Suppendiät5 Kilo abnehmen mit der Suppendiät: Die Schlemmer-Schlanksuppe

Du möchtest so schnell wie möglich 5 Kilo abnehmen - aber ohne Jojo-Effekt? Die Schlanksuppe schmeckt gut, tut gut und ist unglaublich effektiv. Probier die Suppendiät einfach mal aus!

Inhalt
  1. So funktioniert die 6-Tage-Suppendiät
  2. Das Rezept für die Basis-Schlanksuppe zum Abnehmen
  3. Die Schlankzutaten der Suppendiät im Überblick
  4. Für Abwechslung: Leckere Extras für die Suppe zum Abnehmen
  5. Der gesunde Diät-Tipp

Du möchtest 5 Kilo abnehmen? Unsere 6-Tages-Suppendiät ist der beste Einstieg in ein leichteres Leben oder der ideale Ausgleich, wenn die Lieblingshose ein bisschen kneift.

Das einzige Rezept, das du dafür brauchst, ist unsere Basis-Schlanksuppe: einmal zubereitet, steht sie die ganze Diät über an deiner Seite. Sie ist schnell gemacht, richtig lecker und so zusammengestellt, dass du alle Nährstoffe bekommst, die dein Körper braucht, um seinen natürlichen Schlankmechanismus zu aktivieren.

Bereite die Suppe gleich auf Vorrat für 3 Tage zu. Abgedeckt im Kühlschrank bleibt sie frisch.

Hier findest du noch mehr Suppenrezepte: Schneller Suppengenuss

 

So funktioniert die 6-Tage-Suppendiät

  • 6 Tage lang gibt es zum Mittag- und Abendessen je 1 Portion Basis-Suppe mit 1 - 2 Extras nach Wahl.
  • Zum Frühstück isst du 1 Portion Obst.
  • Über den Tag verteilt solltest du ca. 2 Liter Wasser oder ungesüßten Kräuter- oder Früchtetee trinken.

Schnell mal 5 Kilo abnehmen kann so einfach sein.

 

Das Rezept für die Basis-Schlanksuppe zum Abnehmen

Zutaten (6 Portionen):

  • 500 g Möhren
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 rote oder gelbe Paprikaschoten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 500 g Blattspinat
  • Salz

Zubereitung:

  1. Möhren, Kartoffeln und Paprika in kleine Würfel, Lauchzwiebeln in schräge Ringe schneiden.
  2. Brühe mit Gewürzen aufkochen. Möhren und Kartoffeln zugeben, ca. 12 Minuten köcheln. Nach ca. 7 Minuten Paprika zugeben. Petersilie von den Stielen zupfen. Mit Spinat ca. 1 Minute vor Ende der Garzeit zugeben. Suppe mit Salz abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.

Nährwerte: Pro Portion ca. 140 kcal; E 6 g, F 1 g, KH 22 g

 

Die Schlankzutaten der Suppendiät im Überblick

  1. Petersilie: Großzügig verwenden: Das Kraut enthält ätherische Öle, die entwässern, und jede Menge Vitamin C, das die Fettverbrennung antreibt.
  2. Möhren: Das Gemüse macht mit einer guten Portion löslicher Ballaststoffe lange satt und hilft der Verdauung.
  3. Kartoffeln: Ihr Mix aus Kohlenhydraten und Pflanzeneiweiß macht sie zum gesunden Sattmacher. Mit viel Kalium entwässert sie zusätzlich sanft.
  4. Lauchzwiebel: Die leicht scharfen Senföle der Zwiebel sorgen nicht nur für viel Aroma, sondern auch für eine gute Verdauung. Denn sie regen Leber und Galle an.
  5. Blattspinat: Viele schlank machende Nährstoffe wie Vitamin C und Kalzium und entschlackende Gerbstoffe machen das Blattgemüse zum Figurstar.
  6. Paprika: Ihr größtes Plus: viel Vitamin C, das die Fettverbrennung in den Zellen ankurbelt und mit anderen Bioaktivstoffen der Paprika den kompletten Stoffwechsel anregt.
  7. Gewürze: Zimt hält den Blutzuckerspiegel in Balance, Lorbeer unterstützt die Verdauung, und die Schärfe des Pfeffers regt den Stoffwechsel an.

Für Kartoffel-Freunde: Mit der Kartoffel-Diät ein Pfund pro Tag abnehmen

 

Für Abwechslung: Leckere Extras für die Suppe zum Abnehmen

Ei

Geling-Garantie: für deine Diät Dank hochwertigem Eiweiß ein toller Sattmacher. Pro Portion 1 Ei (Gr. M) mit 1 Schuss Milch, etwas Salz, Pfeffer und Schnittlauchröllchen verquirlen und am Ende in die heiße Suppe laufen und stocken lassen.

Auch interessant: Die Eier-Diät - so nimmst du mit Eiern ab!

Tomaten

Frische Variante gegen Wasserdepots: Das rote Gemüse enthält viel Kalium und schwemmt so eingelagertes Wasser und Schlackenstoffe effektiv aus. Pro Portion 100 g passierte Tomaten in die Suppe rühren oder 2 gewürfelte Tomaten über die Suppe streuen.

Rote Bete

Sattmacher für die Blutbildung: Sie stabilisiert mit Ballaststoffen den Blutzucker und hilft so, Heißhunger zu vermeiden. Mit viel Eisen tut sie außerdem der Blutbildung gut und vertreibt Müdigkeit. Pro Portion 1 frische Knolle fein geschnitten von Anfang an mitkochen oder 1 gegarte Knolle klein geschnitten in der fertigen Suppe erwärmen.

Fisch oder Huhn

Gut für die Muskeln: 100 g weißes Fisch- oder Hühnerfilet in Würfeln oder 50 g Garnelen in der Suppe garen. Das macht mit viel Eiweiß satt und unterstützt den Muskelaufbau. Wichtig, denn Muskeln verbrauchen Energie, selbst wenn wir nichts tun.

Kokosmilch

Schneller zum flachen Bauch: 2 EL Kokosmilch machen die Suppe cremig und aromatisch, ohne auf die Hüfte zu gehen. Denn das Kokosfett ist so zusammengesetzt, dass der Körper es direkt in Energie umwandelt und der Stoffwechsel angekurbelt wird.

Schon gewusst? So gesund ist Kokosmilch für deine Haut

Ingwer, Chili, Zirtone

Verdoppelt den Fettstoffwechsel: Scharfstoffe von Chili und Ingwer feuern im Team mit Vitamin C aus der Zitrone die Fettverbrennung an. Pro Portion ½ rote Chili und 1 nussgroßes Stück Ingwer klein schneiden und mit 1 - 2 TL Zitronensaft zur Suppe geben.

Frischkäse-Mix

Schneller Eiweiß-Spender: 1 EL fettreduzierten Frischkäse mit 1 EL Milch glatt rühren und die fertige Suppe damit toppen. Das Eiweiß macht satt und kurbelt mit Kalzium auch noch die Fettverbrennung an.

 

Der gesunde Diät-Tipp

Du möchtest nicht (nur) 5 Kilo abnehmen sondern das Gewicht auch halten? Dann ist ein Suppentag pro Woche ideal und du brauchst keine sechstägige Suppendiät.

Dafür die Suppe portionsweise einfrieren und nach dem Auftauen mit 1 - 2 Extras verfeinern. So ein leichter Tag ist auch toll als Ausgleich nach einem Schlemmerwochenende oder um vor einer Feier Platz auf dem Kalorienkonto zu schaffen.

Fotos: Food & Foto Experts

Hier weiterlesen: 

Kategorien: