Klare Ansage

Claudia Obert: Mobbing-Horror! Jetzt zerstört sie die Promis unter Palmen

Nach den heftigen Mobbing-Attacken bei "Promis unter Palmen" hat Claudia Obert die Villa freiwillig verlassen. Jetzt schießt sie zurück.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was in der gestrigen Folge von "Promis unter Palmen" passiert ist, war selbst Trash-TV-Fans zu viel: Die Unterhaltungsshow mit im Schnitt mehr als drei Millionen Zuschauern wandelte sich zum Mobbing-Format. Nach dem Exit von Ronald Schill schien Claudia Obert ihren letzten Verbündeten verloren zu haben, denn in der aktuellen Folge hieß es: alle gegen Claudia. Die Unternehmerin wurde von den anderen Kandidaten ausgegrenzt und zum Schluss heftig angegangen.

"Promis unter Palmen": Claudia Obert wird von ihren Mitstreitern gemobbt

In dem Moment, in dem die Designerin nach einem Streit mit Carina Spack deren Handtuch vom Balkon warf, eskalierte die Situation komplett. Als sich Claudia schlafen legte, machten ihre Mitstreiter im Zimmer absichtlich viel Lärm und lästerten über den TV-Star – während dieser direkt daneben lag!

SPOILER! Dieser Star gewinnt Promis unter Palmen

"Weißt du, was der Unterschied zwischen uns und dir ist? Wir haben alle jemanden, der sich freut, wenn wir zurückkommen", giftete Carina. Und Bastian Yotta ging sogar noch weiter. "Ich hab' mir grad 'nen Pickel ausgedrückt", erklärte er aus dem Bad kommen. "Weißt du, an was mich das erinnert? Der Eiter erinnert mich doch glatt an jemanden, den ich vor Kurzem erst gesehen habe."

"Promis unter Palmen": Nur Tobi Wegener hat Mitleid mit Claudia

Zu viel für Claudia Obert, die kurzerhand ihr Nachtlager im Wohnzimmer aufschlug und dort in Tränen ausbrach. Der Einzige, der das nicht mit ansehen konnte, war Tobi Wegener. "Eine Frau so fertig zu machen, dass sie anfängt zu heulen, das ist heftig“,betonte der Fitness-Fan und tröstete seine Mitstreiterin.

Trotzdem entschloss sich die Hamburgerin dazu, die Villa zu verlassen und sendete den anderen, mittlerweile wieder gut gelaunt am Strand liegend, ein dickes "F*** you" zu. Und auch nach Ende der Dreharbeiten ist Claudia Obert noch nicht fertig mit ihrer Ansage gegen die Kandidaten.

Claudia Obert: "Das war nicht nur Mobbing, das war geisteskrank"

"In den Verträgen steht, wir müssen Respekt zueinander haben. Das war aber das Gegenteil. Ich habe lieber Ratten im Keller als diese Leute! Der Yotta hat sich die Pickel ausgedrückt und dann gesagt, das da drin sah aus wie Claudia … Das war nicht nur Mobbing, das war geisteskrank", stellt sie gegenüber der "Bild"-Zeitung klar.

Mit den PuP-Kollegen wolle sie nichts mehr zu tun haben, so die Designerin. Die Teilnahme an dem Format bereuen, das tue sie trotzdem nicht – ganz im Gegenteil. "Ich habe jetzt den Zuspruch und die Sympathie und ich liebe es. Und das Küchenpersonal stellt jetzt ihr Instagram ab, die haben Kommentare, Hasstiraden und sonst was", erzählt sie im "Sat.1-Frühstücksfernsehen", Bleibt zu hoffen, dass ihr Fans in Zukunft dann noch viel mehr von Claudia Obert zu sehen bekommen.

Zum Weiterlesen: