Beziehungstipps

5 Dinge, die du deinem Mann jeden Tag sagen solltest

Eine Beziehung ohne Kommunikation? Funktioniert nicht! Diese 5 Dinge solltest du deinem Partner jeden Tag sagen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ja, auch Taten sprechen Bände. Doch einige Dinge müssen einfach laut ausgesprochen werden. Es sind "nur" Wörter, aber sie können in deiner Beziehung eine große Wirkung entfalten. Diese fünf Dinge solltest du deinem Mann am besten jeden Tag sagen.

1. "Das will ich wirklich."

Eigentlich gibt es keinen Grund dafür, trotzdem trauen sich viele nicht, in ihrer Beziehung ganz ehrlich zu sein und ihrem Mann zu sagen, was sie wirklich wollen. Dabei muss es sich nicht nur um Vorlieben im Bett handeln. Auch ganz alltäglich Dinge solltest du besser aussprechen, anstatt sie für dich zu behalten. Ansonsten könnte es unter Umständen passieren, dass sie sich irgendwann zu großen Problemen aufbauschen, die dein Mann gar nicht lösen kann, weil er keine Ahnung davon hat. Noch wissen wir nicht, wie man die Gedanken von anderen Menschn lesen kann. ;-)

2. "Ich liebe dein/ deine..."

Bestimmt hast du ihm schon öfter gesagt, was genau du an ihm liebst. Ob es nun sein Humor, seine Qualitäten als Zuhörer oder aber seine Abenteuerlust sind - sage es ihm immer wieder. So wird er wissen, dass sich daran nichts geändert hat.

3. "Ich weiß dich zu schätzen."

Hat sich erst einmal eine gewisse Routine entwickelt, kann es schon einmal passieren, dass man vergisst, sich bei dem anderen für seine kleinen alltäglichen Gefallen und Hilfestellungen zu bedanken. Irgendwann ist es eben einfach normal geworden, dass er morgens den Kaffee kocht, wenn du noch im Bad bist, oder er sich an dem Abend, an dem du immer noch deinen Sportkurs hast, ums Essen kümmert. Trotzdem: Sich zu bedanken und dem anderen seine Wertschätzung zu zeigen, ist nie verkehrt.

4. "Das hast meine Gefühle verletzt. Tu das bitte nicht noch einmal."

Auch in jeder noch so schönen Beziehungen geschehen hin und wieder Dinge, die einen oder aber beide verletzen. Am besten gehst du mit diesen Situationen um, in dem du deinen Kummer nicht in dich hineinfrisst, sondern deinen Gedanken freien Lauf lässt. Dann kommen sie nicht irgendwann einmal geballt zum Vorschein und werden zu einem sehr viel größeren Problem, als sie es ursprünglich waren.

5. "Ich mag dich."

Ich mag dich? Wirklich? Würde man da nicht lieber "Ich liebe dich" sagen wollen? Nicht unbedingt. Denn gerade diese andere Form der Zuneigungsbekundung kommt uns in einer festen Beziehung eher weniger über die Lippen, als die drei magischen Worte. Jene können im Alltag schon einmal schnell dahin gesagt werden, sei es nun auf dem Weg aus der Wohnung, am Telefon oder in dem man sie ins Smartphone tippt. Da "Ich mag dich" uns nicht zuerst in den Sinn kommt, müssen wir einen Moment innehalten und nehmen uns Zeit, unsere Gefühle auszudrücken.

Artikelbild und Social Media: YakobchukOlena/iStock