Nachhaltige KosmetikDeo selber machen: Einfaches DIY-Rezept mit Kokosöl

Du möchtest ein duftendes Deo selber machen? Kein Problem, wir haben das Rezpept für dich. Alle Zutaten kannst du ganz einfach im Supermarkt kaufen!

Inhalt
  1. Kokos und Natron gegen Schweiß
  2. Deo selber machen: So geht's
  3. Selbstgemachtes Deo mit Natron: Achtung bei empfindlicher Haut

Nachdem Aluminumsalze in Deos für Diskussionen gesorgt haben, möchtest du vielleicht auch lieber auf ein absolut natürliches Deo setzen. Hier ist unser Tipp für das Beauty-Produkt zum Selbermachen. 

 

Kokos und Natron gegen Schweiß

Was viele nicht wissen, ist, dass Kokosöl antibakteriell wirkt. Geruchsverursachende Bakterien werden eliminiert. Außerdem zieht Kokosöl gut in die Haut ein und macht sie geschmeidig. Gerade nach der Rasur wirkt es außerordentlich wohltuend, im Gegensatz zu den scharfen chemischen Deos.

Die zweite Zutat unseres selbstgemachten Deos ist Natron. Natron ist basisch und hemmt dadurch ebenfalls das Bakterienwachstum, außerdem hat es eine geruchsabsorbierende Wirkung.

Weiße Zähne mit Kurkuma und Kokosöl bekommen

 

Deo selber machen: So geht's

Unser Deo-Rezept auf Kokosölbasis ist einfach anzurühren und kommt mit Zutaten aus, die vollkommen unbedenklich und einfach zu besorgen sind. Falls du nicht so sehr auf den Kokosduft stehst: Er verfliegt innerhalb kürzester Zeit. Oder du träufelst einige Tropfen eines ätherischen Öles hinein. 

Das brauchst du für dein selbgemachtes Deo:

  • 3 TL Kokosöl
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Kartoffel- oder Maisstärke
  • Schüssel
  • Löffel
  • einen Tiegel oder ein Glas zum Befüllen
  • für deinen eigenen Duft: 5-10 Tropfen ätherisches Öl

So funktioniert es: 

  1. Kokosöl schmilzt erst ab einer Temperatur von 25 bis 26 °C. Falls es zu fest ist, erwärme es kurz in einem Wasserbad.
  2. Nimm jetzt 3 Löffel davon und mische es in einer Schüssel mit dem Natron und der Stärke. Gib zunächst nur einen kleinen Teil von beidem hinzu, bis der Mix schön gleichmäßig ist und dir die Konsistenz gefällt.
  3. Wenn du dir einen besonderen Duft für dein selbstgemachtes Deo mit Kokosöl wünscht, empfehlen wir dir Zitrone, Limette, Lavendel oder Salbei. Gerade Salbei werden zusätzliche schweißhemmende Eigenschaften zugeschrieben. 

Diese 3 Öle lassen dein Haar schneller wachsen

 

Selbstgemachtes Deo mit Natron: Achtung bei empfindlicher Haut

Natron kann sehr empfindliche Haut reizen, wie etwa bei Neurodermitis. Wenn du ein Jucken, Brennen oder kleine Pickelchen entdeckst, solltest du besser auf dieses Deo verzichten und zu einem anderen Produkt greifen. Glücklicherweise gibt es noch unzählige Alternativ-Rezept für dein DIY-Deo, stöbere dazu im Internet und du wirst sicher fündig! Eine Variante mit Sojawachs oder mit Tonerde wäre eine mögliche Option. 

Für alle anderen, ist das selbstgemachte Deo mit Natron und Kokosöl allerdings eine hervorragende Lösung, wenn auf chemische Zusatzstoffe verzichtet werden soll.

Kategorien: