Effektive MaßnahmenAkute Bronchitis: So kannst du der Atemwegserkrankung vorbeugen

Eine akute Bronchitis äußert sich durch starken Husten mit Schleimauswurf. Um der unangenehmen Atemwegsentzündung vorbeugen zu können, solltest du ein paar Tipps beachten. Welche das sind, erfährst du hier.

Inhalt
  1. Akuter Bronchitis vorbeugen
  2. Wärme und Raumluft sind wichtig
  3. Mit Impfungen einer akuten Bronchitis vorbeugen

Eine akute Bronchitis kann sich entwickeln, wenn die Abwehrkräfte geschwächt sind. Mit unseren Tipps kannst du der Atemwegserkrankung vorbeugen.

 

Akuter Bronchitis vorbeugen

Eine Grundvoraussetzung, um akute Bronchitis zu vermeiden, ist eine gute Immunabwehr. Diese lässt sich unter anderem durch regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung stärken. Aber auch ausreichender Schlaf und Maßnahmen wie Saunabäder oder Wechselduschen können einer Atemwegsentzündung vorbeugen.

Mehr Tipps: Abwehrkräfte stärken: Mit diesen Verhaltensweisen bleibst du fit!

 

Wärme und Raumluft sind wichtig

Achten Sie darauf im Winter Räume nicht zu überheizen und mehrmals täglich zu lüften; generell empfiehlt es sich, mithilfe feuchter Tücher für eine Luftfeuchtigkeit von etwa 50 Prozent zu sorgen. Eine solche Raumluft verhindert ein Austrocknen der beanspruchten Atemwege.

Wenn es dich doch erwischt hat: Bronchitis: Diese 5 Hausmittel beruhigen die Bronchien

Grundsätzlich solltest du deine Füße und Hände immer warmhalten und auf eine gute Handhygiene achten, um so das Risiko einer Ansteckung mit möglichen Krankheitserregern zu vermeiden. Darüber hinaus solltst du auch ersichtliche Infektionsrisiken wie beispielsweise den Kontakt mit erkrankten Menschen meiden.

Mehr zum Thema Bronchitis: Chronische Bronchitis: Symptome und was hilft

 

Mit Impfungen einer akuten Bronchitis vorbeugen

Um einer Ansteckung mit Krankheitserregern vorbeugen zu können und sich so unter anderem auch vor einer Atemwegsentzündung wie der akuten Bronchitis zu schützen, kann eine Grippeimpfung oder Pneumokokkenimpfung sinnvoll sein.

Eine Grippeimpfung empfiehlt sich vor allem für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, spätestens jedoch ab dem 60. Lebensjahr. Eine Schutzimpfung gegen Pneumokokken hingegen eignet sich vor allem für Menschen, die bereits Lungenerkrankungen hatten und schon häufig mit Atemwegsinfekten zu kämpfen hatten.

Weiterlesen:

Kategorien: