Süßer BrotaufstrichApfelgelee-Rezept: Zwei Wege zum süßen Glück

Zwei Apfelgelee-Rezepte führen ans Ziel. Ob du nun mit Äpfeln oder Saft dein Apfelgelee kochst, kannst du dir aussuchen – wir zeigen dir beide Möglichkeiten.

Inhalt
  1. Apfelgelee: Das leckere Frühstücks-Glück fürs ganze Jahr
  2. Apfelgelee-Rezept 1: Aus eigenen Äpfeln hergestellt
  3. Apfelgelee-Rezept 2: Nur 10 Minuten ins Frühstücks-Glück

Im Herbst sind wieder Äpfel reif – und du kannst leckeres Apfelgelee daraus machen. Mit unseren Apfelgelee-Rezepten hast du zwei Varianten, wie du dein leckeres Gelee selber machen kannst.

Himmlisches Rezept: Himbeertarte mit weißer Schokolade

 

Apfelgelee: Das leckere Frühstücks-Glück fürs ganze Jahr

Apfelgelee wird von September bis in den Oktober hinein gekocht, wenn die Äpfel bei uns Saison haben. Natürlich kannst du dir aber auch sonst immer Äpfel kaufen und daraus deinen leckeren Frühstücksaufstrich selber machen.

Apfelgelee-Rezepte gibt es allerdings in verschiedener Form. Beim klassischen Rezept gilt es, erst einmal deine Äpfel zu entsaften und daraus dann dein eigenes Gelee herzustellen.

Variante zwei geht super schnell und einfach, hat dafür aber weniger Charme. Dafür brauchst du einfach nur Apfelsaft – und los geht’s.

Apfelkuchen: 23 Rezepte, die nach Zuhause schmecken

 

Apfelgelee-Rezept 1: Aus eigenen Äpfeln hergestellt

Für 5 kleinere Gläser brauchst du:

  • ca. 1,2 Kilogramm geviertelte Äpfel (große Äpfel kleiner schneiden)
  • 1 Kilogramm Gelierzucker 1:1
  • 250 Milliliter Wasser
  • Schnellkochtopf mit Einsätzen

So funktioniert es:

  1. Äpfel waschen und vierteln, Stiel und Blütenansatz entfernen. Kerngehäuse und Schale dranlassen, da sich darin das Geliermittel Pektin befindet. Schlechte Stellen wegschneiden.
  2. 250 Milliliter in den Schnellkochtopf gießen. Dreifuß einsetzen und den geschlossenen Einsatz daraufsetzen. Dann den gelochten Einsatz mit den geschnittenen Apfelstückchen füllen und einsetzen. Deckel draufgeben.
  3. Herd anschalten. Äpfel auf Stufe 2 etwa 20 Minuten entsaften. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Deckel öffnen und den gelochten Einsatz mit den Apfelstücken herausnehmen.
  4. 900 Milliliter Saft abmessen und in normalen Topf geben. Dazu 1 Kilogramm 1:1 Gelierzucker hinzugeben und die Masse unter ständigem Rühren für 3 ½ - 4 Minuten kochen. Gelierprobe machen. Falls die gewünschte Festigkeit erreicht ist, danach in sauber ausgespülte Gläser abfüllen. Gläser direkt verschließen. Ist die Festigkeit des Gelees noch nicht erreicht, kurz weiterkochen und Gelierprobe wiederholen.
  5. Gläser auf den Deckel stellen und abkühlen lassen.

Birnenmarmelade selber machen: Das beste Rezept von Oma

 

Apfelgelee-Rezept 2: Nur 10 Minuten ins Frühstücks-Glück

Für 5 kleinere Gläser brauchst du:

  • 900 Milliliter naturtrüben Apfelsaft (Direktsaft)
  • 1 Kilogramm Gelierzucker 1:1
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Zitrone

So funktioniert es:

  1. Zitrone auspressen.
  2. Alle Zutaten in einen Topf geben und vermischen.
  3. Unter ständigem Rühren ca. 3 ½ - 4 Minuten kochen.
  4. Gelierprobe machen. Ist die gewünschte Festigkeit erreicht, Zimtstange herausnehmen und in sauber ausgespülte Gläser abfüllen. Direkt verschließen.
  5. Gläser auf den Deckel stellen und abkühlen lassen.

Tipps für Einmachgläser findest du auf lecker.de

Weiterstöbern:

Kategorien: