschied zwischen den Größen enorm ist.

Paperbag-Hosen: Warum das Figurwunder jedem steht und wie du es kombinierst

Konfektionsgrößen: Gelten Größentabellen nicht mehr?

In Europa gibt es einheitliche Kleidergrößen. Vor mehr als 20 Jahren hat die EU die Norm EN 13402 eingeführt. Nur wirklich daran halten, muss sich keine Marke, denn diese Norm ist nicht verpflichtend. Schmeichelgrößen kann also jede Marke einführen.

Eine Faustregel besagt, dass sich die Bemessungen von Kleidergrößen von Norden nach Süden ändern. Im Norden sind die Menschen meist größer: Dementsprechend schneidern Marken aus Skandinavien anders als Firmen, die aus Südeuropa kommen. Ebenfalls sind Menschen in Großbritannien und den USA im Durchschnitt schwerer, deshalb wird hier etwas breiter geschneidert. Ob diese Faustregel aber auch wirklich bei jeder Marke so anwendbar ist, ist nicht immer sicher.

Die folgenden Meinungen zu Größen beziehen sich auf Erfahrungswerte und Größentabellen. Offizielle Statements gibt es von den Firmen dazu, wie ihre Größen ausfallen nicht.

Wie fallen die Größen bei Esprit aus?

Eine Hose in Größe 36 bei Esprit entspricht laut Größentabelle einem Taillen-Umfang von 68 cm. Damit entspricht Esprit der europäischen Norm. Bei den größeren Größen weicht Esprit jedoch etwas von der Normtabelle ab. Während laut EU-Norm einer 46 der Taillen-Umfang von 90,5cm zugeordnet wird, fällt die 46 von Esprit mit 93,5cm etwas größer aus. Hier würde einem eventuell auch eine kleinere Größe passen. In der Größentabelle von Zara entspricht eine Größe 36 einem Taillenumfang von 66 cm. Somit ist die Hose bei Zara tatsächlich ein wenig kleiner als die bei Esprit. 

Viele Frauen würden das sicher bestätigen: Esprit steht für eine "normale" Kundin mit einer normalen Figur. Bei Zara hingegen vermuten viele Frauen eine dünnere, jüngere Frau und deshalb auch kleinere Größen.

Aber nicht nur der Taillenumfang spielt bei der Wahl der Jeanshose eine Rolle. Wie du die richtige Jeans für deine Po-Form findest, liest du hier: 

Wie fallen die Größen bei Zara aus?

Eine Hose in Größe 36 bei der spanischen Modekette ist mit 66 cm offensichtlich relativ schmal geschnitten. Gleiches gilt auch für Oberbekleidung. Viele Frauen berichten, dass sie regelmäßig eine Größe größer bei Zara kaufen müssen. So wird aus einer M schnell eine L. Sehr zum Leid vieler Kundinnen. In zahlreichen Internetforen beschweren sich Frauen darüber sich bei Zara benachteiligt zu fühlen, weil die Kleidung so klein geschnitten ist. Schmeichelgrößen gibt es bei der spanischen Modekette offensichtlich nicht.

Jeanshosen bekommt man bei Zara nur bis Größe 44 - Inklusivität geht anders. Und auch diese Kleidergröße orientiert sich nicht an der EU-Norm, die einen Taillenumfang von 85,5cm festgelegt hat. Eine Jeans in 44 fällt mit 82cm noch kleiner aus als vergleichsweise die Größe 36, die nur 2cm enger geschnitten ist als die einheitliche Kleidergröße der EU. Tatsächlich ist die Zara 44 näher an einer eigentlichen 42 dran

Wie fallen die Größen bei Mango aus?

Ähnlich wie bei Zara setzt auch der spanische Moderiese Mango auf klein geschnittene Größen. Die Größentabellen sehen relativ ähnlich aus. Auch bei Mango hat die Taille bei der Größe 36 bei Ober- und Unterbekleidung einen Umfang von 66cm. Demnach ist eine S bei Mango und Zara 2 cm kleiner an der Taille als eine S bei Esprit. Die 44 ist bei Mango zwar um einen Zentimeter weiter geschnitten als bei Zara, ist mit 83cm aber immer noch 2,5cm von der Norm entfernt. Es scheint so, als würden die Größen, je größer sie eigentlich werden sollten, immer kleiner ausfallen.

Ähnlich ist es bei den extrem kleinen Größen. Eine 34 sollte laut EU-Norm einen Taillenumfang von 65,5cm haben. Bei der spanischen Modekette beträgt der Umfang an der Taille bei einer Konfektionsgröße von 34 allerdings nur 62cm und fällt somit wie eine 32 aus

Jede Frau über 30 sollte diese 5 Jeans-Schnitte probiert haben

Wie fallen die Größen bei H&M aus?

Wenn man in die Größentabelle von H&M schaut, wird es noch ein bisschen verwirrender. Denn hier werden die einzelnen Bundweiten von Jeans verschiedenen Einzelgrößen zugeordnet XXS-XL. Wer größe S trägt, passt bei H&M in Jeans mit einer Bundweite von 26", 27", 28". Das entspricht einem Taillenumfang von 65,5 - 70,5cm. Die Größe S entspricht demnach auch den Einheitsgrößen 34, 36 und 38. Dennoch gibt H&M die Größe 36 mit 68 cm an und liegt damit eher auf Esprit-Niveau.

So sehen das auch viele Frauen: Auch wenn man eher eine M am Rand zur L ist, passt bei H&M in der Regel M. Sehr zum Gefallen vieler Frauen. Das entspricht auch der Faustregel. H&M ist ein schwedisches Unternehmen und schneidert demnach eher für größere Menschen.

Wie fallen die Größen bei Abercrombie und Fitch aus?

Abercrombie & Fitch: Das kaufen doch nur Mädchen ein, denken sicher viele Frauen. Und tatsächlich entsprechen die Größen auch hier zum Teil nicht den einheitlichen EU-Größen. Eine Hose in Größe 36 hat einem Taillenumfang von 64-66 cm. Ob die 36 letztlich wirklich passt, ist somit Glückssache, da die Hose tatächlich noch enger geschnitten sein könnte, als die von Zara oder Mango. Die 36 wird bei Abercrombie & Fitch zudem als XS ausgeschrieben, was bereits darauf hinweist, dass sie auch auf eine Kleidergröße 34 zugeschnitten ist. Eine XL dagegen entspricht mit dem Taillenumfang von 90-97cm einer Standart-46, könnte aber auch weitaus größer ausfallen.

Es fällt auf: Viele Marken geben ihre Marken tatsächlich ähnlich an. Das heißt, wer bei Zara kauft, passt rein theoretisch auch in die Sachen von Abercrombie & Fitch und Mango. Allerdings ist es trotz vereinheitlichter Größentabellen so, dass Kleidergrößen unterschiedlich ausfallen. Außerdem sind Größen auch immer abhängig vom eigenen Körperbau. Nicht jedes Kleidungsstück sitzt immer gleich. Letztlich sollte beim Kaufen von Klamotten nur darauf geachtet werden, dass die Kleidung passt - welche Größe im Etikett steht, spielt dabei keine Rolle und sollte niemals dein Selbstwertgefühl angreifen. Wie sich zeigt, kann man sich darauf schließlich sowieso nicht verlassen. 

Weiterlesen: