Wunde Vagina - das hilft dir

wunde vagina
Dein Intimbereich ist wund? Daran könnte es liegen
Foto: Alamy
Inhalt
  1. Deine Vagina ist häufiger wund? Das kann viele Gründe haben. Wir wissen, was hilft.
  2. Was kannst du bei einer wunden Scheide nach dem Sex tun?
  3. Was kannst du bei einer wunden und angegriffenen Scheide durch einen Infekt oder Pilz tun?

Deine Vagina ist häufiger wund? Das kann viele Gründe haben. Wir wissen, was hilft.

Es juckt, es brennt und du fühlst dich einfach unwohl. Eine wunde Vagina ist alles andere als schön. Ob du nun einen neuen Freund hast und es im Bett ein bisschen wilder ist oder die wunde Scheide einen medizinischen Hintergrund hat: Es gibt Einiges, das du gegen das Brennen und Jucken tun kannst.

Zunächst solltest du generell Ursachenforschung betreiben. Könnte das Wundsein vom Sex kommen oder hattest du gar keinen Geschlechtsverkehr? Hast du Antibiotika genommen oder leidest du an einer Immunschwäche? Das kann ein schlechtes Milieu im Intimbereich verursachen. So haben es Pilze und Keime leichter. Aber auch mechanische Reibung kann zu einer wunden Vagina führen. Joggen oder Radfahren sorgen häufig für empfindliche Hautstellen.

 

Was kannst du bei einer wunden Scheide nach dem Sex tun?

 

Kühlen: Das lindert die Schmerzen und das Brennen. Die Kälte betäubt die Nervenenden. Dazu kannst du einen Kühlbeutel in ein Handtuch wickeln und das auf deinen Intimbereich legen.

Waschen: Wenn deine wunde Scheide dir nach dem Urinieren weh tun, solltest du sie kurz mit kaltem Wasser waschen. Das hilft.

Cremen: Es gibt spezielle Cremes für den Intimbereich, die helfen die Haut elastisch zu halten. So wird die Haut nicht so schnell wund beim Sex. Auch danach ist eine Creme hilfreich, um die irritierte Haut zu beruhigen.

Trainiere deinen Beckenboden: Wenn dein Beckenbodenmuskel gut trainiert ist, dann hilft das den Druck beim Sex besser aufzufangen. Das verhindert kleine Wunden und Druckstellen.

Feuchtigkeitsgel: Wenn du Probleme mit dem Wundsein hast, dann solltest du vor dem Sex ein vaginafreundliches Gel auftragen, sodass kleine Risse und Wunden gar nicht erst entstehen.

 

Was kannst du bei einer wunden und angegriffenen Scheide durch einen Infekt oder Pilz tun?

 

Unterwäsche: Atmungsaktive Unterwäsche aus Baumwolle hilft dir. Sie sorgt dafür, dass das Klima in deinem Genitalbereich in Ordnung ist. Bei nicht atmungsaktiver Unterwäsche staut sich die Hitze und Feuchtigkeit. Das fördert den Infekt oder den Pilz noch mehr.

Weniger ist mehr: Lass deine Vagina so weit wie möglich in Ruhe. Zu viel Pflege mit Deos, Lotionen oder Spülungen machen mehr kaputt, als dass sie helfen.

 

Kategorien: