SNS-NailsDip Powder Nails: Ersetzt der Trend das Nägel lackieren?

Es startete als Nageltrend, mittlerweile schwören Frauen auf Dip Powder Nails. Was steckt hinter der Methode? Werden wir Nägel bald nicht mehr lackieren, sondern pudern?

Mal sind es Gelnägel, dann Nagelschmuck. Ein Nageltrend folgt dem nächsten. Tatsächlich gibt es jedoch eine Beauty-Art, die sich bereits verdächtig lange hält. Es geht um Dip Powder, auch SNS-Nails genannt. Noch nie gehört? Damit bist du nicht alleine. Wer jedoch regelmäßig ins Nagel-Studio geht, kommt an dem Trend kaum vorbei.

Nageltrend 2018: Wir tragen jetzt Perlmutt auf unseren Nägeln

 

Was sind SNS-Nails überhaupt?

SNS ist eigentlich die Abkürzung für einen Markennamen und zwar „Signature Nail Systems“. Dabei handelt es sich um einen Hersteller von Nagelpuder. Richtig gehört: Für die Farbe auf den Nägeln sorgt nämlich nicht der Lack, sondern Puder. In den USA ist der Trend daher auch schon länger unter dem Namen Dip Powder Nails bekannt. Ganz ohne Nagellack kommt man aber trotzdem nicht aus.

 

Wie bekommt man Dip Powder Nails?

  1. Die Nägel werden mit einem klaren Gellack grundiert. >>>Gelnagellack selber machen: Die perfekte Maniküre für Zuhause
  2. Dann taucht man die noch nicht getrockneten Nägel in einen Topf mit dem gewünschten Nagelpuder. 
  3. Das Tunken wiederholst du je nach gewünschtem Farbeffekt so oft, bis die Intensität erreicht ist.
  4. Mit einer Feile kannst du danach den Rand säubern.
  5. Nun trägst du einen Top Coat auf. Trocknen lassen, fertig! >>>Großer Top-Coat-Test: Welcher Lack hält, was er verspricht?

 

Theoretisch kannst du den Nageltrend also einfach Zuhause nachmachen. Für eine saubere und professionelle Maniküre empfiehlt es sich jedoch, beim ersten Mal ins Nagelstudio des Vertrauens zu gehen.

Woran erkenne ich ein gutes Nagelstudio?

Die bunten Nägel sollen bis zu fünf Wochen halten und nicht abblättern. Erst wenn die Farbe herauswächst, sollte man die Dip Powder Nails erneuern. Das gestaltet sich jedoch etwas schwieriger: Damit die Schichten auch sauber entfernt werden, müssen die Nägel in Aceton eingeweicht und Farbreste abgefeilt werden. Man sollte den Nägeln nach der Prozedur also eine kleine Pause gönnen. Für den Urlaub oder einen besonderen Anlass sind Dip Powder Nails jedoch eine gute Alternative, da man sich um abblätternde Farbe keine Sorge machen muss.

 

Weiterlesen: 

Kategorien: