So lecker!Birnenmarmelade selber machen: Das beste Rezept von Oma

Wenn der Sommer zu Ende geht, ist wieder Birnenzeit und die leckeren Früchte können zu einer samtigen Marmelade verarbeitet werden. Hier kommt das beste Rezept für Birnenmarmelade. 

Marmeladen-Rezepte gibt es viele, die Variante mit Birnen gehört zu den absoluten Klassikern. Mit verschiedenen Gewürzen kann die leckere Marmelade noch weiter verfeinert werden. Vorher gilt es jedoch ein gutes Grundrezept für Birnenmarmelade zu haben und genau das präsentieren wir euch jetzt. 

 

Das beste Grundrezept für Birnenmarmelade: 

Zutaten für 6 Gläser selbstgemachte Birnenmarmelade

  • 1 kg geschälte und entkernte Birnen (am besten eigenen sich William Christ Birnen, da sie besonders aromatisch und süß sind)
  • 500 g Gelierzucker (Verhältnis: 2:1)
  • 1 Zitrone

So kochst du die leckere Birnenmarmelade

  1. Als erstes die Birnen waschen, schälen und entkernen, dann in kleine Stücke schneiden. Die Zitrone auspressen.
  2. Einen großen Topf auf den Herd stellen. Birnen, Zitronensaft und Gelierzucker hineingeben. Gut durchmischen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  3. Mit dem Mixstab zu einer samtigen Masse pürieren und sofort in vorher heiß ausgekochte Gläser füllen und sofort verschließen. 

>>> Marmeladen-Etiketten zum Ausdrucken

Kleiner Tipp: Um zu testen, ob die Marmelade auch fest wird, könnt ihr eine Gelierprobe nehmen. Einfach ein Löffel Birnenmarmelade auf einem Teller abkühlen lassen. Wird die Birnenmasse fest, ist die Marmelade fertig. Wird sie nicht fest, gebt einfach noch ein bisschen Zitronensaft hinzu. So wird die Gelierfähigkeit des fruchteigenen Pektins erhöht. 

 

Und so kannst du die Birnenmarmelade noch verfeinern

Wer mag, kann das Grundrezept für Birnenmarmelade noch verfeinern. Eine Prise Zimt, eine Vanilleschote oder frisch geriebener Ingwer, geben der Birnenmarmelade einen besonderen Touch. Oder wie wäre es mit einer beschwipsten Marmeladenvariante? 1 bis 2 Esslöffel Rum oder Amaretto runden die Birnenmarmelade perfekt ab.

Oder ihr könnt das Rezept mit anderen Früchten wie Äpfeln kombinieren. Einfach 500 Gramm durch leicht säuerliche Äpfel ersetzen. Auch Zwetschgen oder Pflaumen lassen sich wunderbar mit Birnenmarmelade kombinieren. 

Weiterstöbern: 

Zwetschgenmarmelade selber machen: So einfach geht das!

Marmelade kochen: 14 fruchtige Frühstücksrezepte

Birnen Crumble: Das beste Rezept für Kuchen im Glas

Kategorien: