ManiküreGelnägel oder Shellac-Nägel selber machen: So klappt es auch zuhause

Wer Gelnagellack anstelle von gewöhnlichem Lack auf seinen Fingernägeln präferiert, dem bleibt nur der Gang zum Nagelstudio - doch Gelnägel lassen sich auch ganz einfach Zuhause selber machen. Wir wissen, wie's geht!

Gelnagellack unterscheidet sich vor allem durch eine lange Haltbarkeit von herkömmlichen Nagellack. So halten Shellac-Nägel etwa zwei bis drei Wochen, Gelnägel sogar bis zu vier Wochen. Das Gel wird nicht durch die Luft getrocknet, sondern benötigt UV- oder LED-Licht um gänzlich auszuhärten. Deswegen wird diese besondere Art der Maniküre oft nur im Nagelstudio angeboten, denn hier gibt es die notwendigen Geräte dafür.

DIY- Sets für eine Shellac-Maniküre oder Gelnägel von Zuhause aus sind mittlerweile aber auch ganz einfach in Onlineshops und im Fachhandel zu bestellen. So steht deiner langhaltenden Gel-Maniküre nun nichts mehr im Weg!

Crystal Nails: Jetzt tragen wir Edelsteine auf den Nägeln!

 

Gelnägel zuhause machen: Das sind die Vorteile

Gellack trocknet mit der richtigen Behandlung extrem schnell, ist außerdem kratzfest, da sich das Gel direkt mit dem Nagel verbindet. Dafür sorgt die Verhärtung durch UV- oder LED-Licht. Die Methode funktioniert bei Shellac-Nägeln identisch, wie bei Gelnägeln, der einzige Unterschied ist, dass Gelnagellack den Nagel noch dicker überzieht und damit auch länger hält.

Mit der Gel-Maniküre Zuhause sparst du dir nicht nur das ständige Nachbessern (was bei normalem Nagellack üblich ist), sondern auch noch eine Menge Geld. Die Maniküre im Nagelstudio ist schließlich nicht gerade kostengünstig. Mit dem DIY-Set hast du auch langfristig ein Gerät, welches dir schöne und gepflegte Nägel ermöglicht, auch von Zuhause aus!

So entfernst du Nagellack ohne Nagellackentferner

 

Gelnägel oder Shellac-Nägel selber machen: So geht's!

Wichtig für eine korrekte Anwendung sind gesunde Nägel. Trockene und brüchige Nägel können durch den Gellack noch mehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch für verletzte Nagelhaut ist eine solche Behandlung nicht gut. Behandle deine Fingernägel zunächst, wie bei einer ganz normalen Maniküre, das heißt. Reinigen, kürzen, pfeilen und die Nagelhaut so weit es geht sauber entfernen. Dann kann es schon losgehen: 

  1. Raue deinen Nagel mit einer Feile leicht an - so hält der Lack besser.
  2. Trage zuerst die Basisschicht auf. Diese sollte bei einer LED-Lampe 15 Sekunden trocknen. Die genaue Trockenzeit sollte aber auf der Flasche stehen. 
  3. Jetzt folgen zwei dünne Schichten von dem eigentlichen Farblack. Erst die zweite Schicht deckt tatsächlich gut. Hier müssen beide Schichten ca. 60 Sekunden unter der LED-Lampe trocknen.
  4. Zuletzt trägst du noch einen transparenten Topcoat auf.

Dein Maniküre-Set für Zuhause jetzt bestellen >>

Auch interessant: 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte