Hol dir dein Bett zurück!5 einfache Tricks, wie ein Kind im eigenen Bett schläft

Krankheit, Stress in der Kita oder ein fieser Albtraum: Oft landen Kinder nachts im elterlichen Schlafzimmer... SO kannst du dein Kind ganz einfach ans eigene Bett gewöhnen!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Kind ans eigene Bett gewöhnen: Beharrlichkeit ist wichtig
  2. Klare Ansagen machen, damit das Kind im eigenen Bett schläft
  3. Das eigene Zimmer schmackhaft machen
  4. Selbst im Kinderzimmer übernachten
  5. Spielt tagsüber im Schlafzimmer, so gewöhnt sich das Kind ans eigene Bett

Wer nachts Kinder im Schlafzimmer hat, kennt das Problem. Ellenbogen in den Rippen, Fuß im Gesicht - da kann das Bett noch so groß sein. Und meistens haben die Kleinen einen so unruhigen Schlaf, dass man selbst kein Auge zu macht. Doch wie gewöhne ich meinem Kind an, in seinem eigenen Zimmer zu schlafen? Wir verraten 5 einfache Tricks, wie ihr euer Bett nachts wieder für euch habt.

Auch interessant: Kindergarten: 10 Tipps für die schnelle Eingewöhnung

 

Kind ans eigene Bett gewöhnen: Beharrlichkeit ist wichtig

Das Kind muss merken, dass du es ernst meinst. Wenn der Nachwuchs also ab sofort im eigenen Bett schlafen soll, muss beharrlich daran gearbeitet werden. Sprich, nicht bei dem kleinsten Widerstand das Kind wieder zurück ins eigene Bett lassen. Denn wenn ihr selbst nicht am Ball bleibt, könnt ihr es von eurem Kind auch nicht erwarten. 

 

Klare Ansagen machen, damit das Kind im eigenen Bett schläft

Schon bevor es abends ins Bett geht, solltet ihr eurem Kind ganz klar sagen: "Heute schläfst du in deinem Bett!" Es ist wichtig das Kind immer wieder an die neue Routine zu erinnern, ohne ihm Angst vorm Einschlafen zu machen. So hat es die Möglichkeit sich Schritt für Schritt an den Gedanken zu gewöhnen. 

Kinder bestrafen: Diese Tricks sollten Eltern kennen

 

Das eigene Zimmer schmackhaft machen

Wenn dein Kind mitten in der Nacht weinend aufwacht, solltest du dir auch die Frage stellen, ob das vielleicht etwas mit dem Zimmer zu tun hat. Ist es zu warm oder zu kalt, wirft die Garderobe vielleicht bei schummrigem Licht einen gruseligen Schatten an die Wand? Wenn du dich selbst in dem Zimmer nicht wohlfühlst, kannst du auch nicht von deinem Kind verlangen, dass es dort schläft. 

 

Selbst im Kinderzimmer übernachten

Wenn dein Kind, dich als Sicherheit braucht, um ruhig einschlafen zu können, dann solltest du ihm das nicht verwehren. Wenn möglich, versuche die ersten Nächte mit ihm im Kinderzimmer zu übernachten. So hat es die Möglichkeit sein eigenes Reich in einem sicheren Umfeld kennen- und lieben zu lernen. 

Der beste Trick: Wie ich es schaffe, dass 10 Kinder auf mich hören

 

Spielt tagsüber im Schlafzimmer, so gewöhnt sich das Kind ans eigene Bett

Gerade Kinder mit älteren Geschwistern spielen oft nicht in ihrem eigenen Kinderzimmer. Stattdessen spielen und toben sie sich bei ihrem Bruder oder ihrer Schwester aus. So assoziieren sie mit ihrem Zimmer oft nur alleine schlafen und Dunkelheit. Wenn sie auch tagsüber mehr Zeit im eigenen Zimmer verbringen, haben sie die Möglichkeit den Ort besser kennenzulernen und sich dort geborgen und sicher zu fühlen. 

 

Das könnte dich auch interessieren: 

(ww2)

Kategorien: