SuperfoodWarum sind Brombeeren gesund?

Die süßsäuerlichen Früchte schmecken im Kuchen, Smoothie, als Gelee oder Saft und sind dabei so gesund. Die Rede ist von Brombeeren. Doch warum sind Brombeeren gesund? Das verraten wir dir!

Inhalt
  1. Brombeeren sind wahre Vitamin-Bomben
  2. Zahlreiche Mineralstoffe machen Brombeeren zum Superfood
  3. Noch mehr gesunde Frütchen

Wir lieben Beeren und ein Highlight unter ihnen sind definitiv Brombeeren. Ob pur, in Smoothies, auf der Torte oder oder oder – sie schmecken in jeglicher Form. Zudem sind Brombeeren gesund! Wie gesund die dunklen Früchtchen sind, verraten wir dir.

Gerstengras: Diese Wirkung hat das grüne Pulver

 

Brombeeren sind wahre Vitamin-Bomben

Brombeeren sind gesund, weil sie voller Vitamine stecken. Ihr Vitamin C-Gehalt ist höher als der von Äpfeln. Zudem sind sie reich an Vitamin E, welches freie Radikale bindet und somit der Hautalterung entgegenwirkt. Das klingt schon gut? Die Brombeeren legen noch eine Schippe drauf und sind der stärkste Provitamin-A-Spender unter allen Beeren. Doch nicht nur die Vitamine machen die Brombeeren gesund. Denn auch zahlreiche Mineralstoffe sind in den süßsäuerlichen Früchten enthalten.

Wassermelonenkerne: Wie gesund ist das Superfood?

 

Zahlreiche Mineralstoffe machen Brombeeren zum Superfood

Die Beeren selbst sind reich an Eisen, Magnesium und Mangan, aber auch die Blätter der Brombeere haben es in sich. Sie strotzen nur so vor Ballast- und Gerbstoffen.

Gerade während der Periode dürfte das zahlreiche Frauen freuen, denn dann verlieren sie nicht nur Blut, sondern auch Eisen. Das Magnesium in Brombeeren kurbelt hingegen die Muskel- sowie die Nervenfunktion an und das Mangan unterstützt das Bindegewebe sowie die Knochen. Der Tagesbedarf von diesem Mineralstoff wird bereits mit 125 g Brombeeren gedeckt und das bei lediglich 44 kcal pro 100 g.

Die Gerbstoffe helfen bei Entzündungen der Rachen- und Mundschleimhaut sowie bei Durchfall. Die Ballaststoffe unterstützen zudem die Verdauung. Somit sind nicht nur die Beeren der Brombeeren gesund, sondern auch ihre Blätter haben eine positive Auswirkung auf die Gesundheit.

Paprika ist gesund: Deshalb solltest du den Fitmacher öfter essen

 

Noch mehr gesunde Frütchen

Wer Brombeere nicht so gerne isst, aber auch nicht auf die positiven Effekte verzichten möchte, für den gibt es beerige Alternativen. Denn auch Johannisbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren sind sehr gesund. Mixe sie und gebe sie auf dein Porridge, in den Smoothie oder mache dir doch eine frische Beerenschale.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: