Gut zu wissen!

Bye, bye Hartz IV - So funktioniert das neue Bürgergeld!

Bye, bye Hartz IV! Ab 2023 soll das sogenannte Bürgergeld das umstrittene Arbeitslosengeld II ablösen.

Bye, bye Hartz IV - so funktioniert das neue Bürgergeld!
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Was ändert sich im kommenden Jahr für Leistungsempfänger*innen des neuen Bürgergeldes? Wird der Regelsatz für Bezieher*innen infolge des neuen Bürgergeldes erhöht? Werden die Sanktionen für Empfänger*innen abgeschafft? Wir haben die Antworten!

Auch interessant:

Hartz IV ist Geschichte! 2023 kommt das neue Bürgergeld

2023 ist es so weit! Das neue Bürgergeld soll das in die Jahre gekommene Arbeitslosengeld II ersetzen. "Das neue Bürgergeld bedeutet mehr Sicherheit, mehr Respekt und mehr Freiheit für ein selbstbestimmtes Leben. Es geht um Würde und Wertschätzung in dieser Gesellschaft", heißt es vonseiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Doch was bedeutet das konkret? Vor allem die Weiterbildung und der Erwerb eines Berufsabschlusses sollen im Vordergrund des neuen Bürgergeldes stehen. So sollen Bezieher*innen unter anderem mehr Zeit für den Erwerb eines Berufsabschlusses bekommen. Darüber hinaus sollen für Weiterbildungen ein zusätzlicher finanzieller Ausgleich und neue Angebote geschaffen und der sogenannte Vermittlungsvorrang abgeschafft werden.

Zudem sehen die Pläne des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales es vor, dass Vermögen von bis zu 60.000 Euro in den ersten 24 Monaten nicht angetastet und Leistungsempfänger*innen nicht gezwungen werden, ihre Wohnung aufzugeben.

Mehr Vertrauen, weniger Sanktionen! DAS ändert sich beim neuen Bürgergeld

Doch wie schaut es mit den Sanktionen aus? Werden diese komplett abgeschafft? Nein! Stattdessen soll ab Bezug des Bürgergeldes eine sechsmonatige Vertrauenszeit gelten, in der Leistungen nicht gemindert werden können. Nur wer gar nicht mit dem Jobcenter kooperiert und "chronisch keine Termine [mit dem Jobcenter] wahrnehme", muss Kürzungen fürchten, die allerdings maximal 30 Prozent des Regelsatzes umfassen. Darüber hinaus sollen Jugendliche nicht mehr strenger behandelt werden als ältere Bezieher*innen.

Bürgergeld statt Hartz IV: So viel GELD soll's geben

Stellt sich nur noch eine Frage: Wie viel Geld erhalten Bezieher*innen des neuen Bürgergeldes? Das ist bislang unklar. Laut BMAS sollen die Regelsätze zum 1. Januar 2023 jedoch "angemessen und deutlich steigen".

Bekommen Hartz-IV-Empfänger Möbel gestellt? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Michael Gstettenbauer