Beauty-TrendCinnamon-Hair: Diese Haarfarbe sorgt im Winter für einen warmen Zauber

Cinnamon-Hair ist ein wunderschöner Haartrend für den Winter. Wir verraten, was den Look ausmacht und welchen Typen er am besten steht.

Nach Eisblond steht jetzt schon die nächste Trend-Haarfarbe in den Startlöchern: Cinnamon-Hair sorgt mit seiner schönen Zimtfarbe jetzt für winterlichen Zauber und wirkt dabei vollkommen natürlich. Anders als Eisblond ist die Farbe damit also ein Trend, für den wir uns auch eher spontan und ohne großes Für und Wider entscheiden können. Vor allem Brünette, Roothaarige und Dunkelblonde haben hier wirklich nichts zu verlieren und sollten den Versuch wagen.

 

Cinnamon-Hair: Das macht den Look aus

Der Name verrät es schon: Der Haarfarbentrend Cinnamon-Hair ist an unser heimliches Lieblingsgewürz Zimt angelegt. Die perfekte Färbung oder Tönung setzt sich aus einem Zusammenspiel von warmen Brauntönen und rötlich, kupferfarbenen Akzenten zusammen. Die Haarfarbe wirkt sehr warm, hellt so jeden dunklen Wintertag auf und kann auch einen blassen Teint zum Strahlen birngen.

Diese 5 Fehler machen wir alle beim Haarekämmen

 

Wem steht eine Cinnamon-Färbung oder –Tönung?

Grundsätzlich kann Cinnamon-Hair tatsächlich jedem Farbtypen stehen. Ob sehr helle oder dunklere Haut, ob braune oder blaue Augen – hier kann jeder mitmischen. Wer schon braunes Haar hat kann sich auch nur einige kupferne Akzente setzen lassen, um den Cinnamon-Effekt zu erhalten. Für Blonde ist die Haarfarbe auch sehr gut möglich – allerdings geht sie mit einer größeren Typveränderung einher und sollte daher nicht vollkommen unüberlegt ausprobiert werden.

Beim jeweiligen Haut- und Haar-Typ kommt es dann auf das spezielle Verhältnis von Braun- und Kupfertönen an, deswegen: Hände weg von Selbst-Experimenten! Gönnt euch lieber einen Besuch beim Friseur, lasst den Profi ran und euch verwöhnen ;)

 

Weiterlesen:

Kategorien: