Die große Liebe5 Dinge, die du für die wahre Liebe akzeptieren musst

Du bist noch auf der Suche nach der großen Liebe und findest sie einfach nicht? Diese Dinge können der Grund dafür sein, dass du noch Single bist. Erst wer manches akzeptiert, kann die wahre Liebe finden.

Inhalt
  1. Liebe bedeutet harte Arbeit
  2. Kommunikation macht nicht immer Spaß
  3. Dein Partner ist ein anderer Mensch
  4. Du wirst deinen Partner manchmal doof finden
  5. Wahre Liebe steckt voller Kompromisse

 

Jeder sucht verzweifelt nach der wahren Liebe. Dabei jagt man häufig einer Illusion hinterher. Der Partner sollte uns die Welt zu Füßen legen, aber bitte nicht klammern. Witzig, aber kein Clown sein. Reif, aber nicht spießig, romantisch, aber nicht kitschig, gepflegt aber nicht schmierig sein… Und am besten auch noch gut aussehen!

Häufig ist uns gar nicht bewusst, wie hoch unsere Ansprüche an einen möglichen Partner eigentlich sind. Doch kein Mensch ist perfekt. Und wir lassen gleich noch eine weitere Seifenblase platzen – auch keine Beziehung ist es.

Eigentlich ist uns das bewusst. Aber tief in unserem Inneren streben wir noch immer nach der einen großen, perfekten Liebe. Und verlieren dabei den Blick für die Realität. Denn die wahre Liebe findet man nur dann, wenn man folgende Dinge akzeptiert.

 

 

Liebe bedeutet harte Arbeit

Auch wenn ihr die ersten Monate auf Wolke sieben schwebt – irgendwann beginnt in jeder Beziehung die harte Arbeit, um die Liebe im Alltag zu halten. Eine Blume geht ohne Pflege schließlich auch ein. Was zunächst hart klingen mag, hat auch eine gute Seite. Denn wer die Honeymoonphase überstanden hat, weiß: Die Arbeit lohnt sich, denn sie lässt Verliebtheit zu wahrer Liebe werden.

17 Liebes-Fragen, die eine eingeschlafene Beziehung retten können

 

Kommunikation macht nicht immer Spaß

Nächte lang zu reden ist wundervoll. Doch es werden in jeder Beziehung auch Momente kommen, in denen du nicht reden willst. Wenn uns etwas bedrückt oder stört, ist es manchmal der einfachere Weg, zu schweigen und zu verdrängen. Doch leider verschwinden die Probleme nicht, wenn man sie verschweigt. Im Gegenteil: Sie zerstören die Beziehung. Auf dem Weg zur wahren Liebe kommen wir an unangenehmen Gesprächen einfach nicht vorbei.

7 Beziehungsprobleme, die keine sind (wenn man diese Lösungen kennt)

 

Dein Partner ist ein anderer Mensch

Auch wenn ihr euch wie Seelenverwandte fühlt – dein Partner hat noch immer seine eigene Persönlichkeit. Er ist anders als du. Und er wird manche Dinge anders machen, als du es für richtig hältst. Wäre es nicht langweilig, ein Abbild unserer selbst zu daten? Akzeptiere, dass in einer Beziehung unterschiedliche Meinungen, Einstellungen und Verhaltensweisen aufeinandertreffen und lerne sie zu schätzen.

 

Du wirst deinen Partner manchmal doof finden

Und das bedeutet nicht das Ende der Liebe. Wenn du die rosarote Brille erst einmal absetzt, werden dir viele Macken an deinem Partner auffallen. Und ihm übrigens auch an dir. Wahre Liebe bedeutet, jemanden selbst dann zu lieben, wenn man vor Wut platzen könnte.

Zur wahren Liebe gehört vor allem Akzeptanz.
Zur wahren Liebe gehört vor allem Akzeptanz.
Foto: iStock
 

Wahre Liebe steckt voller Kompromisse

Und wenn zwei unterschiedliche Menschen und Welten aufeinandertreffen, kommt es zwangsläufig zu Reibereien. Die Kunst ist es, einen Mittelweg zu finden, bei dem beide Partner glücklich sind. In keiner Beziehung wird alles immer genau nach deinen Vorstellungen laufen. Das mag zunächst frustrierend klingen. Doch wer sich der wahren Liebe einmal geöffnet hat, weiß, dass eigene Bedürfnisse tatsächlich in den Hintergrund rücken, wenn man jemanden wirklich liebt. Sie sollten natürlich nicht verschwinden – doch für die Liebe sollten beide bereit sein, Kompromisse einzugehen.

10 kleine Dinge, die jede Beziehung stärken

(ww4)

Kategorien: