HauterkrankungKleine, weiße Flecken auf der Haut - woher kommen sie?

Hast du auch im Sommer kleine, weiße Flecken auf der Haut? Wir erklären dir, was sich dahinter verbirgt.

Inhalt
  1. Kleine, weiße Flecken an Armen und Beinen
  2. Weiße Punkte sind meist harmlos
  3. Weiße Hautflecken können auf Pilzinfektion hindeuten
  4. Therapie bei Hautpilz

Vor allem im Sommer bilden sich auf der Haut häufig kleine, weiße Flecken. Das steckt dahinter.

 

Kleine, weiße Flecken an Armen und Beinen

Bei vielen Menschen kommt es vor, dass sie im Sommer nicht mehr richtig braun werden, sondern die Haut plötzlich mit weißen Punkten übersäht ist. Die Flecken setzen sich von der gebräunten Körperoberfläche ab und treten vor allem an den Armen und Beinen auf.

 

Weiße Punkte sind meist harmlos

Die kleinen Pünktchen sind zum Glück nicht gefährlich. Oft handelt es sich schlichtweg um eine Pigmentstörung, die mit zunehmendem Alter häufiger auftreten kann.

Wann Pigmentflecken gefährlich sind

 

Weiße Hautflecken können auf Pilzinfektion hindeuten

Es kann jedoch auch sein, dass sich hinter den weißen Flecken ein Hautpilz verbirgt. Das ist vor allem bei heißen Temperaturen ein Problem, da Schwitzen die Bildung einer Pilzinfektion begünstigt. Ob es sich, um eine Pigmentstörung oder einen Hautpilz handelt, ist nicht so einfach festzustellen. Im Gegensatz zu anderen Pilzinfektionen tritt beim Hautpilz nicht zwingend Juckreiz auf. Ein Hinweis kann allerdings schuppige Haut sein.

 

Therapie bei Hautpilz

Um sicher zu gehen, solltest du einen Termin beim Dermatologen vereinbaren. Sofern es sich tatsächlich um einen Hautpilz handelt, wird dein Arzt diesen mithilfe eines alkoholhaltigen Antipilzmittels therapieren, das die Fettschicht der Haut löst und dem Pilz so die Nahrungsgrundlage entzieht. Zusätzlich wird auch die Kopfhaut mit einem speziellen Shampoo behandelt, da sich der Pilz dort oftmals unbemerkt aufhält und sich sonst erneut über den gesamten Körper ausbreiten kann.

Auch mit diesen Hausmitteln kannst du die Symptome lindern: 7 Hausmittel gegen Hautpilz

Die gute Nachricht: Hautpilz ist nicht gefährlich und sind meist nach einer zwei-wöchigen Therapie verschwunden. Wer kleine, weiße Flecken auf der gebräunten Haut entdeckt, braucht sich also keine Sorgen machen.

Auch interessant:

Was tun gegen Scheidenpilz? So wirst du ihn schnell wieder los!​

Juckender Intimbereich: Es muss nicht immer eine Infektion sein​

Mundsoor: Mundpilz erkennen und behandeln​

Vitiligo - Wenn die Haut weiße Flecken bildet​

Kategorien: