Natürliche Verhütung mit den fruchtbaren Tagen

fruchtbare tage verhuetung
Natürliche Verhütung mit den fruchtbaren Tagen
Foto: iStock.com

Fruchtbare Tage

Der Trend geht immer mehr weg von modernen Medikamenten. Viele Frauen möchten ohne Eingriffe in ihren natürlichen Hormonhaushalt auskommen. So geht’s!

Moderne Medikamente wie die Antibabypille haben viele Vor-, aber eben auch einige Nachteile. Das Einnehmen der „Pille“ bedeutet einen intensiven Eingriff in die natürlichen Körperfunktionen und den Hormonhaushalt der Frau. Viele Frauen leiden unter Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen, wenn sie die Pille nehmen. Aus diesem Grund verhüten immer mehr Frauen mit dem Wissen über die fruchtbaren Tage.

Wie sicher ist Verhütung mit fruchtbaren Tagen?

Natürlich kann die Sicherheit einer natürlichen Verhütung durch fruchtbare Tage niemals mit der einer unnatürlichen Verhütung mithalten, aber wenn eine Frau bereit ist, das diszipliniert durchzuziehen, dann kann sie dennoch sehr gute Ergebnisse erzielen. Zudem wird die Wahrnehmung der körpereigenen Abläufe geschult und es geschieht kein Eingriff in den Hormonhaushalt. Die meisten Frauen können nach einer Weile natürlicher Verhütung ein verbessertes Wohlbefinden feststellen.

Welche Methoden gibt es zur Verhütung mit den fruchtbaren Tagen?

Besonders verbreitet ist die Basaltemperatur-Methode, bei der jeden Morgen zur gleichen Uhrzeit die Temperatur gemessen wird. Dazu sollte die Frau möglichst sechs Stunden oder länger geschlafen haben. Bei regelmäßiger Messung ergibt sich eine Kurve, die ungefähr in der Mitte des Zyklus einen Temperaturanstieg um einen halben Grad anzeigt. Einen Tag nach diesem Temperaturanstieg findet der Eisprung statt und die Frau ist am fruchtbarsten. Ab dem dritten Tag nach dem Anstieg bis zur nächsten Periode ist die sicher unfruchtbare Zeit, in der auf weitere Verhütungsmethoden verzichtet werden kann. Da Spermien im weiblichen Körper bis zu drei Tage überleben können, muss ungefähr fünf Tage vor dem Eisprung schon mit weiteren Verhütungsmitteln verhütet werden. Die fruchtbaren Tage dauern dann bis drei Tage nach der Temperatursteigerung an.

Diese Methode eignet sich ausschließlich für disziplinierte Frauen mit einem sehr geregelten Tagesablauf und einem regelmäßigen Zyklus, dann ist sie auch relativ sicher.

Einige Frauen schwören auf die sogenannte Billings-Methode, bei der das Scheidensekret täglich untersucht wird und Auskunft über die Fruchtbarkeit gibt. Diese ist aber nur in Kombination mit weiteren Methoden sicher und daher nicht uneingeschränkt zu empfehlen.

Kategorien: