Haushalt

Diese Haushaltsreiniger & Putzfehler schaden massiv deiner Gesundheit!

Achtung! Diese Reiniger können deiner Gesundheit so richtig Probleme bereiten. Lies worauf du achten musst.

Spezialreiniger und Putzmittel
Foto: artisteer/iStock
Auf Pinterest merken

Wir benutzen viele Haushaltsreiniger täglich, doch kaum jemand weiß, welche möglichen Risiken lauern – und wie man sie verringern kann.

Auch interessant:

Kopfschmerzen & Atembeschwerden? Vielleicht liegt das am Putzmittel

Viele von uns verwenden die altbewährten Putzmittel. Es soll schließlich schön sauber werden. Doch die Chemiekeule ist oft nicht nur stark gegen Schmutz, sondern gefährdet auch unsere Gesundheit. So kann häufiges Putzen z.B. Kopfschmerzen und Migräne auslösen und die Lungenfunktion einschränken.

Migräne wegen stark parfümierter Produkte Sprühreiniger verursachen z.B. einen feinen Nebel, der leicht eingeatmet wird und auf Dauer die Lunge schwächt. Besonders die Studien-Teilnehmer, die als professionelle Reinigungskräfte arbeiteten, hatten Atemwerte wie Menschen, die täglich 20 Zigaretten rauchen. Gewarnt wird zudem vor enthaltenen Duftstoffen wie Eichenmoos Extrakt, Lyral oder Isoeugenol (z.B. in feuchten Reinigungstüchern). Sie gelten als besonders allergieauslösend.

Wer zu Kopfschmerzen oder Migräne neigt, sollte unparfümierte Produkte nehmen oder stellt sie selbst her: 500ml lauwarmes Wasser mit 50 g Zitronensäure und einem Spritzer Spülmittel mischen. Fertig ist der Zitronensäure-Reiniger.

Chlorreiniger schaden Schleimhäuten und Haut

Viele schwören auf chlorhaltige Reiniger (z.B. für Böden), auch wegen ihrer Wirkung gegen Bakterien. Doch Inhaltsstoffe wie Natriumhypochlorit können Haut, Schleimhäute und Atemwege schädigen. Achte genau auf die Dosierung und trage Handschuhe und einen Mundschutz. Außerdem wichtig: beim Reinigen das Fenster oder die Badtür weit öffnen. Und vor allem: nicht mit verschiedenen Produkten experimentieren!

Putzmittel-Mixen kann zur Bewusstlosigkeit und Erstickung führen

Wer glaubt, mit einem Mix aus Chlorreiniger und Essig-Essenz wäre das Putzen doch im Nu erledigt, bringt sich in Gefahr. Denn so kann gefährliches Chlorgas entstehen, das schnell zur Bewusstlosigkeit führen kann. Und da das Gas schwerer ist als Luft, könnte eine am Boden liegende Person sogar daran ersticken.

Konzentrat und warmes Wasser? Dieser Reinigungs-Fehler ist gefährlich

Ein weiterer Putz-Fehler ist Reinigungs-Konzentrate in warmes Wasser geben, weil das doch sicher noch besser säubert. Dabei entstehen mehr gesundheitsgefährdende Dämpfe als dies bei kaltem Wasser der Fall ist. Und diese schwächen die Atemwege bzw. können sie auf Dauer schädigen. Tipp: Achte beim Kauf von Reinigungsmitteln auf Umweltsiegel, etwa “Ecolabel”, “Ecocert” und “Blauer Engel”. Diese Produkte werden auf mögliche Risiken streng kontrolliert.

Da ist es doch besser ein paar Putzmittel einfach selber zu machen. Die 3 besten Varianten und wie du sie nachmachst, erfährst du im Video.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.