Yoga-Outfit

Yoga-Shirt: Die schönsten Oberteile für deine Yoga-Einheit

Entspannende Sportarten wie Yoga oder Pilates erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Doch für eine erfolgreiche Ausführung ist auch die richtige Yoga-Kleidung notwendig. Yoga-Shirts sind extra auf die Bedürfnisse der Sportart zugeschnitten. In diesem Artikel stellen wir dir vier verschiedene Modelle vor. Weiterhin erhältst du nützliche Tipps zur Wahl der richtigen Kleidung.

Frau in Yoga-Shirt
Mit dem passenden Shirt kannst du deine Yoga-Praxis noch entspannter angehen. Foto: iStock/LightFieldStudios

Die besten Yoga-Shirts im Vergleich

Bequemes Yoga-Shirt für Sport im Freien

Mit diesem Yoga-Shirt von Windshape bist du für das ganze Jahr gewappnet. Es hat Dreiviertel-Ärmel, die für den Innenraum und im Freien gleichermaßen geeignet sind. Das Yoga-Shirt liegt dank des Elastan-Anteils eng an deinem Körper an. Durch die seitliche Raffung auf der Hüfte passt es sich noch besser deiner Figur an. Auch der breite Rundhalsausschnitt sitzt bequem. Mit diesem Yoga-Shirt mit Langarm ist auch Frühsport im Herbst im eigenen Garten kein Problem.

  • Material: Baumwolle, Elastan

  • Farbe: Schwarz (weitere Farben erhältlich)

  • Größe: XS bis XL

  • Ärmellänge: ¾ lang

  • Kragenform: Rundhalsausschnitt

  • Pflege: Maschinenwäsche

•Besonderes: seitliche Raffung

Yoga-Shirt kombiniert mit OM-Print

Für die modische Frau eignet sich das ärmellose Yoga-Shirt von GURU SHOP. Die Träger weisen ein Flechtmuster aus zwei Stoffreihen auf. Damit beweist du auch beim Sport Stilsicherheit. Dank der dünnen Schicht aus Bio-Baumwolle sitzt das Yoga-Shirt bequem an deinem Körper. Sowohl auf der Vorderseite als auch der Rückseite befindet sich ein in dezentem Gold aufgedrucktes Motiv. Als Kombinationsmöglichkeit für das Yoga-Shirt in Pflaume bieten sich dir helle und dunkle Farben gleichermaßen an.

  • Material: Bio-Baumwolle, Elastan

  • Farbe: Plum (weitere Farben erhältlich)

  • Größe: M bis XL

  • Ärmellänge: ärmellos

  • Kragenform: Rundhalsausschnitt

  • Pflege: Handwäsche

  • Besonderes: geflochtene Träger

Eng anliegendes Yoga-Shirt mit Namaste-Print

Dieses schwarze Yoga-Shirt von TREELANCE besticht durch seinen Motivdruck. Auf der Rückseite des Yoga-Shirts befindet sich der Schriftzug „Namaste“, dem indischen Sonnengruß aus demYoga-Jargon. Direkt darüber sind zwei Elefanten abgebildet. Sie symbolisieren Glück, Beständigkeit und Gemütlichkeit. Durch den schmalen Schnitt verbleibt das Yoga-Shirt auch bei Übungen über Kopf an deinem Körper. Eng an dir anliegend und dadurch besonders figurbetont wirkend ist die verwendete Bio-Baumwolle.Dieses Yoga-Shirt ist von Yoga-Lehrern entworfen und ideal für deine entspannenden Übungen.

  • Material: Bio-Baumwolle, Spandex

  • Farbe: Schwarz (weitere Farben und Muster erhältlich)

  • Größe: S bis XL

  • Ärmellänge: ärmellos

  • Kragenform: tiefer Rundhalsausschnitt

  • Pflege: Maschinenwäsche

  • Besonderes: hinten tiefer Ausschnitt

Yoga-Shirt in schlichtem Design

Wie ein reguläres T-Shirt wirkt das Modell in Mint von ESPARTO. Der umweltbewusste Hersteller verwendet Bio-Baumwolle und verkauft retournierte Ware in seinem Outlet. Aufgrund des schlichten Designs kannst du das Yoga-Shirt mit Kurzarm auch in deiner Freizeit tragen. Der kleine V-Ausschnitt zaubert ein schönes Dekolleté, ohne bei deinen Bewegungen zu viel zu zeigen. Für einen besonders guten Sitz sorgen die beiden seitlichen Einschnitte. Bei aufwändigeren Übungen hast du dadurch ausreichend Bewegungsraum zur Verfügung. Das Modell kommt in einem Kunststoffbeutel, der recycelbar ist.

  • Material: Bio-Baumwolle, Elastan

  • Farbe: Mint (weitere Farben erhältlich)

  • Größe: XS bis XXL

  • Ärmellänge: kurz

  • Kragenform: V-Ausschnitt

  • Pflege: Maschinenwäsche

  • Besonderes: seitlich leicht geschlitzt

Worauf du beim Kauf von Yoga-Shirts achten solltest

Im Handel ist eine Vielzahl an Yoga-Shirts erhältlich. Doch unterscheiden sich diese vor allem durch ihren Schnitt und das verwendete Material. Achte bei deiner Wahl vor allem auf folgende Aspekte:

  • Schnitt: Ein Yoga-Shirtfür Damen sollte nicht zu locker sitzen. Andernfalls hängt es bei Übungen über Kopf im Weg. Weiterhin birgt ein zu großes Shirt die Gefahr, dass du dich beim Aufstehen darin verhedderst.

  • Material: Auch beim Yoga kommst du ins Schwitzen, weshalb ein möglichst dünnes Material sinnvoll ist. Achte darauf, dass es sich nicht um ein allgemeines Sportshirt handelt. Diese weisen einen ganz anderen Materialmix auf, als es für Yoga notwendig ist.

  • Ausschnitt: Bei einem Yogakurs in einem Sportzentrum solltest du auf einen angemessenen Ausschnitt achten. Ein tiefer Rundhalsausschnitt offenbart bei manchen Übungen mehr von deiner Oberweite, als dir lieb ist.

Das richtige Material beim Yoga-Shirt

Das Material ist bei der Wahl eines Yoga-Shirts ein wichtiges Kriterium. Angenehm für dich zu tragen ist ein dünner Baumwollstoff. Nur selten besteht ein Yoga-Shirt zu 100 Prozent aus Baumwolle. Der Anteil liegt meist bei mindestens 90 Prozent. Beim Rest handelt es sich häufig um einen synthetischenStoff wie Elastan oder Polyester, die für mehr Elastizität undAtmungsaktivität sorgen. Dadurch ist auch das Schwitzen beim Yoga dank ausreichender Luftzirkulation kein Problem. Yoga-Shirts, die zu einem großen Teil aus synthetischen Fasern bestehen, weisen meist einen geringeren Tragekomfort auf. Bei starker Bewegung fühlt sich das Material unangenehm und nass an.

Darum solltest du auf Bio-Baumwolle als Material bei Yoga-Shirts achte

Viele Yoga-Shirts für Damen bestehen aus dünner Baumwolle. Immer mehr Hersteller setzen bei der Produktion auf Bio-Baumwolle. Bei dieser steht das Wohl der Umwelt an erster Stelle. Bio-Baumwolle ist biologisch abbaubar. Weiterhin ist sie bedeutend reißfester und langlebiger als reguläre Baumwolle. Bei herkömmlicher Baumwolle wird bereits beim Spinnen der Fäden mit chemischen Hilfsmitteln gearbeitet. Deshalb ist das Endergebnis nicht so natürlich, wie es den Anschein hat. Achte für dein Wohl und der Umwelt zuliebe deshalb auf Yoga T-Shirts aus Bio-Baumwolle. So kannst du deine entspannenden Yogaübungen mit einem noch besseren Gefühl begehen.

Yoga-Shirt waschen –diese Punkte solltest du beachten

Auch wenn Yoga eine eher entspannende und ruhigere Sportart ist, bei der du nicht so stark schwitzt wie bei manch anderer Sportart, solltest du dein Yoga-Shirt regelmäßig waschen. Achte hierbei auf die nachfolgenden Punkte:

  • Wasche Shirts aus Baumwolle bei 40 Grad

  • Verwende nach Möglichkeit keinen Weichspüler

  • Drehe bedruckte Yoga-Shirts auf links

  • Synthetische Stoffe nur bei 30 Grad und ohne Weichspüler waschen

Weist dein Yoga-Shirt synthetische Fasern auf, können diese im Trockner leicht verkleben. Dadurch verliert das Shirt seine positive Eigenschaft der Atmungsaktivität. Deshalb solltest du beim Waschen vorsichtig sein und einen Schonwaschgang verwenden. Baumwolle hingegen ist robuster und strapazierfähiger. Bei ihr entstehen kaum Schäden beim Waschen.

Fazit: Wichtige Kriterien für ein Yoga-Shirts sind dessen Schnitt und Material

Für die Wahl eines Yoga-Shirts sind vor allem das Material und der Schnitt entscheidend. Baumwolle ist leicht und liegt sanft am Körper an. Wähle einen möglichst figurbetonten Schnitt, damit das Yoga-Shirt bei den Übungen nicht verrutscht. Ein flexibel einsetzbares Yoga-Shirt bietet der Hersteller Windshape an. Durch die Dreiviertel-Ärmellänge kannst du das Modell auch an kälteren Tagen tragen. Das unifarbene Shirt lässt sich gut zu farbenfroher Yoga-Kleidung für Damen kombinieren. Dank der enganliegenden Baumwolle verbleibt das Yoga-Shirt bei deinen Übungen an seinem Platz. Mithilfe der Raffung entsteht eine schmale Hüfte, die deine Figur unterstreicht. Mit diesem Yoga-Shirt bist du somit für alle Anforderungen gewappnet.