VorsorgeDas ist die häufigste Krebsart in Deutschland - und jeder kann sie vermeiden

Diese Krebsart ist in Deutschland immer mehr auf dem Vormarsch. Dabei ist die Krankheit so einfach zu vermeiden.

Inhalt
  1. Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland
  2. Warum erkranken immer mehr Menschen an schwarzem Hautkrebs?
  3. So einfach kannst du Hautkrebs vorbeugen

Wir gehen zur Brustkrebs- und Darmkrebsvorsorge, aber diese Krebsart wird meist verdrängt: Hautkrebs. Dabei ist Hautkrebs die Krebsart, die in Deutschland am häufigsten vorkommt.

 

Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland

Jedes Jahr erkranken etwa 270.000 Menschen an der Krebsart. Das bestätigt der Hautkrebsreport der Techniker Krankenkasse. Bei jedem siebten Betroffenen handelt es sich um den gefährlichen schwarzen Hautkrebs: Dieser kann zum Tod führen, wenn er nicht rechtzeitig erkannt wird.

Da die gefährliche Hautkrebsart 20 bis 30 Jahre braucht, um sich zu entwickeln, erkranken vor allem ältere Menschen zwischen 75 und 79 Jahren. Erschreckend: Die Zahl an Personen, die an schwarzem Hautkrebs erkrankt, nimmt immer mehr zu.

Hautkrebs: Veränderungen frühzeitig erkennen​

 

Warum erkranken immer mehr Menschen an schwarzem Hautkrebs?

Die Anstieg an Erkrankungen soll vor allem damit zusammenhängen, dass immer mehr Menschen Fernreisen in Gegenden mit viel Sonne unternehmen. Zudem geht der Trend immer mehr zu Unternehmungen im Freien und trotz der gesundheitlichen Risiken gibt es immer noch viele Solariumliebhaber.

 

So einfach kannst du Hautkrebs vorbeugen

Viele Menschen verzichten auf Sonnencreme, obwohl jeder einzelne Sonnenbrand das Risiko an Hautkrebs zu erkranken, erhöht. Achte deshalb darauf stets einen Sonnenschutz aufzutragen und regelmäßig nachzucremen. Vor allem im Sommer solltest du stets Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 verwenden, vor allem, wenn du ein hellhäutiger Typ bist.

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) empfielt zudem:

  • Mittagssonne meiden
  • Luftige Baumwollkleidung und eine Kopfbdeckung tragen
  • Nach dem Baden sofort nachcremen
  • Solarien meiden
  • Babys stets in den Schatten stellen
  • Kindern ein gutes Vorbild sein und selbst regelmäßig Sonnenschutz auftragen
  • Auf Wechselwirkungen zwischen Sonne und Medikamenten achten

Mit diesen Medikamenten darfst du nicht in die Sonne

Um Hautkrebs vorzubeugen ist es außerdem wichtig, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen und seine Leberflecke untersuchen zu lassen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten alle zwei Jahre.

Auch interessant:

Diagnose Hautkrebs: Hündin rettet Frau das Leben​

Hautkrebs-Risiko wird durch Gelnägel und Shellac erhöht​

Karel Gott: Schock-Nachricht! Der Krebs ist zurück

Wann Pigmentflecken gefährlich sind​

Diese 5 Lebensmittel erhöhen das Krebsrisiko​

Kategorien: