Schnelles Mittagessen: 17 Rezepte unter 30 Minuten

 Unser Lieblingsgericht: ein schnelles Mittagessen, das nicht länger als 30 Minuten dauert.
Unser Lieblingsgericht: ein schnelles Mittagessen, das nicht länger als 30 Minuten dauert.
Foto: RFF
Inhalt
  1. Bandnudeln mit glasierten Möhren, Spinat und wachsweichen Eiern
  2. Oliven-Feta-Pasta mit Erdnusssoße
  3. Rindergeschnetzeltes mit Paprika in Erdnusssoße
  4. Süßer Kokosmilchreis
  5. Maissuppe mit Cabanossi, Paprika und Schafskäse-Dip
  6. Hähnchenfilets mit Kräuterkruste
  7. Sauerkraut-Spätzle-Pfanne mit Leberkäse
  8. Chili con carne
  9. Marinierte Tofuspieße auf Mandel-Couscous
  10. Käse-Baguette mit Salami und Mais
  11. Süße Spätzle-Pfanne mit Apfelspalten
  12. Gebratene Putenfiletstücke zu süß-saurem Spitzkohlgemüse
  13. Gemüse-Reis-Pfanne mit Joghurt-Dip
  14. Schupfnudel-Pfanne mit Spitzkohl und Cranberrys
  15. Pappardelle mit gebackenem Ricotta
  16. Kartoffel-Kasseler-Bohnen-Pfanne
  17. Bandnudeln mit cremiger Brokkoli-Speck-Soße

Schnelle Rezepte

Wenn's mal wieder schnell gehen muss, bedienen wir uns dieser köstlichen Rezepte und freuen uns auf ein schnelles Mittagessen.

Die Kinder stehen vor der Tür und die Töpfe sind leer? Kein Problem! Innerhalb 30 Minuten zaubern wir ein schnelles Mittagessen auf den Tisch, das sich sehen lassen kann. Keine einfallslose Fertiglasagne, kein langweiliges Dosengericht. Unsere schnellen Rezepte überzeugen Alle!

Sie mögen es herzhaft, Ihre Kinder mögen es süß? Dann werden sie unsere schnellen Mittagessen lieben! Kombinieren Sie die Rezepte untereinander und verfeinern Sie sie nach Belieben. So machen Sie große und kleine Schulkinder glücklich.

Bandnudeln mit glasierten Möhren, Spinat und wachsweichen Eiern

Zutaten (4 Personen)

50 g Mandeln ohne Haut, 80 g Spinat, 1 Schalotte, 2 EL Butter, 1 EL Curry, 200 ml Ananassaft, 100 ml Gemüsebrühe, 200 g Schlagsahne, 1 EL Speisestärke, Salz, 400 g Tagliatelle, 400 g Fingermöhren, 4 Eier, 1 TL Zucker

Zubereitung

1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einem flachen Teller abkühlen lassen. Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Schalotte schälen, fein würfeln. 1 EL Fett in einem Topf schmelzen. Schalotte darin unter Wenden ca. 2 Minuten glasig dünsten. Curry zugeben und kurz mitdünsten. Mit 150 ml Ananassaft, Brühe und Sahne ablöschen. Bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Restlichen Ananassaft mit Stärke glatt rühren. Unter Rühren in die Soße geben und aufkochen lassen. Mandeln und Spinat unterrühren. Soße mit Salz abschmecken. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

2. In der Zwischenzeit Möhren putzen, Schale dünn abschaben. Möhren in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten garen. Eier in kochendem Wasser ca. 6 Minuten garen.

3. Möhren abgießen. Restliches Fett und Zucker in einem Topf schmelzen. Möhren darin unter Wenden glasieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen, zur Soße geben und unterrühren. Nudeln mit den Möhren auf einer Platte anrichten. Eier abgießen, abschrecken, pellen, halbieren und auf den Nudeln anrichten. Mit Pfeffer bestreuen.

Oliven-Feta-Pasta mit Erdnusssoße

Zutaten (4 Personen)

200 g Rigatoni-Nudeln, Salz, je 150 g rote und gelbe Kirschtomaten, 1/2 370 ml Glas schwarze Oliven ohne Stein, 25 g Pinienkerne, 100 g Feta-Käse, 1 EL Olivenöl, 4 EL grünes Pesto, Pfeffer, 2 Stiele Basilikum

Zubereitung

1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Abgießen und kalt abschrecken. Inzwischen Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren. Oliven abgießen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Feta in kleine Stücke brechen.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten darin ca. 2 Minuten anbraten. Oliven, Nudeln und Pesto dazugeben, vermengen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten erwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Basilikum waschen, trocken tupfen und Blätter von den Stielen zupfen. Nudeln auf 4 Teller geben. Feta und Pinienkerne darauf verteilen. Mit Basilikum garnieren.

Rindergeschnetzeltes mit Paprika in Erdnusssoße

Zutaten (4 Personen)

1 gelbe Paprikaschote, 1 rote Paprikaschote, 1/2 Bund Lauchzwiebeln, 1 kleine Chilischote, 250 g Rindersteaks, 160 g Basmati-Reis, 4 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Dose (165 ml) Kokosmilch, 3 EL Erdnusscreme, 3 EL Sojasoße, Koriander zum Garnieren

Zubereitung

1. Paprikaschoten putzen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Das obere Ende der Zwiebeln in feine Ringe schneiden und beiseitestellen. Chilischote waschen und fein hacken. Fleisch waschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden.

2. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika, Zwiebeln und Chili darin kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

3. 2 EL Öl in die Pfanne geben. Fleisch in 2 Portionen nacheinander hellbraun anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen, den Bratsatz mit Kokosmilch ablöschen. Erdnusscreme zugeben und 3–4 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasoße würzen. Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Reis und Geschnetzeltes in Schüsseln servieren und mit den restlichen Zwiebelringen und Koriander bestreuen.

Süßer Kokosmilchreis

Zutaten (1 Person)

50 ml Kokosmilch, 40 g Parboiled Reis, 15 g Zucker, 1 Bio-Limette, 1 Mango, 5 g Pistazienkerne

Zubereitung

1. 200 ml Wasser und Kokosmilch zum Kochen bringen. Reis dazugeben und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Zucker unterrühren.

2. Inzwischen Limette heiß waschen, trocken reiben und Schale von 1/2 Limette dünn abraspeln. Limette halbieren und 1/2 Limette auspressen. Mango vom Stein schneiden. Fruchtfleisch von 1/2 Mango schälen (restliche Mango anderweitig verwenden). 3/4 des Fruchtfleischs in kleine Würfel schneiden. Restliche Mango und Limettensaft pürieren. Mangowürfel, -püree und Limettenschale mischen. Pistazien hacken. Kokos-Reis in eine Schale geben. Etwas Mango-Kompott daraufgeben, restliches Mango-Kompott dazureichen. Mit Pistazien bestreuen.

Maissuppe mit Cabanossi, Paprika und Schafskäse-Dip

Zutaten (4 Personen)

4 frische Maiskolben, 1 rote Paprikaschote, 200 g Staudensellerie, 75 g Cabanossi, 2 EL Öl, 1 l Gemüsebrühe, 50 g Schafskäse, 75 g Crème fraîche, Salz, 3-4 Stiele glatte Petersilie, Pfeffer

Zubereitung

1. Blätter vom Mais entfernen. Mais waschen, trocken reiben. Körner vom Kolben schneiden. Paprika vierteln, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Sellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Wurst längs halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Wurstscheiben und Gemüse darin 2–3 Minuten kräftig anbraten. Brühe zugießen und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

3. In der Zwischenzeit Schafskäse zerbröckeln und mit Crème fraîche cremig rühren. Mit Salz abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und, bis auf ein paar Blättchen zum Garnieren, fein hacken. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie unterrühren und in tiefen Tellern anrichten. Mit Petersilienblättchen garnieren. Schafskäse-Dip dazureichen. Dazu schmeckt Brot.

Hähnchenfilets mit Kräuterkruste

Zutaten (4 Personen)

2 Zucchini (ca. 450 g), 500 g Tomaten, 4 Hähnchenfilets (à ca. 150 g), Salz, Pfeffer, 75 g Butter, 50 g Panko (japanische Brotflocken, im Asialden erhältlich), 2-3 EL tiefgefrorener Basilikum, 3 EL Öl, 200 g breite Bandnudeln, 150 ml Gemüsebrühe, 100 g Schlagsahne, 2 EL heller Soßenbinder, Alufolie

Zubereitung

1. Zucchini putzen, waschen und mit einem Sparschäler in lange Scheiben schneiden. Tomaten waschen, putzen und in Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in Stückchen, Panko und Basilikum mit den Händen verkneten.

2. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten ca. 3 Minuten anbraten. Herausnehmen, auf ein Backblech setzen und Krustenmasse auf dem Fleisch verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) auf der oberen Schiene ca. 5 Minuten garen. Herausnehmen, locker mit Folie bedecken, warm halten.

3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 1 EL Öl zum Bratsatz geben und erhitzen. Tomaten darin 2–3 Minuten andünsten. Zucchini dazugeben und weitere ca. 2 Minuten mitdünsten. Brühe und Sahne angießen, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Soßenbinder einrühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln in einem Sieb abgießen. Fleisch aufschneiden. Fleisch, Nudeln und Zucchini-Gemüse auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit frischem Basilikum garnieren.

Sauerkraut-Spätzle-Pfanne mit Leberkäse

Zutaten (4 Personen)

2 Scheiben (à 100 g) Leberkäse, 1/2 rote Paprikaschote, 1/2 850-ml-Dose Sauerkraut, 2 EL Öl, 250 g frische Spätzle (Kühlregal), Salz, Pfeffer, 250 g Schmand, 2 EL Milch, 1/2 Bund Schnittlauch, Edelsüß-Paprika

Zubereitung

1. Leberkäse in Streifen schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und in kleine Streifen schneiden. Sauerkraut in ein Sieb gießen, kurz abspülen und gut abtropfen lassen.

2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden ca. 4 Minuten anbraten. Herausnehmen und warm halten. Paprika in das Bratfett geben und 2–3 Minuten darin anbraten. Spätzle und Sauerkraut in die Pfanne geben und ca. 4 Minuten dünsten. Fleisch wieder in die Pfanne geben und untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Für den Dip Schmand und Milch glatt rühren. Schnittlauch waschen, trocken schütteln. Etwas Schnittlauch zum Garnieren beiseitelegen, restlichen Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Schnittlauchröllchen unter den Schmand rühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Sauerkraut-Spätzle-Pfanne mit Schmandklecks und Schnittlauchhalmen garnieren. Restlichen Dip in einer Schale dazureichen.

Chili con carne

Zutaten (4 Personen)

2 rote Zwiebeln, 2-3 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 750 g gemischtes Hackfleisch, Cayennepfeffer, 1/2 TL Edelsüß-Paprikapulver, 2 Packungen (à 425 ml) stückige Tomaten, Salz, 1 Dose (425 ml) Bohnen-Mais-Mix, 1 Glas (150 g Einwaage) schwarze Oliven ohne Stein, 1 Prise Zucker

Zubereitung

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Hack darin ca. 5 Minuten krümelig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit 1/4 TL Cayennepfeffer und Paprika bestäuben, Tomaten dazugeben. 100 ml Wasser angießen, aufkochen, mit Salz würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen.

2. Bohnen-Mais-Mix in einem Sieb abtropfen lassen, abspülen und gut abtropfen lassen. Nach ca. 5 Minuten zum Chili geben.

3. Oliven in einem Sieb abgießen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Olivenscheiben zum Chili geben. Zum Schluss nochmal mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.

Marinierte Tofuspieße auf Mandel-Couscous

Zutaten (4 Personen)

1 rote Zwiebel, 200 g Tofu Natur, 16 grüne Peperonischoten, 4-6 EL Öl, Sojasoße, 35 g Mandelkerne, Salz, 1 Prise gemahlenes Kurkumapulver, 150 g Couscous, 1/2 Bund Petersilie, Saft von 1/2-1 Zitrone, Pfeffer, 8 Holzspieße

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Tofu in Würfel schneiden. Peperoni abtropfen lassen. Zwiebelspalten, Tofu und Peperoni abwechselnd auf 8 Spieße stecken. Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Tofu-Spieße portionsweise unter Wenden 6–8 Minuten braten. Jeden Spieß mit 1 Spritzer Sojasoße ablöschen. Herausnehmen und warm halten.

2. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett 3–4 Minuten rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. 300 ml Wasser, 1 TL Salz und Kurkuma aufkochen. Couscous zugeben, vom Herd ziehen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen, mit einer Gabel auflockern. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und hacken. Couscous, Mandeln und Petersilie mischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Je 2 Spieße und Mandel-Couscous auf 4 Tellern anrichten.

Käse-Baguette mit Salami und Mais

Zutaten (4 Personen)

4 Baguette-Brötchen zum Fertigbacken (à 75g), 4 Schalotten, 2 EL Sonnenblumenöl, 6 EL Tomatenmark, 80 ml Gemüsebrühe, Chili-Pulver, Pfeffer, Salz, getrockneter Thymian, getrockneter Oregano, 3 BIFI (mini Salami), 1 Dose (212 ml) Gemüsemais, 200 g geriebener Pizzakäse

Zubereitung

1. Baguette-Brötchen nach Packungsanweisung backen. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Schalotten darin anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und anbraten. Mit Brühe ablöschen, ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Chili-Pulver, Pfeffer, Salz, getrocknetem Thymian und Oregano würzen.

2. BIFI in dünne Scheiben schneiden. Mais in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Brötchen der Länge nach halbieren. Mit Soße bestreichen, Salami und Mais darauf verteilen, mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) für ca. 6 Minuten überbacken.

Süße Spätzle-Pfanne mit Apfelspalten

Zutaten (4 Personen)

2 Packungen (à 400 g) frische Spätzle (Kühlregal), 2 Äpfel, 100 g + 1 EL Zucker, Saft von 1 Zitrone, 4 Stiele Minze, 1 TL Zimtpulver

Zubereitung

1. Spätzle nach Packungsanweisung in Wasser zubereiten. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Apfelviertel in dünne Spalten schneiden. Spätzle abgießen und abtropfen lassen. 100 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, Apfelspalten und Spätzle hineingeben, mit Zitronensaft ablöschen und ca. 4 Minuten braten.

2. Minze waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Verzieren, in Streifen schneiden. 1 EL Zucker mit Zimt mischen. Spätzle auf Tellern anrichten, mit Zimt-Zuckermischung bestreuen und Minze verzieren.

Gebratene Putenfiletstücke zu süß-saurem Spitzkohlgemüse

Zutaten (4 Personen)

20 g geschälte Sesamsaat, 250 g Basmati-Reis, Salz, 500 g Putenbrust (in Medaillons geschnitten), Pfeffer, 3 EL Öl, 1 Kopf Spitzkohl (ca. 600 g), 1 rote Zwiebel, 1-2 TL Chilisoße für Huhn, 1/2 Beet Sakura-Kresse, Chiliflocken, Küchengarn

Zubereitung

1. Sesam in einer Pfanne ohne Öl ca. 3 Minuten anrösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Fleisch abspülen, trocken tupfen. Mit Küchengarn in Form binden. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und Fleisch darin von beiden Seiten 5–6 Minuten anbraten.

2. Inzwischen Spitzkohl putzen, waschen und grob schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. In einer zweiten Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Zwiebel darin ca. 3 Minuten anbraten. Spitzkohl dazugeben und 3–5 Minuten mit andünsten. Chilisoße zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Kresse vom Beet schneiden, waschen und abtropfen lassen. Fleisch aus der Pfanne nehmen, Küchengarn entfernen. Ober- und Unterseite des Fleisches in Sesam drücken. Spitzkohl, Reis und Fleisch auf Tellern anrichten. Mit Chiliflocken und Kresse bestreuen.

Gemüse-Reis-Pfanne mit Joghurt-Dip

Zutaten (4 Personen)

1/2 Bund Lauchzwiebeln, 1 kleine Aubergine (250 g), 1 Zucchini (ca. 200 g), 1 kleine, rote Paprikaschote, 3 Stiele Thymian, 2 EL Öl, 1 TL Currypulver, 200 g Kokosmilch, 2 Packungen (à 250 g) Express-Basmati & Thai-Reis, Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 250 g Vollmilch-Joghurt, 150 g Schmand

Zubereitung

1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in dünne Ringe schneiden. Aubergine und Zucchini putzen, waschen und grob in Stücke schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und ebenfalls grob würfeln. Tymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

2. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Aubergine, Zucchini und Paprika darin 3–4 Minuten andünsten. Mit Curry bestäuben. Thymian dazugeben und Kokosmilch angießen. Zugedeckt 8–10 Minuten köcheln lassen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit Reis, 3 EL Wasser und Lauchzwiebeln dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Für den Dip Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einer kleinen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und Knoblauch darin kross anbraten. Herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Joghurt und Schmand verrühren. Knoblauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein Schälchen füllen und zur Reispfanne dazugeben.

Schupfnudel-Pfanne mit Spitzkohl und Cranberrys

Zutaten (4 Personen)

1 kleiner Kopf Spitzkohl (ca. 600 g), 1 Zwiebel, 5 EL Öl, 53 g getrocknete Cranberrys, 200 g Schlagsahne, 100 ml Gemüsebrühe, 4 ungebrühte grobe Bratwürste (à ca. 100 g), 1 Packung (500 g) Schupfnudeln, Salz, Pfeffer, 2 TL Speisestärke

Zubereitung

1. Spitzkohl putzen, waschen, vierteln, Strunk heraus- und Spitzkohl in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln.

2. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Spitzkohl und Cranberrys darin unter Wenden 3–4 Minuten andünsten. Sahne und Brühe angießen, zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten.

3. 2 EL Öl in einer anderen, beschichteten Pfanne erhitzen. Bratwurstbrät aus der Pelle zu kleinen Bällchen direkt in die Pfanne drücken. Bällchen unter Wenden ca. 5 Minuten braun braten, herausnehmen. Schupfnudeln ins heiße Bratfett geben, unter Wenden 4–5 Minuten braun braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Stärke mit wenig Wasser glatt verrühren, köchelnden Kohlsud damit leicht sämig binden. Fleischbällchen und Schupfnudeln zum Kohl geben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pappardelle mit gebackenem Ricotta

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 5 EL Olivenöl, 1 Dose (850 ml) Tomaten, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 EL Balsamico-Essig, 1 getrocknete, rote Chilischote, 500 g Ricottakäse, 2 TL getrockneter Oregano, 400 g Pappardelle-Nudeln, 1 Bund Rauke, 2 EL geriebener Parmesankäse

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, beides darin andünsten. Tomaten zugeben, mit dem Kochlöffel im Topf zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen. Aufkochen, bei schwacher Hitze köcheln lassen.

2. Chili fein zerbröseln. Ricotta mit 3 EL Öl, Oregano und Chili in einer Schüssel mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Auflaufform geben und glatt streichen. Unter dem vorgeheizten Grill 4–7 Minuten gratinieren. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

3. Rauke waschen, putzen und gut trocken tupfen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen. Soße noch einmal abschmecken. Nudeln mit Soße und Rauke mischen. Auf Tellern anrichten. Mit Parmesan und zerbröckeltem Ricotta bestreuen. Sofort servieren.

Kartoffel-Kasseler-Bohnen-Pfanne

Zutaten (4 Personen)

800 g junge Kartoffeln, 500 g Kasselerlachse, 2-3 EL Öl, 300 g Brechbohnen, 1 Zwiebel, 4-5 Stiele Thymian, Salz, Pfeffer, 250 ml Gemüsebrühe, 200 g Schmand, 75 g Aprikosen-Konfitüre, Thymian zum Garnieren

Zubereitung

1. Kartoffeln gründlich waschen, eventuell bürsten. Kartoffeln vierteln. Kasseler in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin unter Wenden kräftig anbraten. Inzwischen Bohnen putzen, waschen und halbieren. Zwiebel schälen und fein würfeln.

2. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Kartoffeln in das Bratfett geben und unter Wenden kräftig anbraten, zum Schluss Zwiebel zufügen. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Bohnen und Thymian zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 12 Minuten garen. Fleisch wieder in die Pfanne geben und erhitzen.

3. Inzwischen Schmand und Konfitüre verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Kartoffel-Pfanne mit Thymian garniert anrichten. Dazu Aprikosen-Schmand mit Chili bestreut reichen.

Bandnudeln mit cremiger Brokkoli-Speck-Soße

Zutaten (4 Personen)

375 g Brokkoli, 150 g Champignons, 400 g breite Spaghetti, Salz, 1 TL Öl, 6 Scheiben Frühstücksspeck, 8 Stiele Majoran, 75 ml trockener Weißwein, 250 g Schlagsahne, 5 EL Milch, 150 g Sahne-Schmelzkäse, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung

1. Brokkoli in kleine Röschen schneiden. Pilze säubern, putzen und halbieren oder in dicke Scheiben schneiden. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Brokkoli zu den Nudeln geben.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin kross auslassen und auf Küchenpapier legen. Majoran waschen, trocken tupfen und die Blättchen von 6 Stielen fein hacken. Pilze im Speckfett goldbraun braten, dann mit Weißwein, Sahne und Milch ablöschen. Soße aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Majoran und Schmelzkäse einrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

3. Nudeln und Brokkoli in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und in die Soße geben. Speck grob zerbrechen und zum Schluss über die Nudeln streuen. Mit Majoran garnieren und in der Pfanne servieren.

Kategorien: