Es war MordDer Fall Lisa Marie Behrens

Die RTL-Dokureihe 'Es war Mord' widmet sich einem Fall von 2014: Am 19. März wurde die 18-jährige Lisa Marie Behrens getötet.

Es war der 19. März 2014, der die Welt von Nico und Ilona Behrens zum Einstürzen brachte: Ihre 18-jährige Tochter Lisa kam abends nicht nach Hause. Eine großangelegte Suchaktion an der Auszubildenden, die Mitglied der Tornischer Jugendfeuerwehr war, folgte. Jemand, der sich gegenüber der Polizei und Medien als besorgter Freund zeigte: Lukas M., ein zwei Jahre jüngerer Bekannter von Lisa, behauptete, sie hätte ihm am Nachmittag ihres Verschwindens von Problemen mit ihrem Freund erzählt. Als fünf Tage später die Leiche von Lisa Marie Behrens auf dem Acker hinter dem Elternhaus von Lukas M. gefunden wurde, war schnell klar: Der Teenager hatte mit der Geschichte versucht, von sich selbst abzulenken. Er hatte Lisa erwürgt, wie er später zugab. Das Landgericht Itzehoe verurteilte ihn einige Monate später zu neun Jahren Jugendhaft und wies ihn in eine psychiatrische Klinik ein. 

Es war Mord - der Fall Lisa Marie Behrens

Der zweite Fall bei 'Es war Mord': der Fall der getöteten Lisa Marie Behrens

Foto: MG RTL D

Der Fall Lisa Marie Behrens hatte 2014 bundesweit für Entsetzen gesorgt: eine junge, sozial engagierte Frau, sinnlos aus dem Leben gerissen. Ihre Freunde der Jugendfeuerwehr konnten das Verbrechen kaum fassen: "Sie starb als junge Erwachsene durch einen Akt von Gewalt, dem wir immer noch ratlos gegenüberstehen“, sagte Pastor Winfried Meininghaus laut 'shz.de' in einer Ansprache. Noch viel grausamer sind die Folgen der Tat natürlich für Lisas Familie. Gegenüber 'RTL' erklärte ihre Mutter kurz vor Prozessbeginn: "Dass man sie nicht mehr hat, ihr Lachen nicht mehr hört, ihr kleines Gemecker über Kleinigkeiten, das ist das, was am meisten fehlt."

Ihr Vater berichtete gegenüber dem Radiosender R.SH, dass es der Familie gut tue, über das Geschehene zu sprechen. So ist möglicherweise auch die Teilnahme an der neuen RTL-Dokureihe 'Es war Mord' ein weiteres Stück Verarbeitung für die Behrens'. In der neuartigen Crime-Sendung wird über aufgeklärte Kriminalfälle berichtet. Das besondere: Es kommen nicht nur die Freunde, Familie und Weggefährten des Opfers zu Wort, sondern auch das Mordopfer selbst. So wird die Suche nach dem Täter von allen Seiten beleuchtet. 

Die erste Folge von 'Es war Mord' wurde am 27. September ausgestrahlt. Dabei ging es um den Fall der Pferdewirtin Christin Rexin, die mit 21 Jahren drei Mordanschläge überlebte, bevor sie dem vierten zum Opfer fiel. 

In den weiteren zwei geplanten Episoden soll es am 11. Oktober um den Fall Mareike Goszak, am 18 Oktober um den Mord an Elisabeth Dürr gehen. 

Diese Themen interessieren dich sicher auch: 

Kategorien: